Spaltung in Deutschland

SPD-Politiker krankenhausreif geprügelt

Der SPD-Europapolitiker Matthias Ecke wurde Freitag in Dresden beim Kleben von Wahlplakaten krankenhausreif geprügelt. Der Vorfall zeigt, wohin die Medien die Stimmung in Deutschland gebracht haben.

Dass Politiker auf offener Straße verprügelt werden, ist in Deutschland einerseits ein neues Phänomen, andererseits aber auch nicht. Schon Ende 1920er gab es solche Phänomene, die sich dann während der Wirtschaftskrise ab 1929 zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen auf Deutschlands Straßen ausgewachsen haben. Offenbar geht Deutschland diesen Weg heute nun erneut, denn Medien und Politik wiederholen den Fehler von vor knapp hundert Jahren und spalten die Gesellschaft immer mehr, anstatt Gemeinsamkeiten zu suchen.

Die Hetze, mit der Medien und Politik in Deutschland gegen Andersdenkende vorgehen, hat Folgen. Dazu gehört eine Radikalisierung der Gesellschaft, wobei Medien und Politik vor allem gegen die AfD und ihre Anhänger hetzen, was zu (staatlich unterstützten) Demonstrationen mit sehr radikalen und hasserfüllten Parolen geführt hat. In der Folge wurde schon im August 2023 beispielsweise der AfD-Politiker Andreas Jurca auf dem Heimweg auf offener Straße krankenhausreif geprügelt.

Nun hat es einen Politiker von SPD erwischt, der in Dresden auf offener Straße krankenhausreif geprügelt wurde. Und angesichts der von Politik und Medien aufgeheizten Stimmung in Deutschland steht zu befürchten, dass das nicht die letzten derartigen Fälle bleiben.

Es kann und darf nicht sein, dass Politiker derartig angegriffen werden! Demokratie bedeutet Streit mit Argumenten, nicht mit den Fäusten. Egal, welchen Politiker es trifft, Gewalt ist vollkommen inakzeptabel!

Leider versagen Politik und Medien dabei, die Debatten in Deutschland auf eine sachliche Ebene zurückzuführen, was die Stimmung abkühlen würde.

So unterscheiden sich – wenig überraschend – die Überschriften zu den beiden Vorfällen, wie das Beispiel Spiegel zeigt. Bei dem Angriff auf Jurca hat der Spiegel durch die Formulierung in seiner Überschrift sogar in Zweifel gezogen, dass es überhaupt einen Angriff gegeben hätte. Die Überschrift lautete im Spiegel damals „Nach Grillfeier in Augsburg – Polizei ermittelt wegen mutmaßlichen Angriffs auf AfD-Lokalpolitiker“, obwohl an dem Angriff rein gar nichts „mutmaßlich“ war, die Details können Sie hier nachlesen.

Bei dem nun erfolgten Angriff auf den SPD-Politiker Matthias Ecke ist für den Spiegel hingegen gar nichts „mutmaßlich“, sondern die Überschrift im Spiegel lautet „Überfall im Wahlkampf – SPD-Politiker Ecke in Dresden zusammengeschlagen“.

Es ist diese Doppelmoral bei deutschen Medien wie dem Spiegel, die für diese Gewalt mit verantwortlich ist. Trifft es einen Politiker von der AfD, wird der Vorfall verharmlost. Trifft es einen von den etablierten Parteien, ist die Empörung in den Medien (zu recht) groß.

Solange die Medien nicht bei allen derartigen Vorfällen die gleichen Maßstäbe anlegen, dürfte die Situation in Deutschland nur weiter eskalieren. Aber schuld sind – laut Medien und Politik – natürlich immer „die anderen“.


In meinem neuen Buch „Das Ukraine Kartell – Das Doppelspiel um einen Krieg und die Millionen-Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Biden“ enthülle ich sachlich und neutral, basierend auf Hunderten von Quellen, bisher verschwiegene Fakten und Beweise über die millionenschweren Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Joe Biden in der Ukraine. Angesichts der aktuellen Ereignisse stellt sich die Frage: Ist eine kleine Gruppe gieriger Geschäftemacher möglicherweise bereit, uns für ihren persönlichen Profit an den Rand eines Dritten Weltkriegs zu bringen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich direkt hier über den Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch
Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

139 Antworten

    1. Das wilde Plakatieren ist grundsätzlich verboten – darum keine Plakatieren.

      Dass Politiker tun, was sie anderen verboten haben, zeigt zum einen die Doppelmoral und zum anderen, dass die ordentliche Plakatiererei (Aussenwerbung) ein Monopol ist – es gibt ganz wenige Plakatgesellschaften! Sie entscheiden, ob sie Dich oder Mich auf die 160’000 Flächen für Aussenwerbung (Schweiz) kleben. Auch die anderen Medien entscheiden frei, ob sie Dir oder Mir eine Plattform geben.

      Aus logischer und demokratischer Sicht, können öffentliche Medien nicht Eigentum eines Einzelnen oder einer Gruppe sein. Es gibt eigentlich nur zwei demokratische Medien – das Amtsblatt und die Mediathek. Das Amtsblatt enthält Anträge und Vorschläge von aussen, die Beratung im Parlament und/oder der Bürgerversammlung und die amtlichen Beschlüsse. Die Mediathek enthält das massgebende Recht sowie Publikationen Einzelner oder einer Gruppe, die ihr zur gemeinfreien Verfügung gestellt wurden – hier finden sich zum Beispiel alle Schulbücher; Staatsschulen sind obsolet.

      Alle anderen «öffentliche Medien» sind Propagandamittel eines Einzelnen oder einer Gruppe!

      DIE MÄCHTIGSTE GRUPPE IST DAS ATLANTIK-KAPITAL (NATO)

      Die (Brand)-Mauer wurde errichtet, weil die AfD aus der NATO und der EU austreten will – zumindest ein Teil der AfD um Björn Höcke. Vielleicht ist es den AfD-Mitgliedern gar nicht bewusst, welchen Frevel sie in den Augen des Atlantik-Kapitals (NATO) begehen!

      SIE STELLEN DAS HEILIGSTE IN FRAGE: DAS EIGENTUM UND DAS GELD! Beides ist in Deutschland, im Westen und in vielen anderen Ländern in ihren Händen! Propaganda, Terror und Kriege der NATO dienen einzig dem Zweck, es zu erhalten, zu mehren und neue Märkte (Länder) zu erschliessen. Darunter leiden die Völker, alle Völker. Egal, sie seien zu viele – nutzlose Menschen!

      DEUTSCHLAND 1932
      1932 standen sich die Weimarer-Parteien und die Anti-Weimarer-Parteien gegenüber. Die grösste „Opposition“ erzielte 38 Prozent der Mandate (31.7.1932) und sank bei der letzten regulären Wahl (6.11.1932) auf 34 Prozent. Daraufhin wechselte die NSDAP ins Weimarer-Lager! Der Anti-Weimarer-Block hatte bereits seit Juli 1932 die Mehrheit, Arbeiter (NSDAP) und Arbeiter (KPD) hätten regieren können!

      Die NSDAP hat ab Juli 1932 ihre Wähler verraten und 1933 zusammen mit den Weimarer-Parteien Deutschland.

      DEUTSCHLAND 2024
      2024 stehen sich die NATO-Parteien und die Anti-NATO-Parteien gegenüber. In einem Mehrparteiensystem wird die AfD alleine nie die Mehrheit erringen. Es müssen andere Parteien über die Mauer zum Anti-NATO-Block stossen – und keine darf ins NATO-Lager wechseln, keine darf ihre Wähler verraten! NIE WIEDER!

      Es ist Zeit für die AfD, klar Stellung hinter der Mauer zu beziehen. Das Gärige muss klar werden!

      1. Ja die AfD. die Werteunion – im Osten Deutschlands denken nicht wenige in der CDU darüber nach, dass die AfD doch ein Partner sein könnte.
        https://www.zdf.de/nachrichten/politik/deutschland/afd-cdu-zusammenarbeit-brandmauer-100.html

        Es gab das Ermächtigungsgesetz. 1933 , wenn man einmal hinschaut, wer da noch zustimmen konnte so entdeckt man die Vorgängerparteien von CDU / CSU / FDP usw..
        Was tut Deutschland heute es bekämpft die AfD massiv bietet aber keine Alternative, vorliegende Probleme zu lindern. Die Grünen die voll im Kriegsmodus sind, haben einmal gesagt – Schwerter zu Pflugscharen – .
        Die Schweiz hat ihren eigenen Weg gefunden. Einen Weg nicht so ganz in Richtung Abgrund zu wandern!

    1. „Genau, das ist ganz und gar inakzeptabel.“

      Nein, inakzeptabel ist es den derzeitigen Regierungskurs aktiv mitzutragen. Da sind die Grobiane (wie Kinder vielleicht) wesentlich schlauer als das Politikerpack.

            1. Was meinen Sie denn, was für die meisten Foristen hier Wörter wie „links“ oder „linke Schlägertrupps“ bedeuten.
              Ich persönlich war über 20 Jahre bis etwa dem Jahr 2.000 auf einigen linken Demos. Fiese Schlägertrupps hatte ich dort keine gesehen. Allerdings gab es manchmal ganz gewöhnliche Teilnehmer, die sich organisierten, um die Demos vor rechten Übergriffen und der politisch rechtsstehenden Polizei zu schützen.

          1. @ tankil bin nicht den ganzen tag hier,um sofort zu antworten. na ja,wenn sie die letzten jahre geschlafen haben,so kann ich ihre antwort verstehen aber nicht,wenn sie sich mit diesen typen mal beschäftigt haben. sind da rechte bei den maikundgebungen,sind das rechte in leipzig connewitz oder in hamburg? waren das eigene afd wähler,die sich schon mehrmals an afd politiker vergriffen haben oder die gruppe,die sogar ein zdf team verprügelte,wohl aus versehen..parteizugehörigkeit ? ja SPD und konsorten… habe selber schon mal so etwas verspührt im ruhrpott ,nachdem ich verdi verlies ,weil deren aufruf afd mitglieder zu melden bei mir wut hochkommen lies,erzählen sie also nichts.

    2. „Es kann und darf nicht sein, dass Politiker derartig angegriffen werden! Demokratie bedeutet Streit mit Argumenten, nicht mit den Fäusten. Egal, welchen Politiker es trifft, Gewalt ist vollkommen inakzeptabel!“

      Theoretisch haben Sie Recht , Herr Röper, THEORETISCH.

      Allerdings hätte ich sehr große Lust, dabei tatkräftig mitzumachen, wenn’s darum geht, Politiker zu vermöbeln. Ich hätte da ein paar die ganz oben auf meiner Liste stehen: Als erstes Habeck und Scholz, denn die sind direkt dafür verantwortlich dass ich weniger Geld in der Tasche habe als vor 2 Jahren, und zwar völlig ohne Not.
      Die Blödbock gehört, obwohl man ja Frauen nicht schlagen soll, genauso vertrimmt. Die ist dafür verantwortlich dass wir seit 2 Jahren die größte Lachnummer des Planeten sind. Und auch dies völlig ohne Not. Hauptsache man kriecht den Amis in den Arsch.

      Nicht ALLES im Mittelalter war schlecht: Diese drei genannten Verräter gehören auf dem Alex in Berlin an den Pranger und jeder darf sie anspucken, ohrfeigen, beleidigen oder ein paar Zähne ausschlagen.

      Zivilisierte Politiker, die ihren Job ernst nehmen, sollten nicht verprügelt werden. Das trifft aber auf die genannten nicht zu.

      1. Aber genau diese Gewaltszenen-„und Fantasien“ werden dann ein größeren Apell für den Polizeistaat ausrufen und was das bedeutet, können sie die früheren DDRler fragen…wie zum Beispiel jegliches Verbot von Meinungen ,Proteste oder Demos gegen System-Medien-Politiker oder Krititsche Äusserungen, die als Hassreden umfunktioniert werden.

        1. „werden dann ein größeren Apell für den Polizeistaat ausrufen und was das bedeutet, können sie die früheren DDRler fragen…“

          Ach….wo kommt so etwas her? Was war in der DDR der „Polizeistaat“?

          „wie zum Beispiel jegliches Verbot von Meinungen ,Proteste oder Demos gegen System-Medien-Politiker oder Krititsche Äusserungen, die als Hassreden umfunktioniert werden.“

          Irgendwie funktioniert das hier genau so wie die Westpropaganda á la Goebbels….. Man muss dem erklärten „Feind“ nur das unterstellen, was man selber tat & tut & schon wird das als Totschlagargument weitergetragen & benutzt!
          Man sollte die BRD kritisieren können OHNE, dass man irgendwelche Geschichten vom Pferd aus den Medien nach erzählen muss…. Der verlogene Westen steht für sich ganz alleine…..

          1. DANKE👍. Ich hatte schon einen dicken Hals bei AlphaundOmega. Das ist typisch, anstatt sich mit den eigenen Problemen auseinanderzusetzen und ehrlich zu sich zu sein, andere (wie hier die pöse DDR) vors Loch zu schieben und, wie es aussieht, auch noch nur vom Hörensagen. Der Westen hat endlos viel Dreck am Stecken! Dagegen war die kleine arme DDR ein Waisenknabe – ich würde gern wieder meine Heimat zurückhaben .

  1. Man muss dazu aber auch sagen, dass es nach mehr als 4 Jahren Neo-Faschismus in D, an der Zeit ist, dass es auch mal die schuldigen Volkszertreter erwischt.
    Leider merken die D-Bürger erst was, wenn alles wieder in Ruinen liegt.
    Vielleicht gibt’s danach dann die bessere Hymne: „Auferstanden aus Ruinen…“ – weil man’s kapiert hat!?

  2. Die Frage ist, wer dahinter steckt.

    Bei der aktuellen politischen Lage könnte ich mir durchaus auch vorstellen, dass das eine PR-Aktion war und er von seinen eigenen Leuten zusammengeschlagen wurde, um damit seine Gegner zu diskreditieren.

    Die Umfragewerte für die SPD sehen gerade nicht gut aus – wohl aber die für die AfD. Wem hilft es, wenn ein SPD-ler angegriffen wird und es jemand aus AfD-Nähe in die Schuhe geschoben wird?

    1. @Stop Bush and Clinton

      Vorerst hielt ich das für abwegig, aber nachdem ich mir jetzt gerade die MSM durchesehen habe
      und dort lesen durfte, daß sich sogar der BK schon dazu geäußert, und wieder einmal
      die „rechte Gefahr“ aus dem Hut gezaubert hat, neige ich dazu Ihnen zuzustimmen.
      Das lenkt natürlich auch herrlich von den Aussagen seiner Parteikollegin beim ORF ab.
      Die Umfragewerte dürften dabei auch eine nicht unerhebliche Rolle spielen.

  3. Dass es sich bei diesen Anschlag um einen „Meinungsbeitrag“
    handeln soll, kann ich mir kaum vorstellen. Der Anschlag hat
    das Ziel, die AfD zu diskreditieren.

    Schockierend dabei ist, wie weit das Establishment bereit ist
    zu gehen. Andererseits zeigen das schon die Waffenlieferun-
    gen in die Ukraine, die Unterstützung der israelischen Kriegs-
    verbrecher und die bereits herrschenden Repressalien im Lan-
    de: Zensur, Meinungsdiktatur, Bevormundung und Nachstel-
    len bestimmen bereits den Alltag (auch auf Arbeit).

    Was Deutschland betrifft, so lautet das Fazit von Ullrich Mies:

    „Ein besonders antidemokratisches und bösartiges Statthalter-
    Regime der USA und des ganz großen Geldes hat sich seit den
    Merkel-/Scholz-Administrationen an der deutschen Bevölke-
    rung festgesaugt, plündert das Land aus, unterstützt Stellver-
    treterkriege und betrügt und belügt die Bevölkerung mit ihrer
    korrupten Medienindustrie nach Kräften. Ihre Arbeitsgrund-
    lagen sind einzig: Machterhalt und Machterweiterung auf der
    Grundlage der machiavellistischen Staatsräson. Und diese ist
    nichts anderes als der Neue Faschismus, der keiner sein will.“
    (S. 274)

        1. Deren eigene Saat ist es. Die sind es, die sich überall auf Seiten von Kopfabschneidern und Nazis an Kriegen beteiligen und hier die „Antifa“ als Prügelbande gegen politische Gegner finanzieren. Die AfD lehnt diese und sonstige „wilde“ und extralegale Methoden ab und will unser Staatswesen wieder zu strikter Rechtlichkeit zurückführen.

            1. Die Nazis standen nun gerade nicht für eine konservative, textualistische Rechtsauffassung. Die Gesetze galten nicht mehr, wie sie geschrieben waren, sondern wurden im Geiste der neuen Reichsregierung neu interpretiert. Gar nicht unähnlich der heutigen „liberalen“ Rechtsschule. Dazu kamen Fälle, in denen die Nazis sich schlicht nicht um die Gesetze geschert haben. Das bereits in ihrer frühen Regierungszeit, als es so etwas wie ein Rechtswesen noch gab. Was danach kam, ist schon in rein juristischer Betrachtung grauselig, von den Folgen, die das in der Realität hatte, gar nicht zu reden.

  4. Erstmal abwarten, ob die Schläger identifiziert werden können. Vielleicht war es ein Angriff Rechtsradikaler, vielleicht aber auch nicht. So komisch das klingt, die Antifanten haben neuerdings nicht mehr nur „Nazis“ im Visier, sondern immer öfter auch andere Gruppierungen, die ihnen irgendwie nicht in den Kram passen. Selbst Grüne bekamen schon ihr Fett weg, weil sie mißliebige Beschlüsse mittrugen. Auch eine False Flag Aktion ist durchaus denkbar. Die Nazikeule wirkt inzwischen kaum noch, da müssen eben härtere Methoden ran, um die Stimmung zu manipulieren.

  5. Ist doch schön, dies bedeutet, die auch von der SPD geschürte „Kriegsbereitschaft“ trägt langsam Früchte. Die Leute wollen von der Kette gelassen werden. Also Herzlichen Glückwunsch, Herr Ecke, immer schön weiter so.

  6. Uiuiuiui, bin jetzt ganz betroffen:
    Wer Wind sät, wird Sturm ernten.
    Oder wie sagt Irlmeier: …. sie werden nicht mehr über die Straße gehen können… oder…. hängen an Fensterkreuzen.
    Klar und das Ganze passiert angeblich in Dresden, Nazi Nazi rechts rechts. Oder doch vielleicht Putin, der kennt sich ja in Dresden gut aus, hat dort lang genug gelebt.
    Normalerweise gibt es davon direkt Videoaufnahmen von solchen „Hetzjagden“. Und da ich selbst nicht in seinem Krankenhauszimmer war und den Mann verletzt gesehen habe, glaube ich den ganzen Scheiß sowieso nicht. Alles eine jämmerliche Show bei dieser politischen Seite.

  7. Wenn man sich die Frage stellt: Wem dieser Angriff Nutzen bringen kann?, fällt mir sofort die Sozi-Partei ein. Als nächste Profiteure kommen die linksradikale Faeser und ihr Stasi-Chef Haldenwang ins Bild. In der BRD gibt es seit Jahrzehnten falseflag- und agent provocateur-Aktionen. Nicht zuletzt sei daran erinnert, dass es nur einen Grund dafür geben kann, die NSU-Akten 120 Jahre unter Verschluß zu halten.

      1. Hui, hier springe ich mal ein: „Rinks“ und „Lechts“ sind völlig veraltete Einteilungen, Bürgerliche Kategorien! Heutzutage ließe sich die jeweilige Gesinnung eher einteilen in „globalistisch, woke“ einerseits UND Konservativ, national bis regional andererseits.
        Aber selbst wenn du an die überkommenen LinksRechts-Schemata glauben willst, so hat Lennox gar nicht die RAF erwähnt, das ist deine Schublade für „linksradikal“. Fäser könnte als Letzteres bezeichnet werden, weil die sich für eine fortdauernde großzügige Finanzierung der (anti-) antifa ausgesprochen hat, öffentlich! Wobei die antiantifa NICHT linksradikal ist, sondern das ist Merkels Schlägertrupp, jetzt Scholzens, was schön zu besichtigen war damals in HH, als S. Bürgermeister waren, das war ein straff organisierter Paramilitärischer Einsatz, oder? Aber vielleicht täusche ich mich?
        Haldenwang Stasi weil H. „Verfassungsschutz“präsi, verstehst du die Verbindung?!? Sonst versucht es ein Anderer mal NOCH besser zu erklären….

      2. @Tankii Mit dem Aufwand der nötig wäre, könnte ich in der Zeit eher einem Schwein Stabhochsprung beibringen. Diese Seite ist für Personen im Betreuten-Denken-Modus zu anstrengend.

  8. SPIEGEL: „Wess‘ Brot ich ess‘ – dess‘ Lied ich sing‘!“ (LINKE, Gates!)

    Ansonsten: völlig korrekt!!! Angriffe auf jegliche Oppositionelle sind – und bleiben – faschistischen Ursprungs!!!

  9. Bin ich jetzt ein Gutmensch und sage, dass man das nicht macht mit dem kleinen Ecke-Matthias, dessen Partei sich offensichtlich nie gesäubert hat vom braunen Müll …?
    Wer im Dunklen heimlich Plakate für eine Kriegs- und Spritzenpartei klebt, wer all die Aggressionen mit trägt, die dieser Sumpf auf uns Menschen und nun auf das russische Volk überträgt, der sollte sich hüten! Ich würde dem auch eine hauen!

    1. Alt-Demokratie braucht Treppen-Lift!

      Wenn der Sumpf und der Nazi-Müll im Willy-Brandt-Haus auf fünfter … der Klingbeil-Buddha …
      Siddhartha Gautama … aber auf Etage sechs … Hare Krishna … … … !!!

      braucht SPD viel Werbung auf alternde Gesellschaft, die … wiederum … den Treppen-Lift … für neuen Höhepunkt …
      braucht

  10. Nein, Du bist kein „Gutmensch“, im positiven Sinne. Du siehst die Sachlage vollkommen realistisch. „Eine hauen“ im Sinne von „Backpfeife“ vielleicht, als Weckruf wüschenswert und absolut in Ordnung!

      1. „Jesus“ hat zu mir noch nie gesprochen! „Jesus“ hat auch nicht zu den vielen Opfern des Christentums gesprochen, als diese von Vernichtung bedroht waren. Von der Bedrohung und ausgeführten Vernichtung der Menschen jüdischen Glaubens ganz zu schweigen!

        1. naja, die Bergpredigt..
          Allerding ist es auch sinnlos irgendwelches religöses Sektentum zu vermitteln(ihr Vorposter), da diese Sekten ja meist stets auf der Seite der Mächtigen standen und nichts anderes als Abfälle der Ausbeutung erhaschen wollten.

          1. Hach, Phönix, ich fühle mich so angesprochen, indirekt? Ich sprach von JESUS, nicht von irgendwelchen Sekten; aber bezüglich der Sekten, die „Abfälle der Ausbeutung erhaschen wollten“, möchte ich dir gar nicht unbedingt widersprechen, ich würde es aber sowohl schärfer als auch eleganter formulieren wollen. und DEIN Vorposter hat zu Gewalt- Ohrfeigen- aufgerufen, das wollte ich SO nicht stehen lassen, ganz unabhängig davon, was Ungläubige und Ungebildete so den ganzen Tag lang Für Wahr Halten….

    1. „Wir brauchen ein Demokratiefördergesetz. Ich bin es, ehrlich gesagt, leid, dass wir seit Jahrzehnten dafür kämpfen, dass NGOs und Antifagruppen, die sich engagieren, nicht immer um ihr Geld ringen müssen und nur auf ein Jahr befristete Arbeitsverträge abschließen können.“

      (Beifall beim BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und bei der LINKEN sowie bei Abgeordneten der SPD)

      „Das reicht nicht. Sie brauchen eine verlässliche Finanzierung. Wir sind es leid, dass zwischendurch einigen das Geld gestrichen wird, dann wird es wieder angeglichen, dann reden Sie über ein Demokratiefördergesetz. Wir wollen endlich dieses Gesetz.“

      — Renate Künast, 12.3.2020, Bundestag

      https://www.gruene-bundestag.de/parlament/bundestagsreden/rechtsextremismus-und-hasskriminalitaet

      „Antifa“ und Kanthölzer für ihre politischen Gegner lassen sie also aus Steuermitteln finanzieren. Da muß sich Matthias Ecke (SPD) schon die Frage gefallen lassen, wieso so etwas nicht mehr richtig sein soll, wenn es selber bezahlte Kanthölzer und er selber sind.

      1. Das Video kann man auf dieser Seite nicht ansehen, da es auf „privat“ gestellt ist.
        Evtl. hat es doch m.u. Missfallen erregt.
        Hier noch einmal die Dame im O Ton. Meines Erachtens spricht Sie wirr.
        Aber nicht zu wissen, wer diese Herrschaften mit unseren Steuergeldern finanziert,
        halte ich für naiv. Das ist längst bekannt.
        Aber solange es nur die Mitglieder der AFD getroffen hat, hat das auch weiter niemand
        gestört. Jetzt dürfte es wohl langsam, „die Geister, die ich rief“ heissen.

        https://www.youtube.com/watch?v=EhKm5sewOos

      2. @ die verschissene Lokomotive um 4. Mai 2024 um 18:33 Uhr

        Es ist mir mehr als peinlich, daß ihre Satire von der Leserschaft nicht als solche erkannt wurde.

        Bitte unterlassen sie es also in Zukunft, Beiträge zu verfassen welche dem Niveau der Leserschaft nicht angemessen sind !

        Jemandem den ich schon öffentlich als Arschloch bezichtigt habe, möchte ich nicht ein zweites Mal zur Hilfe springen müssen, sowohl Anstand als auch exakte Grenzziehung müssen in Zukunft Beachtung finden !

        Und jetzt troll dich, du Troll!

          1. @ПАРОВОЗ ИС20 578

            Wahre Worte gelassen ausgesprochen!

            Aber natürlich ist es mit ungebildeten & von Natur aus geistig benachteiligten Leuten so, wie mit Verstorbenen….selber merkt Derjenige es ja nicht aber sein Umfeld leidet sehr!

  11. Brandon Biden hat inzwischen die Spaltung der US-Bürger erfolgreich überwunden.

    Aufgrund „seiner“ Vorgehensweise bei den Palästina-Protesten hassen ihn Rechte wie Linke jetzt gleichermaßen.

    Jetzt arbeitet unsere Ampel schwer an der Aufgabe, auch die Deutschen wieder zu vereinen.

    1. Die D. vereinen? Wie? Durch die jetzige Nahost-Politik sicherlich nicht. Die Wirtschaft gänzlich zerstören? Autofahren verbieten? Fleischessen nur Sonntags? Alles eher geeignet, die Deutschen im Hass zu vereinen als die Palästina-Politik, oder?
      Trump sieht in den Gaza-Unterstützern alles Antisemiten übrigens…

      1. (….“die Deutschen im Hass zu vereinen….“)

        *******************************************

        Genau das war es, was ich meinte.

        Spätestens wenn nach dem kommenden Wahlsieg der CDU ihr Vorsitzender und BlackRock-Statthalter in Deutschland, der Friederich, der Friederich, der deutsche BlackRock-Bösewicht, mithilfe seiner Herzenspartner, den Grünen, das Vermögen der deutschen Rentenversicherung an BlackRock überweist, wie er mehrfach öffentlich angekündigt hat, werden die Deutschen im Hass vereint sein.

        Dann aber wird es zu spät sein – noch vier Jahre Abrissarbeiten hält Deutschland nicht aus, auch wenn die Altparteien-Abbruchfirma aktuell noch eine solide Mehrheit von 80% der Deutschen hat.

        Was unsere Landsleute wissen sollten, aber nicht wissen wollen, ist, dass die Politiker aller Altparteien nicht nach ihrer Qualifikation, sondern nach ihrer Skrupellosigkeit ausgewählt werden, mit der sie die Befehle aus Washington befolgen.

        Hier mal ein nachgerade prophetischer Artikel, der kurz vor der NS2-Sprengung erschien :

        https://www.unz.com/mwhitney/the-crisis-in-ukraine-is-not-about-ukraine-its-about-germany/

        (Wenn du nicht so gern in englisch liest, kannst du ihn von der Seite übersetzen Lassen. Kästchen oben rehts)

  12. Wer Wind sähet, der Sturm erntet…

    Doch als Erstes stellt sich hier die Frage – war es eine Inszenierung oder tatsächlich eine Attacke,
    und Zweitens wer wird als „schuldig“ gebrandmarket – denn gilt die Region doch als „AfD-Hochburg“, als erz-konservativ, streng katholisch und sowieso sozen-feindlich…

  13. Betrachten wir doch einmal diese Situation von einer etwas „höheren“ Perspektive aus.

    Wie es Alexander Dugin umschrieben hat, kämpfen hier Neoliberalisten gegen Traditionalisten. Und wenn ich es einfach einmal aus meinem Betrachtungswinkel anschaue, sind die Neoliberalisten die von mir so bezeichneten Kuhbubenoligarchen, die nichts anderes wollen als die globale Weltherrschaft. Denn nur das sichert den andauernden maximalen Profit. Genau dafür haben sie in ihrem Einflussbereicht jene Figuren installiert, die jenen Neoliberalismus, der den absoluten Individualismus in den Mittelpunkt stellt, um- und durchsetzen sollen. Denn nur, wenn es nur noch einzelne Individuen gibt, wird es keine kritische Masse mehr geben, welche sich gegen diese Kuhbubenoligarchen stellen kann und wird.

    Genau das spaltet aber gerade unsere Gesellschaft und für nun zu diesen Auswüchsen. Ob das alles nur eine Show ist oder ob es doch wutentbrante Bürger waren, ist aus den Medieninformationen nicht eineindeutig abzuleiten.

    Jedoch stehen wir doch derzeit vor der Wahl ob wir ein paar krankenhausreif geschlagene Politiker der Ampelregierung in Kauf nehmen oder lieber mit großen Schritten auf den dritten Weltkrieg zusteuern mit Deutschland als Hauptschlachtfeld.
    Vor diesem Hintergrund fällt mir die Entscheidung für Option eins wesentlich leichter als für Option zwei. Das auch, wenn ich Gewalt ebenso ablehne, wie viele Foristen hier.

    Ob uns die derzeitigen Auswüchse gefallen oder nicht. Fakt ist, das jene Figuren nicht freiwillig den Platz räumen werden, genausowenig, wie sie offen für eine sachliche Diskussion und demokratische Entscheidungen sind. Mit diesen Voraussetzungen wird es ohne ein Mindestmaß an Gewalt nicht möglich sein, diese Situation zu ändern. Und damit stehen wir, Deutschland, vor der gleichen Herausforderung, wie die russländische Föderation Anfang 2022.

    Egal wie, eine Entscheidung muß getroffen werden. Wie sich die rußländische Föderation entschieden hat wissen wir.
    Vor dem Hintergrund der Mittel und Möglichkeiten welche Deutschland hat und die völlig diametral zu jenen der rußländischen Föderation sind, wie wird sich Deutschland entscheiden?

  14. Hier wurden auch schon jüdische Gräber zerstört, die Ermittlungen wurden aber so gebremst, das diese ausgesetzt wurden. Von einem Ermittler weis ich auch warum, es waren Linke.
    Warum macht man so etwas?

  15. Lieber Thomas Röper
    du schriebst:
    „Demokratie bedeutet Streit mit Argumenten, nicht mit den Fäusten. Egal, welchen Politiker es trifft, Gewalt ist vollkommen inakzeptabel!“

    Das ist völlig richtig, allerdings „nur“ unter „normalen“ Verhältnissen. Sicher ist dir nicht entgangen, daß in der BRD keine „normalen Verhältnisse“ mehr vorliegen.

    Seit mehr als 40 Jahren lag die Macht in den Händen von 3 Parteien. Kurzzeitig unterbrochen von den „Grünen“.

    Und EGAL in welcher Konstellation diese „Psychopathen“ eine Regierung bildeten, wurden die Wahlversprechen gebrochen und exakt das Gegenteil der Wahlversprechen beschlossen.

    WAS und ich frage erneut: WAS bleibt dem Bürger denn noch übrig? Er wird zunehmend das was der Gesetzgeber vernachlässigt, in die „eigenen Hände“ nehmen. Das führt ZWINGEND zu folgender Formulierung:

    Das Recht auf Widerstand zum Schutz der Verfassung (*)
    Ich zitiere:
    „Adressat sind die Bürger

    In Artikel 20 Absatz 4 der Verfassung heißt es: „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“ Gemeint ist die Ordnung der parlamentarischen Demokratie, des sozialen und föderalen Rechtsstaates, die in Artikel 20 Absatz 1 bis 3 genannt werden.

    Der Widerstandsartikel richtet sich an die Bürger – ganz anders als die Regelungen, die gleichzeitig als Notstandsverfassung ins Grundgesetz eingefügt wurden. Während diese die Handlungsfähigkeit des Staates in Krisensituationen stärken sollen, ermächtigt Artikel 20 Absatz 4 ausdrücklich die Bürger.“

    … und ich erinnere AUSDRÜCKLICH an den Passus: „Wenn andere Abhilfe nicht möglich ist“ !

    (*) https://www.bundestag.de/webarchiv/textarchiv/2013/47878421_kw50_grundgesetz_20-214054

  16. Die Sozialdemokraten sind die schlimmste Hass- und Nazi-Hetzpartei überhaupt, das ist der Kopf der Schlange. Die können ungestraft volksverhetzende Botschaften loslassen wie Saskia Esken und dieses völlig depperte Land hält das für einen politischen Ausdruck.

    Die hetzen einerseits die Ausländerbrut gegen die Inländer auf, alles Nazis, gleichzeitig bürgern sie die ein und lassen sich davon wählen. (65 % der Deutschen sehen das größte Problem im Rassismus gegen Weisse)

    Man kann dieser Tage sehr gut erkennen, wer wo steht, wer ein Beschwichtiger und Agent ist, und wer nicht. Die Sozialdemokraten halten mit ihrer Hasspolitik nicht mehr hinterm Berg. Wahrscheinlich denken sie, es gibt 10 mal so viele Türken und Araber, da haben wir das nicht mehr nötig.
    Gewerkschaftsaktivitäten und Parteitage sind wahre Kuppelshows geworden!

    Saskia Esken verharmlost nicht den Holocaust, hier findet eine Verharmlosung der hinterhältigen Entnationalisierungspolitik von vermeintlichen Helfern staat, die mit einem untauglichen Gesetz aus der Mottenkiste der SPD einen völlig schiefen Vergleich anstellen! Damit machen sie die Deutschen, schlußendlich alle europäischen Völker, zu Menschen zweiter Klasse, zu Unternmenschen!

    Das Holocaust-Mahnmal ist das Grabmal der Deutschen. Helmut Kohl war eine verlogene, korrupte Ratte und ein Agent!

    Die meisten alternativen Autoren pflegen eine opportune Weltsicht, die immer weit neben der Wirklichkeit stattfindet und die Rassistenpolitik vertuscht. Deshalb ist das Wort nie in Umlauf gekommen, dabei liegt das auf der Hand!
    Die Kritik findet auf derselben Ebene statt wie das Parteigeschwätz, so als würde man Heinrich Himmler vorwerfen, er verharmlose mit den KZs die Gulags.

  17. Ich finde es natürlich auch inakzeptabel wenn man jemanden krankenhausreif prügelt-nur weil man seine politische Meinung nicht teilt.Ich erinnere mich aber auch noch gut an den Anschlag auf Tino Chrupalla und daran,das man diesen Anschlag seitens der Politik und der Einheitsmedien keineswegs inakzeptabel fand sondern das man Chrupalla sogar noch mit Bosheit,Häme und Spott verfolgte.Außerdem kann ich nicht ausblenden das man in Richtung anderer Politiker sogar zum Mord aufruft-denn welches Schicksal hatte man denn für Leute wie Assad oder Wladimir Putin sonst vorgesehen?Und ich kann den komischen Gedanken nicht verdrängen das man nun eben erntet was man sät-denn Hass auf Andersdenkende wird seit Jahren in die Köpfe der Menschen gepflanzt.Hass auf die die Russland verstehen,auf die die sich nicht impfen lassen wollen,auf die die für Frieden sind und so weiter.Eine Gesellschaft die ohne Hass nicht mehr auskommt bringt genau das hervor was nun in Dresden passiert ist-nur das es diesmal einen erwischte der aus dem politischen Lager der Altparteien kommt die eben diesen Hass zur Staatsräson gemacht haben.Pech gehabt!Bumerang!Was in Dresden passiert ist ist auch eine Antwort auf die Gewalt die den Menschen durch die unerträgliche Arroganz und Dummheit der Macht angetan wird.Hier hat sich was entladen und die die dafür verantwortlich sind werden wohl genau das akzeptieren müssen!Was glauben die denn was mit ihnen passieren wird wenn sich die Wut und Verzweiflung endlich entlädt?!Frau Faeser wird es klammheimlich sogar freuen.Nun kann sie mit dem Dresdner Ereignis als Vorwand wieder Gesetze erlassen die direkt bei Wilhelm Frick oder Heinrich Himmler abgeschrieben sein könnten.

    1. @ulrich737 denke,wenn solche verhältnisse eintreten ,faeser und konsorten ne südamerikereise buchen können.. ich habe ne ganze menge wut im bauch besonders seit corona 1 toter 2 leute mit folgen..

  18. Die übliche Doppelmoral. Ist das jetzt wirklich passiert … sind das Fake News….war das eine False Flag Attacke … um die Aggression weiter zu schüren … Stichwort: Kriegstüchtig machen …..Hab keine Ahnung.
    Bei dem Angriff auf den demokratisch gewählten Vertreter der AFD Herrn Chapulla war die mediale Anteilnahme eher „verhalten“ um nicht zu sagen „zustimmend“.

    1. „Es ist mir zwar fast peinlich auf das Medium zu verlinken (es glänzt nicht immer mit seriosität), …“

      @ohne_Z:

      Stimmt, gilt aber auch für den verlinkten Artikel. Die Erkenntnisse zum Klimawandel beruhen nicht auf der Finanzierung irgendwelcher Milliadäre, sondern auf 200 Jahren Physik. Und Klimawandel-Panik erzeugen eher Leugner und Medien, die erwarteten Folgen der Erwärmung werden von der Wissenschaft ebenfalls über die Physik beschrieben und sind auch schon zu beobachten. Es kann nun mal nicht ohne Folgen bleiben, wenn zusätzlich die Energie von mehr als 500.000 Hiroshima-Bomben im System der Erde verbleibt – jeden Tag.

      1. „Die Erkenntnisse zum Klimawandel beruhen nicht auf der Finanzierung irgendwelcher Milliadäre, sondern auf 200 Jahren Physik. “

        Das ist echt Körperverletzung! 200 Jahre „Physik“???? gegen Milliarden Jahre Existenz des Klimas, welches sich IMMER gewandelt hat! Von völlig Eisfrei zu völlig Eisbedeckt uswusf….

        Wer sich als Mensch einbildet, die Natur beherrschen zu wollen/können, wird definitiv eines Besseren belehrt!
        Denn die Natur hat die Macht, zu entscheiden, welche Lebewesen „aussortiert“ werden oder nicht! Stirbt Altes, wird Neues geboren……je nachdem wie die Natur „entscheidet“, was, wozu zum Überleben nützlich ist. Fehler werden von der Natur korrigiert!

        Sie haben als angeblicher Naturwissenschaftler weder die Naturgesetze begriffen noch haben Sie verstanden, dass dieser „Klimawandel“ eventuell nur für die Spezies Mensch zu deren Aussterben führen wird, die für die Natur & diesen Planeten aber völlig unwichtig ist!

        Schon mal darüber nachgedacht, dass die Natur den Planeten von Nichtsnutzigem befreit & sich damit selber hilft wieder „gesunden“?

        1. @GMT:

          Was für ein blödsinniges Gelaber. Der Treibhauseffekt wurde erstmals 1824 von Fourier beschrieben, er nannte ihn damals Glashauseffekt. Den Einfluss des Co2 erkannte Tyndall anno 1865. Die Naturgesetze werden mathematisch beschrieben, rechne uns dein Gelaber doch einfach mal vor. Und die Erkenntnisse der Naturwissenschaften wollen widerlegt werden, erst dann werden diese ungültig, so wie es Karl Popper beschrieben hat. Eine ganz einfache Frage. Der Mond, der zufällig genau so weit von der Sonne entfernt ist, hat eine Durchschnittstemperatur von ca. -55°. Wie schafft es die Erde auf ca. +15°?

          Hier die Arbeit des Nobelpreisträgers Savante Arrhenius aus dem Jahr 1896, der beziffert erstmals die Wirkung des Co2 in der Atmosphäre. Hättet ihr Leugner längst widerlegen können, hattet schließlich 120 Jahre Zeit dazu.

          https://www.rsc.org/images/Arrhenius1896_tcm18-173546.pdf

          1. @Physikus

            Sie sind ja lustig!
            Nur weil jemand den „Treibhauseffekt“ beschrieb vor 200 Jahren, bilden SIE sich ein, den gab es vorher nicht?
            Was glauben Sie überhaupt, wann so ein „Effekt“ eintritt BEVOR man den beschreiben kann? Und das für diesen Planeten in dem Universum?
            Mrd. Jahre gab es diesen Effekt NICHT?

            „Und die Erkenntnisse der Naturwissenschaften wollen widerlegt werden, erst dann werden diese ungültig, …“
            Meine Güte – ihre „Naturwissenschaften“ können immer nur „heraus finden“, wozu sie in dem Moment in der Lage sind, sie zu erkennen! Die Naturgesetze waren & sind schon immer da gewesen – lange bevor sie durch Leute, die sie endlich beobachten & bemerken & beschreiben können – denn nichts anderes ist diese „Wissenschaft“ – sie „erkennen“!

            Die haben da nix erfunden es gab & gibt alles schon immer – nur der Mensch hinkt dem lange hinterher! Wissenschaft ist IMMER nur momentan & nie endgültig – das sollte man eigentlich wissen, wenn man sich für einen „Wissenschaftler“ hält….

            „Eine ganz einfache Frage. Der Mond, der zufällig genau so weit von der Sonne entfernt ist, hat eine Durchschnittstemperatur von ca. -55°. Wie schafft es die Erde auf ca. +15°?“

            hm, warum ist man so schmalspurig unterwegs? Warum dreht sich der Mond langsamer als die Erde?, Warum gibt es auf dem Mond kein Lebewesen, wenn der Mond doch genau so weit weg ist von der Sonne wie die Erde? Warum keine Flora? ….. kein anderer Planet in „unserem“ Universum ist wie die Erde – es liegt eventuell nicht nur an der „Atmosphäre“ sondern vielleicht die der Planet Erde schon mal grundsätzlich ( außer, dass er so rund erscheint wie andere Planeten) anders aufgebaut….

            Es gibt tausende Fragen – nur haben die alle nichts damit zu tun, dass die Erde schon Milliarden von Jahren existiert, es schon mehrfach menschliche Zivilisationen gab, die offensichtlich schon vor tausenden Jahren klüger waren & weit mehr wußten als es sich moderne Zeitgenossen vorstellen können…. aber – so wie man heute nicht mal begreifen kann – trotz der angeblichen HighTec-Zeit, wie die Pyramiden gebaut wurden & funktionierten, will man sich einbilden, Macht über die Natur & ihre Gesetzmäßigkeiten zu haben….. welch eine Überheblichkeit!

            Und gut, dass man aus den Fehlern der Vergangenheit & die von „Wissenschaftlern“ immer wieder gemacht wurden, nicht gelernt hat! Weil man 200 Jahre glaubt überblicken zu können & heute nicht weiter sein will als Jemand, der damals eine Theorie hatte, die noch nicht mal bewiesen wurde….

            Übrigens hatte Sie noch nicht erklärt, wie es möglich war, dass die Erde vor Jahrthunderten 9 Grad wärmer war als heute & die Menschheit sich trotzdem so phänomenal entwickelt hat….. & überhaupt überleben konnte……

            1. „Eine ganz einfache Frage. Der Mond, der zufällig genau so weit von der Sonne entfernt ist, hat eine Durchschnittstemperatur von ca. -55°. Wie schafft es die Erde auf ca. +15°?“

              *LOL*, warum beantwortest du die Frage nicht? Das einzige einigermaßen sinnvolle, was du sagst, ist die Rotation, die tatsächlich einen gewissen Einfluss hat, kann ich dir leicht vorrechnen, würdest du aber kaum nachvollziehen können. Und die Erde war „nicht vor hunderten von Jahren 9° wärmer“, das ist schlicht Unsinn, kannst mir gerne einen Beleg dafür liefern, nur gibt es den nicht.

              Also nochmal: Warum ist es auf dem Mond ca. 70° kälter als auf der Erde? Tatsächlich ist dadurch der maximale Wert des Treibhauseffektes beschrieben. Der Mindestwert beträgt 33°, kann man leicht berechnen, schafft jeder Physikstudent im ersten Semester nachweisen. Also nochmal: Wie schafft es die Erde auf ca. +15°, wenn es keinen Treibhauseffekt gibt? Und wo ist die Widerlegung von Arrhenius?

              1. Sind SIE schon mal auf die Idee gekommen, dass dieser „Treibhaus-Effekt“ vielleicht auch damit zu tun haben könnte, dass es auf der Erde Flora & Fauna gibt & auf anderen Planeten nicht?

                Sie haben Angst, dass das erbärmliche Leben der Spezies Mensch enden könnte? Nur weil sich das Klima wandelt, was es schon immer getan hat weil es diesen Effekt schon immer gab?
                WAS glauben Sie eigentlich, warum es nicht seit Anbeginn der Erde schon die Spezies „Mensch“ gab?
                WARUM wollen Sie nicht akzeptieren, dass die Natur die Macht hat & einsetzen wird – mit welchen Mitteln der Naturgesetzlichkeiten auch immer – um „zu entscheiden“, WELCHE Spezies auf dem Planeten leben & leben können?

                Solange solche Leute wie Sie sich einbilden ÜBER der Natur zu stehen, statt Teil von ihr zu sein, wird es zu solche irren Handlungen kommen…. Der Mensch will sich mit dem Klima anlegen…..welch Lächerlichkeit, zu glauben, dass die Spezies Mensch gewinnen würde….

                1. Wie schafft es die Erde auf +15°? Die Einstrahlung der Sonne reicht für maximal -18°.

                2. Ach, was Sie nicht sagen….Und nun?
                  Stört es Sie, dass es Flora & Faune auf der Erde gibt, die u.a. auch mit dem Effekt zu tun hat?
                  Aber es ist eben nicht das Einzige, was den Unterscheid zum Mond ausmacht… die Atmosphäre, die ja hier für das Leben der Erdbewohner sorgt – ist auf dem Mond nicht gegeben – der ist einfach nur klein & zu leicht um eine Atmosphäre zu haben… wenn Sie schon Kartoffeln mit Äpfeln vergleichen wollen…

                  Ohne Wärme kommt es eher nicht zu Lebensformen – zumindest selbst auf der Erde, wo es Regionen gibt, die absolut Menschenfeindlich sind, gibt es evt. noch etwas Flora – schicken Sie das CO2 dorthin es scheint dort nicht anzukommen – damit Sie ein Fleckchen Erde haben, wo Sie leben können….

                3. „Wie schafft es die Erde auf +15°? Die Einstrahlung der Sonne reicht für maximal -18°.“

                  @GMT:

                  Ähä, wenn ich mich recht erinnere, genau das hatte ich gefragt, wo ist die Antwort ??? Also nochmal:

                  Wie schafft es die Erde auf +15°? Die Einstrahlung der Sonne reicht für maximal -18°.

                4. Das ist kein „physikus“ – das ist nur ein verzerrtes msm-Echo…

                  Nachplappern was das Zeugs hält – ohne selber handfeste Beweise zu liefern… – tzä –

                5. @Physikus

                  Ich habe ihre Frage mal weiter gereicht- hier die Antwort:

                  „Die Erde erreicht ihre durchschnittliche Temperatur von etwa +15 °C durch verschiedene Mechanismen, darunter Wärmestrahlung von der Sonne. Lassen Sie uns das genauer betrachten:

                  Wärmestrahlung (Strahlung): Die Sonne sendet elektromagnetische Strahlung aus, die auf die Erde trifft. Diese Strahlung besteht aus Photonen, die Energie transportieren. Die pro Quadratmeter und Sekunde auf die Erde eingestrahlten Photonen des Sonnenlichts haben die Größenordnung der Avogadro-Zahl1. Ein Teil dieser Strahlung wird von der Erdoberfläche absorbiert und erwärmt sie. Die Erde strahlt dann selbst Wärme in Form von Infrarotstrahlung ab.
                  Wärmeübertragung: Neben der Strahlung gibt es zwei weitere Formen der Wärmeübertragung:
                  Konvektion: In Flüssigkeiten und Gasen (Fluiden) erfolgt die Wärmeübertragung durch Konvektion. Das erwärmte Fluid steigt auf und kühlt sich ab, während kaltes Fluid absinkt und sich erwärmt. Dieser Prozess trägt zur Durchmischung und zum Temperaturausgleich bei.
                  Leitung: In Feststoffen erfolgt die Wärmeübertragung durch Leitung. Die Atome schwingen um ihre Positionen, und diese Schwingungen geben kinetische Energie (Wärme) weiter.
                  Effizienz der Sonnenenergie: Die Effizienz von Solaranlagen (z. B. Photovoltaik) hängt von der Sonneneinstrahlung ab. Je höher die Sonne steht, desto besser arbeiten die Anlagen. In Deutschland ist eine südliche Ausrichtung am effizientesten2.
                  Insgesamt ermöglichen diese Mechanismen, dass die Erde eine durchschnittliche Temperatur von +15 °C aufrechterhält, obwohl die Sonneneinstrahlung für maximal -18 °C ausreichen würde. Die Atmosphäre, Ozeane und andere Faktoren spielen ebenfalls eine Rolle bei der Temperaturregulierung auf der Erde. „

              2. @ Physikus

                Wie hoch ist auf dem Mond eigentlich die Lufttemperatur? Verdunstungsverhältnisse und Wolkenbildung?

                Eine Atmosphäre funktioniert völlig anders als ein Treibhaus. Einen „Treibhauseffekt“ allerdings hat der Mond genausowenig wie die Erde.

              3. @Physikus Du schreibst : … wenn zusätzlich die Energie von mehr als 500.000 Hiroshima-Bomben im System der Erde verbleibt – jeden Tag …
                Folgende Frage zur Energie einer Atombombe in Verbindung mit einer Überschwemmung, was hier oft thematisiert wird : Wir haben zum Beispiel eine Landfläche in England von 100 km mal 200 km Fläche die mit einer 0,5 km hohen Welle überschwemmte wird. Grob gerechnet hätte wir also 100 km mal 200 km mal 0,5 km, was 10.000 Kubikkilometer ausmacht. Wenn ein Kubikkilometer Wasser gleich 1.0oo Meter hoch 3 sind, wäre das Endergebnis eine Milliarde mal 10.000, was auf 10 Billionen Tonnen oder 10 Trilliarden Kilo hinauslaufen würde.
                Die Masse an Wasser müsste – sehr grob formuliert – hochgehoben werden.
                Ist eine Atombombe tatsächlich in der Lage diese Energie für die hier oft herbeigesehnte Überschwemmung Englands zu liefern ?

            2. Werte GMT,

              Ich lese nun schon seit Beginn der Operation „Erase Germany“ (der Ukraine-Konflikt) den Blog von Herrn Röper. Und natürlich auch die Kommentare, ich will ja schließlich einen Eindruck davon haben, wie es im gesamten Durchschnitt so aussieht (wie tickt die Bevölkerung).
              In meiner Arbeit als Arbeitnehmervertreter und Gewerkschafter – (solange sie noch für die Ideale der Arbeiterbewegung stand natürlich!) habe ich eine Sache ganz klar erkennen dürfen. Da Sie mit Ihrer Intelligenz sicherlich auch zwischen den Zeilen lesen können, hier mein Blick auf „Physikus“ oder Astrobot oder was auch immer:

              „Was unterscheidet einen Arbeiter von einem Studi?“

              (kleiner Hinweis: Der Deutsche Bundestag hat nur noch EINEN Arbeiter in seinen Reihen – ich denke, das spricht für sich!)
              Und einen habe ich noch für unseren Astro-Super-Bot: im Handelsblatt stand kürzlich, das die überdurchschnittlich Gesunden und Gebildeten Deutschland den Rücken kehren – wäre das auch nicht etwas für Sie? Überlassen Sie dieses Land doch unz gänzlich ungebildeten Proletarierkindern, Ihresgleichen ist schon längst woanders, also was wollen Sie noch bei uns ungebildeten Haufen?

              Einen Guten Tag wünsche ich (und gute Reise!).

          2. @VladTepes:

            *LOL*, Temperatur und Durchmesser der Sonne sind bekannt, die Entfernung Sonne – Erde ebenfalls. Daraus lässt sich leicht die auf der Erde eingehende Energie berechnen und daraus die Abstrahlung über die gesamte Erdoberfläche. Daraus folgt dann, unter Berücksichtigung der Albedo, die Maximaltemperatur der Erde, so wie sie heute ist, allerdings ohne Treibhauseffekt. Das ist ganz einfach und alles nicht neu, wie Arthur Schmidt schreibt. Der hat sich tatsächlich die Mühe gemacht, das in einem Peer-Review darzulegen, als Widerlegung von Gerlich und Tscheuschner damals. Also nix mit „Nachplappern“, selber rechnen macht schlau.

            https://arxiv.org/pdf/0802.4324

              1. „Sagt der, der nur nachplappert …“

                @GM:

                *LOL*, damit zeigst du dass du nicht den Hauch einer Ahnung bezüglich der Naturwissenschaften hast. Das Wesen dieser ist die Falsifikation. Diese wird aber nur dann möglich, wenn man die wissenschaftliche Literatur zu einem Thema kennt und verstanden hat, sie ist Grundlage für jeden Fortschritt in der Wissenschaft. Das Berufen auf wissenschaftliche Literatur als „nachplappern“ zu bezeichen zeigt völlige Ignoranz und Unwissen.

                1. Schwachsinn – du „vergißt“ 1000-de andere Faktoren, die viel näher und relevanter sind, aber die würden ja nicht in deinen Sermon passen – zum Beispiel den Vulkanismus, die größte treibende Kraft! Aber der wird ja von euresgleichen auftragsgemäß immer kleingeredet, weil er nicht ins Konzept paßt und den Menschen ent-schuldigen würde – ergo, plapper da, wo man dir das Geschwafel abnimmt – hier hast du keine Chance dazu…

                2. So, so, Sie kennen ein einziges „Buch“ zum Thema & bilden sich ein, DAS wäre die „Grundlage“?

                  Herr, wirf Hirn vom Himmel… & Sie, liebe Möchtegern-Physikus spannen bitte nicht wieder den Regenschirm auf weil Sie es für eine Sturmflut halten!

                  Die Atmosphäre der Erde sorgt dafür, dass es hier überhaupt Leben gibt – aber eventuell sind Sie schon tot, haben es nur noch nicht bemerkt?

                  Und wenn Sie das böse CO2 meinen, dass ihnen nicht gefällt – kümmern Sie sich als angeblicher Naturwissenschaftler doch erst einmal darum, dass Wälder nicht gerodet werden, die das Co2 aufnehmen & umwandeln ( kennen Sie da auch Literatur zu?), sorgen Sie dafür, dass Ozeane nicht verdreckt & ihres „Lebens“ beraubt werden, denn die „schlucken“ auch CO2….. z.B. ansonsten waren die Wärmeperioden der Erde IMMER günstig für das Entstehen neuen Lebens – in Flora & Fauna – ansonsten, wie schon gesagt…lassen Sie sich ihr Schulgeld wieder geben…oder wenn ihre „Ausbildung nicht gratis war, so war se definitiv umsonst…. Bis auf dieses eine „Buch“ scheinen Sie nicht szu kennen… gehen Sie raus in die Natur & prüfen Sie es nach…ganz praktisch…dann dürfen Sie sich wieder melden!

                3. *LOL*, ein Peer-Review ist kein Buch, was für ein Unsinn. Und dass es weitere Einflüsse gibt, macht doch die grundlegende Physik nicht unwirksam. Die wichtigsten Einflüsse sind längst alle physikalisch beschrieben und werden berücksichtigt. Tatsächlich sind die globalen Einflüsse recht einfach darzustellen, wird hier im Kapitel 2 gemacht. Worum es insgesamt geht, kann man in dieser Zusammenfassung des DWD aus 2002 (man, beachte, das sind die Wetterfrösche, nicht die Klimaforscher) erfahren. Wenn ihr das verstanden habt, können wir uns weiter unterhalten, bisher zeigt ihr nur Ignoranz und völlige Ahnungslosigkeit.

                  https://d-nb.info/112408262X/34

                4. @ GMT
                  Das ist nur ein Windbeutel – der hier Staub aufwirbelt aber keine Ahnung hat – wahrscheinlich abgestellt um den Kommentarbereich zu stören – sprich ein TROLL…

                5. @Physikus

                  Sie haben doch von „Literatur“ geschrieben 😉
                  Und da SIE selber gar keine Ahnung von “ Peer-Review“ haben & die selber nicht durchführten, plappern Sie nur nach & dass ziemlich schmalspurig!

                  Nehmen Sie ihren „Treibhauseffekt“ und machen Sie ihn kaputt, damit Sie ihre -18 Grad auf der Erde bekommen……. 🤭 vielleicht muss ihnen erst der Hinter abfrieren bis Sie was merken…aber gut, das Hirn ist schon tot….

                  @Vlad

                  Sorry aber dieser Troll macht mir echt Spaß…..so dumm kann einer alleine gar nicht sein… & immer wieder lustig, wie solche Typen über ihre eigenen Kommentare stolpern & sich das Gesicht völlig deformieren…….aber sie merken es selber überhaupt nicht….das ist das Schockierende daran….

                6. „Sie haben doch von „Literatur“ geschrieben …“

                  @GMT:

                  *LOL*, ein Peer-Review ist kein Buch, aber die höchste Form der wissenschaftlichen Literatur. Auf Anderes beruft sich Wissenschaft in ihren Arbeiten grundsätzlich nie. Schon witzig, mir Unwissen zu unterstellen und damit die eigene zu manifestieren. Dunning & Kruger lassen mal wieder heftig grüßen.

                7. Eine Peer-Review ist das Gleiche wie die vatikanische Zensur, die es heute als Prüfung noch gibt – eine Bestätigung, daß ein Werk mit den Grundsätzen des Glaubens übereinstimmt. Oder wenn der Lauterbach einen Erguß vom Drosten absegnet. Auch die Klimareligion gehört in den Bereich des Glaubens, und eine Peer-Review bestätigt, daß ein Werk mit dem Glaubenssystem übereinstimmt.

                8. „Eine Peer-Review ist das Gleiche wie die vatikanische Zensur, …“

                  @паровоз ИС20 578:

                  Sicher, der Peer-Review-Prozess hat Schwächen, aber wir haben nichts besseres und im allgemeinen funktioniert er recht zuverlässig. Deine Behauptung ist schlicht strunzdumm. Zeige uns doch einfach mal ein einziges Beispiel, das eine solche Einschätzung rechtfertigt.

                9. @ VladTepes
                  Womit Sie Recht haben. Es geht hier einzig und allein darum das Forum zuzumüllen.
                  Warum so viele immer noch darauf reinfallen ist mir ein Rätsel.
                  Diese Diskussionen um die goldene Ananas Klima werden hier bereits
                  seit 2 Jahren geführt. Mit null Ergebnis.

                10. „Diese Diskussionen um die goldene Ananas Klima werden hier bereits
                  seit 2 Jahren geführt. Mit null Ergebnis.“

                  @Evamaria:

                  Was allerdings nur für ein paar, und immer die selben, Ignoranten gilt, die keinerlei Argument annehmen, geschweige denn darauf eingehen, sondern immer wieder den gleichen Stuss wiederholen.

                11. @physilis

                  Jaja – wissen wir doch – die Erde ist eine Scheibe, Nachts ist kälter als draußen und schwarze Schuhe halten wärmer als braune…

                  @ Evamaria

                  Stimmt – diese 👹👹 machen immer dasselbe – verwechseln hier den Kommentarbereich mit ihrem heimischen Bit-Abfallkorb…

  19. Politiker lassen Gewalt anwenden und nicht nur mit Fäusten sondern mit militärischen Mitteln mit Tod und verderben von Menschenleben. Sollen Politiker jetzt von Gewalt verschont bleiben, weil sie Politiker sind? Politiker sollen vor Gewalt verschont werden, während sie Gewalt anordnen. Sagt das Schlachtvieh zum anderen, tue dem Schlächter nichts, denn er ist der Schlächter.

    1. Stimmt. Das sind genau die Richtigen, die sich beschweren.

      Die Wahlplakate sind voller Hass- und Hetzparolen und feiger Verdächtigungen. Hier wird seit langem nur noch mit Verdacht und Hassparolen Politik gemacht.

      Diese Subjekte sind selber die Krise, für welche sie sich als Lösung anbieten. Ich höffe, denen fliegt hier alles um die Ohren. Und wie es sich entwickelt, wird meine Hoffnung erfüllt.

      1. Merke : Wenn ein normaler Bürger einem Politiker was auf die Mappe haut, ist es schreckliche Gewalt, welche nicht toleriert werden darf.
        Wenn dagegen ein staatlicher Uniformträger massenhaft Menschen zu Krüppeln oder zu Tode massakriert, bekommt er einen Orden, weil er seine demokratische Pflicht erfüllt.

  20. „SPD-Politiker krankenhausreif geprügelt“

    Hört sich an, wie so ein Revolver-Blatt BZ oder Blöd…Es geht hier aber nicht mehr um den Menschen , sondern nur noch um seine Gesinnung…, denn wie viele erfahren das gleiche Schicksal als Normalbürger täglich, nach dem kein Hahn kräht?

  21. Vorschlag :
    Die Politiker Elite die im Bundestag sitzt, die sollten mal ihre Plakate selbst Kleben und nicht nur von der Arbeit der “ Kleinen “ an der Basis leben.
    Denn “ Kleinen “ deren Meinung SIE dann konsequent ignorieren bei ihren Entscheidungen !
    UND
    was Linke Gewalt angeht….ich wohne in Leipzig mit der Hochburg Connewitz…ICH HABE IN CA: 30 Jahren noch nie Rechte ( wirklich Rechte ) Gewalt gesehen hier !
    Ich habe nicht einmal (WIRKLICH ) Rechte Demos gesehen hier….ohne die Montagsdemos wären unsere Medien wohl etwas in Erklärungsnot gekommen somit wurden DIESE als Rechts Definiert was SIE NIE waren !
    Ich bin weder Links noch Rechts habe mal für die eine mal für die andere Seite Sympathien, JEH welch Thesen sie raushauen..die für mich Logisch Klingen.
    Im übrigen “ RECHTS“ bzw. Rechte = Nazis gibt es für mich NICHT in DE.
    Es gibt eine Partei ( AFD ) die Rechts von der Mitte steht….und diese Definition wird missbrauch, da Deutsche im besonderen, RECHTS = Nazis unbewusst Denken und das wird ausgenutzt.
    Übrigens galt bis in die 2000er teile der CDU als RECHTS…wer von Euch kennt noch die Wahlplakate der CDU/CSU aus den 90er Jahren…
    Nach der Definition von heute wären das die wirklichen Rechten = Nazis….dagegen sind Wahlsprüche der AFD von heute Kinderreime !!
    Ich weiß nicht wie Alt die Kommentatoren hier sind….ich bin fast 70zig und habe DDR als Kind sowie als Familienvater erlebt…
    Wenn ich hier Lese “ Ich komme aus dem Osten habe DDR erlebt “ als WAS Kindergarten / Schulkind ???
    Dann schweigt lieber….IHR wisst gar nichts !
    .
    Aber noch einmal : Wo sind die Demos der “ Rechten “ MIT GEWALT und Zerstörung ???
    Der Rechte von heute ist der Bürger der nicht mehr weiß wie sich Wehren, DER RECHTE von heute ist der der noch Logisch Denken kann, DER RECHTE von heute bemerkt wann er Belogen und Verarscht wird, DER RECHTE von heute bemerkt das in Nachrichten Texte sich teils aufs Wort gleichen und fragt sich wie kann das sein !
    .
    So gesehen bin ich RECHTS ohne NAZI zu sein…nur eben ein Denkender Mensch der plötzlich bemerkt ….
    DAS HATTEN WIR ALLES SCHON EINMAL
    OOPS
    DER RECHTE von heute hinterfragt dank seines IQ !!!

    1. Die „Rechten“ sind ein Popanz. Ich habe auch noch keine gesehen.

      Die wirklich gefährlichen Rechtsextremen, Industriebosse, Waffenhändler, Kriegstreiber, Finanzmagnaten, Kapitalisten, Aktienspekulanten und Marktradikale beschuldigen präventiv die Bürger und verstecken sich wie die Spiegel-Autoren hinter der bösartigen Schuldzuweisung.

    2. „Nazis gibt es für mich NICHT in DE.“

      Schade, wenn man im Geschichtsunterricht als ex-DDR-Bürger entweder gefehlt hat oder schon damals der Westpropaganda, die einem erzählt wurde ( LEJ soll ja das Tal der Ahnungslosen gewesen sein), hinterher hechelt oder eben JETZT bequemerweise gar keine „Nazis in DE“ erkennen will…

      Bildung ist eine Holschuld, es hilft nicht wenn man sich pausenlos einredet, das Realität nicht existiert!

      Es gibt „Nazis“ in DE die sind nur eher nicht auf bürgerlichen Demos zu finden sondern dort wo laut „Antifa“ etikettiert ist & in der dt. Regierung, die aus ihrer Nazigesinnung gar keinen Hehl macht – leider haben die auch Anhänger & Wähler, die bei genauer Betrachtung deren Gesinnung ja teilt sonst wären die weder Anhänger noch Wähler….

      1. Nun über “ Nazis “ weiß ich sicher etwas mehr als Sie.
        Von wegen Bildung ist “ Holschuld “ ich habe mehrerer Akademische Abschlüsse, nur mal so nebenbei.
        “ Es gibt „Nazis“ in DE die sind nur eher nicht auf bürgerlichen Demos zu finden (….) “
        Ich sprach von der Sorte Nazis die uns Medien unterjubeln wollen als ich von Nazi Demos schrieb…die gab es einmal unter Kohl richtig….merkwürdiger Weise sind die weg…
        Ersetzt durch denn mitdenkenden Bürger in Medien.
        Ach ja….
        Tal der Ahnungslosen war Dresden …so genannt weil da der Empfang von ARD /ZDF Topographisch nicht möglich war .
        Soviel zu IHREN Kenntnissen…Wissen ist Hohlpflicht !!
        Zu Nazis in Deutschland…nun gut betrachten se die ersten 3 Regierungen in der BRD und zählen Sie wie viele NSDAP Bücher sie da finden.
        Das die neuen Nazis die Antifa ist sollte jeden mit IQ über dem eines Wassereimers klar sein..
        Das Faschismus laut Definition genau das ist was Alt Parteien gerade darstellen übrigens auch !
        P.S.
        Was Geschichte angeht nun ja wer von uns beiden da einen Fensterplatz hatte würde sich schnell herausstellen wenn sie Kommilitone in meinen Vorlesungen gewesen wären..
        Hoffe das hat gesessen….und ihnen eines beigebracht….erst Lesen und Denken…dann Schreiben…und dabei nie Wissen vortäuschen was Sie nicht haben. Zumindest nicht im Detail..
        Es sei, Sie sind in den “ Genuss“ des Westlichen Schulsystems gekommen, dann sei ihr Unwissen entschuldigt was Geschichte Europas in besonderen Deutschlands angeht…

        1. @mac9
          „Nun über “ Nazis “ weiß ich sicher etwas mehr als Sie.“

          Was mal zu beweisen wäre – denn der vorherige Kommentar hat eindeutig gezeigt, dass Sie nicht mal annähernd wissen, was Nazigesinnung ausmacht. Blind scheinen Sie , was DE & seine kleinen Nazis von nebenan angeht, außerdem zu sein…

          „Von wegen Bildung ist “ Holschuld “ ich habe mehrerer Akademische Abschlüsse, nur mal so nebenbei.“

          So, so… sicher?

          „Tal der Ahnungslosen war Dresden …so genannt weil da der Empfang von ARD /ZDF Topographisch nicht möglich war .
          Soviel zu IHREN Kenntnissen…Wissen ist Hohlpflicht !!“

          Ach nee – warum genau sind Sie dann 89 zu den Demos gerannt wenn Sie doch so gut informiert waren?

          „Was Geschichte angeht nun ja wer von uns beiden da einen Fensterplatz hatte würde sich schnell herausstellen wenn sie Kommilitone in meinen Vorlesungen gewesen wären..
          Hoffe das hat gesessen….und ihnen eines beigebracht….erst Lesen und Denken…dann Schreiben…und dabei nie Wissen vortäuschen was Sie nicht haben. Zumindest nicht im Detail..“

          Danke für den Lacher des Tages & dass Sie immer wieder beweisen, dass Sie nur – wie schon 89- blind hinterher rennen & nicht mal ansatzweise ehrlich sich selbst gegenüber sind! Wer sich selber belügt, ist anderen gegenüber genau so wenig ehrlich!
          Sie sind das typische moderne Opfer, dass sich zu allem missbrauchen lässt & dann sofort den Wendehals gibt & weint, dass es doch nicht wissen oder ahnen konnte, was kommt – Sie sind weder lern- noch entwicklungsfähig aber dafür Profilneurotisch…. davon gibt es leider zu viele Leute… Warum halten die nicht einfach die Finger still?

          „Es sei, Sie sind in den “ Genuss“ des Westlichen Schulsystems gekommen, dann sei ihr Unwissen entschuldigt was Geschichte Europas in besonderen Deutschlands angeht…“

          Sorry, peinlicher wird es heute für Sie nicht mehr….

  22. Die Grünen und Sozialdemokraten machen eine Politik wie Stalin, der seine alten Weggenossen alle aus dem Weg räumen ließ und schließlich nur noch mit Terror reagiert hat. Damals gab’s noch nicht den Nazi, da lautete der inhaltsleere Verwurf, Konterrevolution, Trotzkist oder Verrat. Auch Lenins Gefolgsleute mußten sterben.

    Chrustschow brachte nach Stalins Tod das Tauwetter.

    Die Grünen haben mit der Koalition Schröder mit der Vergangenheit gebrochen und schlagartig die Richtung gewechselt. Seidem ist Umweltschutz nur noch ein Feigenblatt für eine Entnationalisierungspolitik. Die alten Kämpfer werden seitdem dem Nazi-Wahn geopfert.

    1. Richtig
      Alles eine Frage der Definition….
      Und der Medien, wer die Medien kontrolliert, der Kontrolliert die Kriege, jeder Krieg begann mit Bildern in Medien..zumindest Kriege der “ Neuzeit“
      Medien bestimmen auch ob es Konterrevolution heißt oder Gefahr von Rechts.

  23. Ach ja
    Der Rechte von heute, war in der Wendezeit Arbeitslos, der Rechte von heute verdiente im Überstundenlohn vor Mindestlohn gerade mal 3,16 € oder als Kraftfahrer 6,22 / Stunde bemerkt es jetzt wenn ER/SIE in Rente geht mit unter 900€
    Der Rechte von heute musste sich NACKT machen um Unterstützung zu erhalten….musste Auto verkaufen und Sparguthaben verbrauchen, IHM wurde jeder m2 Wohnraum vorgerechnet, nicht mal deren Kinder durften selbst erarbeitetes Taschengeld behalten….es wurde angerechnet.
    Der Rechte von heute wurde Bestraft wenn er selbst unterbezahlte Jobs ablehnte, gar nicht oder zu spät zur Aussprache ( Sinnloser ) erschient.
    Der Rechte halt 🚩
    Der Rechte von heute sie Ukrainische „fette“ Autos sieht wo Ukrainer ( Teile von ihnen) ihre Geschäfte machen.
    Lässt sich am Wohnungsmarkt von ihnen ausboten !
    .
    Der Rechte von heute sieht aber auch das HEUTE die Augen davor verschlossen werden TROTZ das es Politik weiß !!

    1. Na ja…dafür sind doch Leute mit wehenden Fahnen 89 auf die Straße gerannt….man hat bekommen, was man bestellt hat.
      Der „Feind“ ist jeden Tag ein Anderer…aber es jammert sich gut wenn man „den Feind“ ausmacht…. es sind immer andere Schuld?

      1. Und was soll dieser Vorwurf aussagen ?
        Haben Sie DDR erlebt, erlebt mit Verantwortung für Familie und somit Kinder ?
        Woher nehmen sie ihre Weisheit zu verurteilen warum wir auf die Straße gegangen sind ?
        Übrigens gab es da kein Plakat “ Wir wollen Wiedervereinigung “ diesen Hinterlistigen “ Dreh“ brachte erst Kohl und Eliten rein..
        Zu ihrem eigenem Nutzen.
        Stand die damalige BRD in einer Massiven Wirtschaft Krise das Kohl um Wiederwahl bangen musste ?
        Klar wurde dann aus der Pest ( DDR Diktatur ) die Cholera, nur das das SO kaum einer wollte, Kohl sich mit der D-Mark hinstellte und Winkte !
        Was machen Sie nun den ehemaligen Ostlern zum Vorwurf… Vorwurf eines Westlers nehme ich an ?
        Denn einer der den Osten ( DDR ) selbst erlebt hat würde den Müll so nie schreiben !
        Es sei er ist Nachkomme derer die auf die Straße gingen, der im Nachhinein gut Reden kann aber selbst keine Ahnung vom Leben in der DDR hat.
        Ja WIR haben es uns anders Vorgestellt, aber WIR haben es wenigstens Versucht….IHR Kommentiert vom Sofa aus ohne Gefahr für Leib Leben und Familie ..und haltet euch für die Schlauen…
        Ihr seit Sofa-Demonstranten die sich Faeser / Scholz und & so Wünschen…merkt es nicht einmal.

        1. @mac9
          „Haben Sie DDR erlebt, erlebt mit Verantwortung für Familie und somit Kinder ?
          Woher nehmen sie ihre Weisheit zu verurteilen warum wir auf die Straße gegangen sind ?“

          Selbstverständlich habe ich die DDR erlebt MIT Verantwortung für Familie & Kinder!
          Genau deshalb erlaube ich mir, ihnen diesen „Vorwurf“ zu machen…weil Sie heute genau so hirnlos plappern wie Sie von den „Montags-Demos“ hier „erzählt“ haben!

          „Klar wurde dann aus der Pest ( DDR Diktatur ) die Cholera, nur das das SO kaum einer wollte,….“

          Ah, da isser wieder, der „woher sollten wir das wissen/ahnen können“? Wie nach dem 2.WK…

          Wer schon so hohl von der „Diktatur“ quatscht ohne jemals auch nur den Ansatz zu begreifen, – es war zumindest eine offen ausgesprochene „Diktatur des Proletariats“!!!! ( damit waren die doofen Arbeiter & Bauern gemeint, die erarbeitet haben, was Nichtsnutze als selbsternannte Eliten sich in die Tasche stecken wollten) & nicht mal ansatzweise vom „Wirtschaftskrieg“ gegen die DDR & den ganzen Ostblock inclusive Technik-Embargos & mehr oder weniger heimlichen Sanktionen weiß, wird immer in seiner privaten Raffgier unzufrieden sein – was für ihn „Pess&Cholera“ ausmachen….

          WAS genau WOLLTEN SIE denn erreichen? Die Wessies haben die Demo benutzt & ihr habt die machen lassen, in der Hoffnung, sich in bessere Kreise (?) einschleichen & profitieren zu können?
          Warum haben Sie denn nichts dagegen getan & das auf den Demos genau so lauthals verkündet?
          Im Nachgang, wo es nicht mehr zu verstecken ist, zu plappern, dass man ja nur „Opfer der Wessies“ wurde, ist ziemlich billig aber wohl typisch altdeutsche Tradition(?).!

          „Was machen Sie nun den ehemaligen Ostlern zum Vorwurf… Vorwurf eines Westlers nehme ich an ?
          Denn einer der den Osten ( DDR ) selbst erlebt hat würde den Müll so nie schreiben !“

          Belügen Sie sich weiter selbst aber bitte – tun Sie nicht wieder so als ob SIE ein „Widerstandskämpfer“ wären – das ist eine reine & freie Erfindung!

          „Ja WIR haben es uns anders Vorgestellt, aber WIR haben es wenigstens Versucht….IHR Kommentiert vom Sofa aus ohne Gefahr für Leib Leben und Familie ..und haltet euch für die Schlauen…“

          So, so – das 3. Reich hat es auch versucht shit happens? Wie verantwortungslos man sich hier zeigt – aber sich über die Ampel & Co jetzt beschweren? Die sind genau so wie Sie , exakt die gleiche Einstellung…..

          Sie waren Teil von Wohlstandsverwahrlosten, denen man es leider auch in der EX-DDR schon zu einfach machte… Es war zu keinem Zeitpunkt Gefahr von Leib & Leben bei den Demos……. Wer so einen Blödsinn erzählt, ist noch genau so dumm wie damals & nach wie vor Teil des Problems!

          1. Ach lassen Sie ihre Sinnfreien Kommentare , wer das schreibt :
            “ Na ja…dafür sind doch Leute mit wehenden Fahnen 89 auf die Straße gerannt….man hat bekommen, was man bestellt hat.
            Der „Feind“ ist jeden Tag ein Anderer…aber es jammert sich gut wenn man „den Feind“ ausmacht…. es sind immer andere Schuld? “
            Ohne…eine Alternative zu 1989 zu nennten, ergo was hätten wir denn tun sollen..
            Honecker Krenz und & weiter machen lassen ?
            Gut dann ständen heute noch ca 500 000 Russische Soldaten an der Staatsgrenze denn diese würde es ihrer Rede nach dann noch geben…
            Was evtl. die heutige Situation was NATO angeht nie möglich gemacht hätte ?
            Frage bleibt Sie schlauer woher das Geld die Rohstoffe nehmen die die DDR nicht mehr hatt zum Existieren ? Vom Westen 😂 die hätten uns was erzählt von wegen Staats Existenz neben der BRD gar in Konkurrenz mit ihr.
            .
            Wie nicht anders erwartet…nichts durchdacht von ihrer Seite her, darum auch keine Nennung von Alternativen zu 1989…
            Sie haben DDR erlebt…??? Nun gut ihren Schreiben nach ihren Worten nach “ Na ja…dafür sind doch Leute mit wehenden Fahnen 89 auf die Straße gerannt “ mit immer hoch gehaltenen SED Parteibuch und allen Vorteilen daraus anders ist ihre Einstellung nicht erklärbar.
            Das zumindest mein Eindruck…jetzt spielen Sie hier den großem Empörten !
            .
            Noch einmal : WAS WÄRE DEN DIE ALTERNATIVE GEWESEN ?
            Los Vorschläge seien diese jetzt auch nur noch graue Theorie..
            .

            1. @mac9
              „Ohne…eine Alternative zu 1989 zu nennten, ergo was hätten wir denn tun sollen..
              Honecker Krenz und & weiter machen lassen ?“

              Sie haben bis heute NULL Ahnung, WARUM genau Sie zu den Demos gerannt sind! WAS genau wollten SIE denn „verändern“? Auf diesen Demos haben Sie damals nicht mal echte Parolen rausgehauen, denen man hätte folgen können! WELCHE „Alternative“ haben Sie denn damals propagiert? Bananen & Kiwis für alle? lächerlich!
              Nicht mal 10 % der Menschen haben ihre Demos „mitgemacht!

              „Gut dann ständen heute noch ca 500 000 Russische Soldaten an der Staatsgrenze denn diese würde es ihrer Rede nach dann noch geben…
              Was evtl. die heutige Situation was NATO angeht nie möglich gemacht hätte ?“

              WAS genau hat Sie an den Russen in der DDR gestört? Zumal die nicht an der Staatsgrenze standen…
              Was ihren Satz mit der „NATO“ jetzt irgendwie etwas sinnlos erscheinen lässt….? Oder könnten Sie da konkreter werden?

              Frage bleibt Sie schlauer woher das Geld die Rohstoffe nehmen die die DDR nicht mehr hatt zum Existieren ? Vom Westen 😂 die hätten uns was erzählt von wegen Staats Existenz neben der BRD gar in Konkurrenz mit ihr.“

              Die DDR war weit weniger verschuldet als die BRD! Was JEDEM einzelnen Ex-DDR-Bürger bei Eintritt in die BRD zu 10.000 DM p.P. mehr Schulden verhalf…. Und NEIN, die DDR war nicht pleite.
              Die DDR hat leider nur nicht wie die BRD andere Länder ausgeplündert – wenn man das als Fehler betrachtet – o.k. – SIE wollten sich doch nur einreihen in den Klib der Kolonialisten…..& als Parasit ihr Dasein fristen….

              „Wie nicht anders erwartet…nichts durchdacht von ihrer Seite her, darum auch keine Nennung von Alternativen zu 1989…“

              Sie haben GAR KEINE Alternative genannt, keine Ideen, die Sie überhaupt hatten – außer Westknete & die Vorstellung, auf dem Rücken liegend, Milch & Honig in den fette Wanst zu bekommen – möglichst auf Kosten anderer!

              „Sie haben DDR erlebt…??? Nun gut ihren Schreiben nach ihren Worten nach “ Na ja…dafür sind doch Leute mit wehenden Fahnen 89 auf die Straße gerannt “ mit immer hoch gehaltenen SED Parteibuch und allen Vorteilen daraus anders ist ihre Einstellung nicht erklärbar.“

              Sie sind wirklich nur einer der Dümmsten & zeigen mit diesem Satz, dass Sie es nicht weiter gebracht haben!
              ich war NIE in irgendeiner Partei & habe schon damals ganz praktisch gegen Leute gearbeitet, die sich wie Parasiten benommen haben & nur für eigene Vorteile zu Lasten der Gesellschaft, Blödsinniges von sich gegeben & ‚getrickst‘ haben!
              Und das nicht subtil sondern ganz offen!
              Ja, da hat man sich Beulen & blaue Flecken geholt!
              Ich konnte aber immer mit Fakten belegen, worum es geht OHNE irgendwelche Ideologien bemühen zu müssen & wenn man selber Leistung gezeigt hat ohne sich auf Organisationen auszuruhen oder die zu bemühen – kam man sehr wohl weiter!
              Selbstverständlich war man nie in irgendwelchen „Zirkeln der Macht“ vertreten – aber das war nicht nötig – denn es ging um die Allgemeinheit & nicht um eine eigene Thronbesteigung!

              Das das zu hoch für Sie ist, haben Sie ja bewiesen.

              Sie wissen heute noch nicht, wofür Sie überhaupt leben……

                1. Danke für diese Antwort – damit zeigen Sie doch sehr schön, dass es außer für Phrasendreschen nicht reicht!
                  Ich genieße es, wenn man sich selber entzaubert – well done!

        2. @ mac9
          Die damalige CDU galt nicht nur als rechts, sondern ist aus den Nazis entstanden und war tatsächlich ein Sammelbecken alter Nazis. Sowohl in absoluten und sogar in relativen (Prozent zur Parteigröße) zahlen. Da kam nicht mal die NPD ran. Ist erst vor paar Monaten von der AFD Politikerin Alice Weidel
          in einem Interview bestätigt worden.
          “ … Stand die damalige BRD in einer Massiven Wirtschaft Krise … “
          Klares JA. Je nach Wirtschaftsinstitut und Bezugsdatum hat sich Arbeitslosigkeit in der BRD in den 80ern mehr als verdreifacht bis versechsfacht. In den meisten Ländern des Werte Westen generell seit Beginn / Mitte der 1970er war es ähnlich. https://zeitgedankenweb.files.wordpress.com/2023/05/arbeitslosequote-abhaengig-ziviler-erwerbsfaehige-in-deutschland-1950-2022.jpg?w=1024
          Von der extremen Wohnungsnot in der BRD und anderen „Weststaaten“ will ich gar nicht erst anfangen zu reden.
          Nicht bös gemeint, aber Sie fragen nach ALTERNATIVEN und Lösungsmöglichkeiten. Eine Antwort erübrigt sich, da sie implizieren würde , dass in der DDR massenhaft Menschen verhungert, erfroren, verwahrlost …. oder an den einfachsten Krankheiten – mangels medizinischer Versorgung – zu Grunde gegangen wären. Nach dieser Logik hätten damals nur wenige Staaten überhaupt das Recht auf Weiter
          existenz.
          Ich bin nicht der einzige Wessi, der die DDR Leute schon ab Anfang der 1980er als sehr egoistisch und parasitär empfunden hatte, da wir selber genug eigene schwere Probleme mit Wohnungsnot und Arbeitslosigkeit hatten.
          Mal zum westlichen Regime Change in der DDR. Bekannte von mir, die beim Bundesgrenzschutz beschäftigt waren, hatten sich schon Ende 1987 bei der Polizei beworben, da man über den Wegfall der DDR Grenze bescheid wusste. Also NIX mit „friedlicher, tapfere Revolution“, und erst recht NIX mit spontan oder „langsamer Gärung“.

  24. Ich hätte da noch eine alternative Vermutung zu den Tätern: SPD und Grüne waren (nicht nur chronologisch) die Ersten, die von Deutschland aus nach 1945 wieder einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg (1999 gegen Jugoslawien) starteten und dabei – man hat seit dem Sender Gleiwitz ja eine Tradition! – schamlos eine Kriegslüge (die vom nie existiert habenden „Hufeisenplan“) als Rechtfertigung in die Welt setzten. Anschließend haben sie den USA den Kriegsgrund für den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen den Irak 2003 geliefert, indem sie die Lügenmärchen des „Überläufers“ „Curvall“ (der lebt heute noch auf Kosten des deutschen Steuerzahlers unbehelligt hier) als „Tatsachen“ an Blair und Bush jr. weiterreichten – und angeblich hat niemand gemerkt, dass es bis heute keine Bio- oder Chemiewaffen-Labore zur Produktion von Kampfstoffen gibt, die mit der ganzen Sicherheitstechnik wie Luftschleusen etc. in einen transportablen Container passen. Seit 1999 haben diese und andere „etablierte“ Parteien JEDEN völkerrechtswidrigen Angriffskrieg (Afghanistan, Syrien, Libyen) militärisch, logistisch oder finanziell unterstützt.
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass Überlebende dieser Massaker oder die Nachfahren der Opfer sich in Deutschland an den Mitgliedern dieser Parteien rächen wollen. Wir wissen ja schließlich alle, dass diese „barbarischen Völker“, wo es so etwas wie „Kultur“ erst seit 5.000 Jahren gibt, häufig noch die „Blutrache“ praktizieren. An die Oberen kommen mögliche Täter wegen deren Personenschutz nicht ran, der weit umfangreicher ist als der, mit dem die ach-so-blutrünstigen kommunistischen Diktaturen sich vor dem eigenen Volk schützen mussten … Ehrlich gesagt wundert es mich, dass so etwas nicht viel häufiger passiert.
    Und NEIN: Das ist jetzt nicht wirklich 100%ig satirisch gemeint. Und es ist auch KEINE Diffamierung der Flüchtlinge. Im Gegenteil: Es ist eher ein Zeichen, dass die meisten von denen sich sogar zivilisierter benehmen als „wir“: Denn SIE fahren/fliegen nicht in fremde Länder, deren Namen sie kaum buchstabieren und die sie auf der Landkarte nicht finden können, um dort willkürlich Menschen abzuschlachten, die ihnen und ihren Angehören nie etwas getan haben oder auch nur tun wollten. Warum benehmen die sich viel zivilisierter – selbst diejenigen, die hier „austicken“ – als wir? Warum??
    Die nächste wahrscheinlich(ere) Theorie ist auch für mich die einer „false flag“-Operation. Nicht vergessen: Es gab in DE nach 1945 keinen „Terroranschlag“ und keine Morde, in die der sog. „Verfassungs“-„Schutz“ NICHT involviert gewesen wäre. KEINE.

    1. PS: Mit „keine Morde“ meinte ich natürlich „politische“ Morde, vor allem von rrrächts. Oder sind die Geheimdienstunterlagen über den NSU inzwischen wieder aufgetaucht? Die „Anstalt“ im ZDF hatte damals eine „Tafel-Nummer“, in der – auf Grundlage der damals bekannt gewordenen Akten (und der größere Teil ist bis heute ja nicht bekannt oder vernichtet!) – gezeigt wurde, dass die 3 NSU-Mitglieder von 40 (!!) „Vertrauensleuten“ der Staatsorgane „umstellt“ waren. Ob sie selbst welche waren, wissen wir wegen der Aktenvernichtung nicht einmal. Sowas kann man also nur „betreutes Morden“ nennen … wenn diese „Nazi-Zauber-Ninjas“ es denn tatsächlich geschafft haben sollten, ca. 10 Morde zu begehen, ohne an einem einzigen Tatort irgendwelche Spuren zu hinterlassen. Nicht mal Ausweise!! Und sich dann mit einer Pumpgun das Gehirn wegzupusten (wobei man für die zwei Uwes gemeinsam weniger Hirnmasse gefunden hat, als ein Erwachsener hätte…) und noch mal nachzuladen … Und dann haben sie noch ein „Paulchen-Panther-Video“ als Bekennervideo auf einem Computer erstellt, auf dem die verwendete Schrift nie installiert war. Echte Zauberer … oder?

  25. Laut einem „Zeugen“ seien die Täter dem rechten Spektrum zuzuordnen.

    Das war die erste Meldung zu diesem Vorfall nach nicht einmal einer Stunde in den Medien, auffällig?

    Dient wozu?
    Die bürgerliche AFD zu diffamieren (rechtsextrem), um ein Verbotsverfahren einzuleiten oder die Wahlniederlage der AFD 2025 zu erklären.

    Organisierte Schlägertruppen vom Staat, warum?
    So dumm wird niemand sein, aus den eigenen Reihen (Wähler), öffentlich einen Politiker der Altparteien anzugreifen.

  26. Also Ich hätte nichts dagegen, wen die eins an die Fresse bekommen, aber nur dann, wenn die alle in einem Knast sitzen und sich gegenseitig verprügeln! Wie das wohl aussieht, wenn Strack-Zi, Baerbock und Faeser, in der Freistunde sich ständig prügeln würden!

  27. Einem politischen Gegner seine Argumente in die Schnauze zu hauen, ist in einer Zivilgesellschaft ein Unding.

    Die Schnauze ist zum Reden da und nicht zum ‚reinhauen

    Allerdings sollte die Frage beantwortet werden, ob der Schutz der Zivilgesellschaft auch jene Amokläufer einschließen soll, die sie – per Krieg und Millionen von Opfern – abschaffen wollen.

    Ein paar Kandidaten gibt’s da schon, oder?

  28. Solange es jahrelang immer „nur“ AFDler waren, die überfallen, zusammengeschlagen und ihre Autos und Häuser beschädigt wurden, hat das offensichtlich niemanden interessiert.

  29. „Es kann und darf nicht sein, dass Politiker derartig angegriffen werden! Demokratie bedeutet Streit mit Argumenten, nicht mit den Fäusten. Egal, welchen Politiker es trifft, Gewalt ist vollkommen inakzeptabel!“
    Stimmt natürlich.
    Allerdings – wenn ich daran denke, was sich diese Politiker – nicht unbedingt Ecke persönlich – alles während der Corona-Pandemie erlaubten, und wenn ich daran denke, wie dieselben Politiker bei solchen Angriffen auf AfD-Politiker durch Schweigen (und damit stillschweigende Billigung) auffallen, kja dann muss ich den einleitenden Satz leider relaitivieren.
    Denn genau diese Politiker verschanzen sich ja seit langem hinter schwerst bewaffneten und gepanzerten Polizisten, können sich aus diesem Schutz heraus alles – und blickt man zurück auf die Zeit von Corona, was da auch die SPD-Politiker sich so alles an Schändlichem herausgenommen haben – sich buchstäblich ALLES sich leisten, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen.
    Ob jetzt genau dieser Täter dies aus genau diesen Argumenten heraus gemacht hat, ist dabei nebensächlich, denn bei all den zusammengeschlagenen AfD-Politikern hat keiner dieser SPD-Heuchler auch nur ein Wort gesagt – auch Ecke nicht – kein einziges Wort haben sie gesagt, nur still (vergnügt?) zugeschaut – denn es ging ja gegen die welche des Teufels sind – so wie es jetzt wieder gegen die Russenfreunde geht – und wieder ist die SPD zuvorderst mit dabei.

  30. Wenn ich an das Interview der SPD lerin (ex? – Parteichefin) denke-
    in dem sie 2 x sagt, das zweite mal auf Nachfrage ob das ernst gemeint war, dass der chrupalla mit Goebbels zu vergleichen ist und man die AFD auf keinen Fall verharmlosen darf, – da wird mir nur noch schlecht. Ja, mit GOEBBELS!!!!!!!

    Der Hass der hier, seit jetzt schon Jahren, gesät wird trägt Früchte. Das ist doch alles Absicht und mit Intention gemacht. War in der corona Zeit exakt dasselbe, jetzt sind es Russland Freunde die ausgegrenzt werden müssen, laut mainstream und Politik. Dass sogar zu Mordaufrufen aufgefordert wurde bei einer Demo bei der Ampel Leute mitliefen, ist mitlerweile völlig normal. Deshalb werden auch die Angriffe auf die afdler gut geheißen und/oder herunter gespielt. Und später rechtfertigt man sich dass man davon halt nichts weiß und das doch eine Lüge ist. Punkt.
    Frau Weidel war doch nur im Urlaub auf Mallorca und Herr Chrupalla wurde wahrscheinlich von einer Biene gestochen und der Saal bei der ZDF Show lachte und freute such stumpf.

    Wenn man wie ich bissle älter ist dann ist es nicht zu fassen was aus deutschland und seiner Politik geworden ist. Man weiß instinktiv dass die Leute der Ampel zu allem bereit sind was Washington sagt. Wir werden wieder gegen Russland in einen Krieg ziehen.

  31. der Schläger 17 Jahre hat sich bei der Polizei gemeldet heute Nacht, die 2 Begleiter sind angeblich noch nicht bekannt. Vermutlich vorgeschoben weil die beiden Anderen älter sind. Schwarz gekleidet und vermummt sieht stark nach Antifa aus, war angeblich volltrunken bei der Tat

  32. Die Schwelle zur Gewalt haben ganz eindeutig zuerst Politik und Medien überschritten, als vor 4 Jahren das Recht auf körperliche Unversehrtheit brutal in Frage gestellt wurde. Merke: Wer als Antwort auf Gewalt sich obendrein auch noch veräppeln läßt, hat das stets Nachsehen.

  33. @Vlad & GMT

    Es ist erstaunlich was man heutzutage lostreten kann, wenn man nur mal einen Link postet. Anscheinend hat die Bildungspolitik der letzten Jahrzehnte dafür gesorgt, daß Kreise die sich für „gebildet“ halten, einfache Dogmen mit Wissenschaft verwechseln.

    Da ich gerade vor wenigen Tagen eine solche Diskussion führte, möchte ich euch meine „Beweisführung“ nicht vorenthalten.

    1. Die „Klimaretter“ behaupten, das CO² wäre ALLEIN schuld an der erwärmung der Erde, welche niemand bestreitet.

    2. Die erwärmung der Erde dauert schon seit mehr als 20.000 Jahren. Beweis: Wenn es diese nicht geben würde, könnte in Zentraleuropa niemand wohnen, weil alles mit 1.000m Eis bedeckt wäre.

    3. Die erhöhung des Meeresspiegels dauert schon Jahrtausende, sonst wären weder im Mittelmeer noch sonstwo auf der Welt im Meer versunkene Städte gefunden worden.

    4. Warm- und Kaltzeiten wechseln sich ab. Beweis: Ohne „Warmzeit“ hätten weder die Römer in den Alpen Straßen angelegt, noch Hannibal’s Elefanten die Alpen überquert.

    5. Unser „Physikus“ ist vermutlich einer jener „Jungspunde“, die man für gewöhnlich an den Uni’s rekrutiert, um über Dinge zu referieren, von denen sie aufgrund nicht verhandener Lebenserfahrung keinerlei Ahnung haben KÖNNEN. ERfahrungsgemäß sind diese die erbittertsten Verteidiger von Dingen, von denen sie nichts wissen, und deshalb Zuflucht zu „Pseucowissen“ nehmen MÜSSEN.

    6. @Physikus:
    Ihre „Pseudo-Wissenschaftlichen“ Thesen, zertrümmere ich mit einem einzigen Argument.

    Als ich 14 Jahre alt war, lagen wir den ganzen Tag im Schwimmbad in der Sonne, ohne Sonnenbrand. Für „Lichtschutzfaktor“ gab es überhaupt keine Notwendigkeit, also wurde es auch vom Konsum nicht angeboten. Wenn einer der „Spinner“ mal auftrumpfen wollte, hatte er „LSF 2“ in der Sonnenmilch … ZWEI !

    Und nun kommen wir zu „heute“. Ohne LSF-200 brauchen sie heute garnicht mehr antreten und selbst wenn sie LSF-200 draufschmieren, zieht ihnen die Sonne in kürzester Zeit die Haut ab.

    @Physikus: Erklären sie uns bitte Wissenschaftlich, wie CO² in der Atmosphäre die Sonneneinstrahlung erhöhen kann. Laut ihrer eigenen Aussagen kann CO² ja nur die Energie speichern welche in das System eintritt, aber NICHT erhöhen.

    @Physikus: Sie sind Opfer einer Propaganda geworden, welche das Resultat zur Ursache erklären will.

    Ursache ist die erhöhte Einstrahlung von kurzwelliger Strahlung auf die Oberfläche >
    Ursache ist die Zerstörung der Ozonschicht >
    Ursache ist die exzessive Verwirbelung der höchsten Luftschichten durch Luft- und Raumfahrt >
    Ursache ist die „Alternativlosigkeit“ von Luft- und Raumfahrt.

    Hätten sie solchermaßen argumentiert, hätten sie sich selbst und dem Forum die „Erderwärmung“ der Neuzeit erklären können. Aber ich vermute das passt nicht in ihr „Propaganda-Konzept“.

  34. Die erst Frage ist: warum ist das eine Meldung? Jeder Tag werden in Deutschland Menschen zusammengeschlagen, getötet, vergewaltigt?

    Zudem ist das gerade die SPD, die den politischen Gegner zum Freiwild erklärt. Die Überfälle auf AfD-Stände und Versammlungen sind vom ersten Tag an von sozialdemokratischen Innenministern legitimiert worden mit der Scheinbegründung, daß das Nazis seien.

    Nazis töten – jeder weiß, was damit gemeint ist.

Schreibe einen Kommentar