Grüne

Chinesische Medien bezeichnen die deutschen Grünen als rechtsextrem

Manchmal ist der Blick von außen auf die eigene Politik hilfreich. Die chinesische Zeitung Global Times spricht aus, was auch russische Analysten immer wieder sagen: Die Grünen, vor allem die deutschen Grünen, sind die wahren Rechtsextremisten.

Die deutschen Medien waren offenbar ziemlich irritiert, als die einflussreiche chinesische Zeitung Global Times die deutschen Grünen wie selbstverständlich als rechtsextrem bezeichnet hat, denn Reaktionen gab es in deutschen Medien nur wenige. RT-DE fasste einige Reaktion der deutschen Medien wie folgt zusammen:

„Dass eine chinesische Zeitung die Grünen für rechtsextrem erklärte, wurde in den deutschen Medien eher irritiert zur Kenntnis genommen. Dabei findet aber weder bei dem zum Reklamekonzern Ströer gehörenden Portal T-Online noch beim Springerblatt Bild eine ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Artikel statt. Stattdessen schreibt T-Online, den Chinesen stoße Baerbocks Haltung in der Taiwan-Frage „sauer auf“. In der Bild heißt es:
„Und das ärgert die Chinesen so sehr, dass sie die Grünen kurzerhand für rechts erklären.““

Es mag für viele in Deutschland merkwürdig klingen, aber in Russland bezeichnen viele Analysten die Grünen als rechtsextrem. Gründe dafür gibt es reichlich, beispielsweise den rassistischen Hass auf alles Russische – auch in Kultur und Sport -, den die Grünen pflegen, die totale Intoleranz der Grünen gegenüber Andersdenkenden bei Themen wie Klimawandel oder LGBT und nicht zuletzt deren Unterstützung für die Fortsetzung der Kriege in der Ukraine durch Waffenlieferungen und in Gaza durch die bedingungslose Unterstützung des israelischen Vorgehens. Und das waren ja nur Beispiele.

Der vom medialen deutschen Mainstream beeinflusste Deutsche mag die Grünen für eine linke Partei halten, nur sind sie das tatsächlich schon lange nicht mehr, denn von den ursprünglichen Grünen, die sich für Frieden, NATO-Austritt und Umweltschutz eingesetzt haben, ist nichts mehr übrig. Die heutigen Grünen fordern radikale Aufrüstung (obwohl das Militär der größte CO2-Emitent ist), was alleine schon zeigt, das von der einst linken Grünen Partei nichts mehr übrig geblieben ist.

Die Grünen sind mit ihrer demonstrativen Intoleranz gegenüber abweichenden Meinungen zumindest zu einer autoritären Partei geworden, ob der Begriff rechtsextrem passt, hängt davon ab, wie man rechtsextrem definiert, denn meines Wissens gibt es dafür keine wirklich allgemein geltende Definition.

Dass auch chinesische Medien allen Grund haben, die Grünen als rechtsextrem zu bezeichnen, liegt daran, dass die Grünen sich darüber freuen, dass demnächst eine deutsche Fregatte im Chinesischen Meer unterwegs sein wird, die vielleicht auch die Taiwanstraße durchquert. Das mag für Deutsche belanglos sein, aber für Chinesen, für die die Leiden der Kolonialzeit, zu der die ständigen Drohungen mit europäischen Kriegsschiffen vor Chinas Küsten gehörten, eine offene Wunde im kollektiven Bewusstsein sind, ist das ein Affront. Das ist auch nicht überraschend, denn in Europa wäre das Geschrei sicher groß, wenn China demonstrativ einen Verband Kriegsschiffe zur „Durchsetzung der freien Schifffahrt“ durch den Ärmelkanal und an die deutsche Ostseeküste schicken würde.

Da der Artikel der Global Times in deutschen Medien erwähnt wurde, will ich ihn hier in kompletter deutscher Übersetzung zeigen, damit Sie sich ein Bild davon machen können, wie in China über die deutschen Grünen berichtet wird.

Beginn der Übersetzung:

Die deutsche Außenministerin hypt während ihrer Reise in den Südpazifik China-Themen und offenbart die tiefen politischen Spaltungen in Deutschland

Der laufende Besuch der deutschen Außenministerin Annalena Baerbock in Australien, Neuseeland und Fidschi im Südpazifik sei eine Möglichkeit, die Auswirkungen der China-Reise von Bundeskanzler Olaf Scholz auszugleichen, die tiefe politische Spaltungen innerhalb der deutschen Regierung offengelegt habe, sagten chinesische Analysten als sie Baerbocks jüngste Bemerkungen kommentierten, in denen sie davor warnte, sich zu sehr auf China zu verlassen.

Während Scholz kürzlich China besuchte und viele positive Vereinbarungen erreichte, waren die von den rechtsextremen Grünen kontrollierten deutschen Außen- und Wirtschaftsministerien mit der von Scholz geführten Sozialdemokratischen Partei uneins, insbesondere in Bezug auf die China-Politik, die sich auf die chinesisch-deutsche Zusammenarbeit auswirken und die wirtschaftliche und soziale Erholung Deutschlands behindern könnte, warnten Analysten. Gleichzeitig sind sie davon überzeugt, dass nachhaltige Zusammenarbeit weiterhin der dominierende Faktor in den chinesisch-deutschen Beziehungen bleibt.

Einem Bericht der Deutschen Presse-Agentur (DPA) zufolge bricht Baerbock zu einer einwöchigen Reise nach Australien, Neuseeland und Fidschi auf und nutze die Reise, um eine Botschaft an China zu senden, heißt es in dem Bericht.

Während ihres Besuchs in Australien, der ihr erster Besuch im Land war, sagte Baerbock, Deutschland habe seinen strategischen Ansatz gegenüber China überarbeitet, um eine Wiederholung der Vergangenheit zu vermeiden, als das NATO-Mitglied das Ausmaß seiner wirtschaftlichen Abhängigkeit von Russland nicht erkannt hatte, berichtete das australische ABC am Sonntag.

Baerbock, eine Grünen-Politikerin in der Koalition von Bundeskanzler Scholz, sagte, Deutschland habe nun eine umfassende China-Politik entwickelt, um seine Lieferketten zu diversifizieren und gleichzeitig eine starke Handelsbeziehung mit Peking aufrechtzuerhalten, berichtete ABC.

Nur wenige Wochen nachdem Scholz im April seine China-Reise beendet hatte, startete Baerbock die Südpazifik-Reise. Analysten sagten, Scholz‘ „hochrangiger“ Besuch in China sei eine Rückkehr zur Normalität der bilateralen Beziehungen.

Es ist klar, dass Baerbock sich beeilt hat, den Südpazifik zu besuchen, um einen „diplomatischen Ausgleich“ zur China-Politik zu schlagen, sagte Liu Zuokui, wissenschaftlicher Mitarbeiter für Europastudien an der Chinesischen Akademie der Sozialwissenschaften, am Montag gegenüber der Global Times.

Jetzt konzentrieren sich immer mehr Menschen und Unternehmen der internationalen Gemeinschaft zunehmend auf das Markt- und Wirtschaftspotenzial Chinas und sind optimistisch, ein Gefühl, das Scholz teilt, der Deutschland bei der Entwicklung einer engen Zusammenarbeit mit China anführen will, sagte Liu.

Allerdings seien Baerbock und ihre rechtsextreme Partei ideologisch stark voreingenommen und räumten Werten und Sicherheitsrisiken Vorrang vor wirtschaftlicher Zusammenarbeit ein, was im Widerspruch zu Scholz‘ Befürwortung einer pragmatischen Zusammenarbeit mit China stehe, bemerkte Liu.

Dadurch könnte die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und China mit verschiedenen Störungen konfrontiert werden, was von den USA unterstützt und begrüßt werde, warnte Liu. Er wies darauf hin, dass die deutschen Bundestagswahlen im nächsten Jahr entscheidend dafür sein werden, ob die deutsche Regierung diese innenpolitischen Kämpfe und Widersprüche wirksam bewältigen kann.

„Wir glauben jedoch, dass die enge geschäftliche und wirtschaftliche Zusammenarbeit immer der Hauptaspekt in den chinesisch-deutschen Beziehungen bleiben wird“, betonte Liu.

Deutschland ist seit 49 Jahren in Folge Chinas größter Handelspartner in Europa, während China seit acht Jahren in Folge Deutschlands größter Handelspartner weltweit ist. Die Fakten zeigen, dass praktische Zusammenarbeit nicht nur eine Möglichkeit, sondern eine Notwendigkeit ist.

Auch während Baerbocks Besuch in Neuseeland schloss die Außenministerin am Samstag die Möglichkeit einer Durchquerung der Taiwanstraße durch eine deutsche Fregatte nicht aus, berichtete die DPA.

Nach Angaben der DPA werden die deutsche Fregatte Baden-Württemberg und ein Versorgungsschiff am Dienstag zu einer mehrmonatigen Trainingsmission in den Pazifik aufbrechen. Die Schiffe werden durch den Panamakanal in den Pazifischen Ozean einfahren und später auch das Südchinesische Meer durchqueren.

Im Jahr 2021 nahm die deutsche Fregatte Bayern an Manövern mit Verbündeten teil, mied jedoch Taiwan auf ihrer Reise in den Pazifik, berichtete die DPA.

Wenn die deutsche Fregatte die Taiwanstraße durchqueren würde, wäre das ein sehr gefährlicher und irrationaler Schritt für die chinesisch-deutschen Beziehungen, warnten chinesische Analysten. Sie sagten, die Aufwertung der Taiwan-Frage werde Deutschland keinen Nutzen bringen, sondern nur die normale Entwicklung seiner Beziehungen zu China stören und die nationalen Interessen Deutschlands beeinträchtigen.

Politiker wie Baerbock versuchen, Stimmen im Inland zu gewinnen, indem sie die Taiwan-Frage hochspielen, da die Überlegungen dieser Politiker eher auf persönliche und parteipolitische Interessen als auf die Interessen ihres Landes ausgerichtet seien, glaubt Liu.

Sollten deutsche Fregatten die Taiwanstraße durchqueren, werde China wahrscheinlich entschlossen und energisch reagieren, sagte Liu.

Ende der Übersetzung


In meinem neuen Buch „Das Ukraine Kartell – Das Doppelspiel um einen Krieg und die Millionen-Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Biden“ enthülle ich sachlich und neutral, basierend auf Hunderten von Quellen, bisher verschwiegene Fakten und Beweise über die millionenschweren Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Joe Biden in der Ukraine. Angesichts der aktuellen Ereignisse stellt sich die Frage: Ist eine kleine Gruppe gieriger Geschäftemacher möglicherweise bereit, uns für ihren persönlichen Profit an den Rand eines Dritten Weltkriegs zu bringen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich direkt hier über den Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch
Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

63 Antworten

  1. „Stattdessen schreibt T-Online, den Chinesen stoße Baerbocks Haltung in der Taiwan-Frage „sauer auf““

    Mmmhhh? Was geht uns Taiwan und deren Unstimmigkeiten mit China an?

    Mmmhhh? Was geht uns die Ukraine an???

    Was ist in dem Land los welches den III Weltkrieg befeuert?????

    „Dominic Cummings stellte fest, dass die westlichen Eliten der Kiewer Regierung die NATO-Mitgliedschaft versprochen hätten

    Die westlichen Eliten haben den Konflikt in der Ukraine ausgelöst, indem sie der Kiewer Regierung die NATO-Mitgliedschaft versprochen haben. Diese Meinung vertrat der Politologe Dominic Cummings, der in den Jahren 2019-2020 als Chefberater des britischen Premierministers Boris Johnson tätig war.

    Er sagte, der Westen hätte sich nicht „in diese dumme Situation in der Ukraine einmischen sollen“ und spekulierte über einen NATO-Beitritt Kiews. „Wir haben immer wieder darüber gesprochen. Russland hat wiederholt gesagt, dass wir das nicht tun sollten . Warum haben wir uns in diesen dummen Streit verwickelt? Worum geht es eigentlich? Um ein korruptes Hinterwäldlerland, das keine Bedeutung hat. Das ist alles völlig bedeutungslos“, sagte Cummings der Zeitung i.

    Er wies darauf hin, dass die vom Westen verhängten Sanktionen der europäischen Wirtschaft eher geschadet als den Verlauf des Konflikts beeinflusst hätten. „Das Sanktionsregime war ein großes Unglück für die europäische und nicht für die russische Politik“, betonte er. Johnsons ehemaliger Berater betonte, dass Russland als Folge der Krise um die Ukraine seine Beziehungen zu China, „der größten Industriemacht der Welt“, vertieft habe. Wie Cummings hinzufügte, haben die westlichen Staats- und Regierungschefs gezeigt, dass sie nur „eine Handvoll Clowns“ sind. Gleichzeitig bezeichnete er die Ukraine selbst als „korrupten Mafiastaat“

    Was geht uns Israel an welches einen offenen Genozid betreibt ??????

    Ach ja,da war doch noch was: Wir liefern unter anderem die Waffen welche den Genozid an Ukrainern und Palestinänsern erst möglich machen! MANN,SIND wir (die) Gut(en)

    Meine sämtlichen Ahnen welche sowohl im WK I als auch im WK II involviert waren rotieren in Ihren Gräbern.

    1. «Stattdessen schreibt T-Online, den Chinesen stoße Baerbocks Haltung in der Taiwan-Frage „sauer auf“»

      Vermutlich ungefähr so, wie diese eine Kakerlake, die ich neulich einen Chinesenwitz erzählen hörte. Darüber sollen die Chinese auch ganz erbost gewesen sein. Vermutlich stieß es ihnen „SÜSS-sauer auf“? *lach*

  2. China erhob immer schon Anspruch auf Taiwan, was selbst von den USA (zumindest offiziell) anerkannt wird. Das bedeutet, dass China auch die Gewässer zwischen dem Festland und Taiwan beansprucht und eine fremde Durchfahrt eine Verletzung der chinesischen Integrität darstellt. Soll doch die Fregatte durchfahren – dann wird sie kurzerhand versenkt und Deutschland hat noch weniger Militärtechnik als USD-amerikanischer Vasall z.V.. Die Deutschen haben außerhalb des eigenen Territoriums nirgendwo anders etwas zu suchen !!!

    1. Die Chinesen brauchen den Kahn ja gar nicht zu versenken und „Mann und Maus“ ersaufen lassen: Sie können unter Ausnutzung des Seerechts das Schiffchen in die Zange nehmen und zum Abdrehen in einen ihrer Häfen zwingen. (Das hat die Bundesmarine mit zwei Raketenschnellboten zu meiner Dienstzeit z.B. auch mit unserem Minensucher versucht. Aber wir hatten einen Verstellpropeller und die nicht, so dass wir in voller Fahrt auf „rückwärts“ umschalten und aus der Klammer raus konnten.)
      Und dann diese Geiseln als Pfand benutzen, um mit dem Westen mal Tacheles zu reden … Hach, wäre das schön!
      Vielleicht gibt es ja noch Nachfahren der Opfer des deutschen Kriegszugs gegen China unter Willem II, die sich die deutschen Nachfahren der Täter mal „vorknöpfen“ und mit ihnen das machen wollen, was ihren Vorfahren angetan wurde. Bei Angehörigen der deutschen Marine wäre vielleicht die berüchtigte „chinesische Wasserfolt…äh…-behandlung “ angebracht …? *lach*

      1. Falls das Schiffchen überhaupt so weit kommt 😉
        Bin mir aber sicher das, das Politische Büro in Peking sich
        nach Feierabend hinter verschlossenen Türen bei ein paar Reis Gläschen Reis Schnaps sich einen anlachen.. 🤣🤣

          1. So, so… welche „Indizien“ sollen das sein? Und wie genau stellt man sich denn „unabhängige & freie Presse“ genau vor?

            Im Wertloswesten reicht es schon aus, „Reklame“ anzubieten um dann Druck auszuüben…. oder gar von Regierungsseite Steuergelder in „freie Medienhäuser“ zu pumpen um sich entsprechende Presse zu kaufen…

            Ist ja wie bei Bordsteinschwalben…. der Preis ist entscheidend & der Kunde bestimmt dann das Programm……

          2. @GMT, so,so
            dann erklären Sie mir mal wie es in einer postmaoistischen Überwachungsdiktatur zugeht oder zugehen könnte. Was hier an Zensur, Repressalien und Überwachung eingeführt wird, ist in China schon Realität.

            1. „postmaoistischen Überwachungsdiktatur“….“Zensur, Repressalien und Überwachung eingeführt wird, ist in China schon Realität.“

              „Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben“
              A.v.Humboldt

    2. @dr.listemann

      Die USA erkennen an, dass Taiwan ein Teil Chinas ist, also ist die China-Politik der USA eine klare Einmischung in China.

      Aber die USA mischen sich seit ihrer Entstehung ungeniert in die inneren Angelegenheiten andere Staaten ein, wenn sie es als vorteilhaft (für die USA) ansehen, gleichzeitig beschuldigen sie ihre Gegenspieler der Einmischung.

  3. Die GRÜNEN kommen selbst bei dieser „Analyse“ noch sehr gut weg.
    Sie sind nicht einfach Rechtsextremisten sondern haben eindeutig faschistische Gedankengut, gesteuert wird diese Partei aus den USA vom DeepState.

    Die waren noch NIE eine „linke Partei“ – der Ansatz der Grünen kamen von den Alt 68ern – die irgendwie von der „Elterngeneration“, welche selber Opfer & Täter Nazideutschlands waren, eventuell aus Schamgründen vom realen Leben ferngehalten wurden. Eine Aufarbeitung der Zeit des 3.Reiches war denen ( besonders im Westen) nicht vergönnt.
    Bildung war schon damals eine „Fremdsprache mit zu viel Grammatik“ – also hat man sich auf den Weg gemacht auch ohne Bildung aber mit viel Lärm um nichts durch die Instanzen zu machen.
    Da man nicht zu bürgerlich sein wollte, hat man „antiautoritäre Erziehung&Bildung“ selbstverständlich falsch verstanden & sich eine „Spaßgesellschaftsgeneration“ angeschafft, die mit noch weniger Bildung aber viel Infantilität glaubte, wenn man nur genug Party mache, bekommt das Leben einen Sinn…… diese „Kinder“ der Alt-68er sind nun in der Politik angekommen, nicht ganz „unclever“ – die mit keiner Arbeit parasitär ihre „Wohlstandsverwahrlosung“ leben können. Und irgendwie scheint es ein inzwischen natürlicher Prozess geworden zu sein, der ‚junge Menschen‘ dazu bringt, dumm, infantil & faul bleiben zu wollen um ein Möchtegern-elitäres Leben führen zu wollen&können…. als „Arbeit“ bezeichnen die dann solche Aktionen wie gestern bei Tesla in Grünheide:
    https://twitter.com/ZentraleV/status/1788902570095776161
    „Wer sich fragt, wessen Geistes Kind das Teslawerk stürmt, der sieht im Video hier erwachsene Menschen, die noch im Mai 2024 mit Staubmasken an der frischen Luft versuchen, sich vor Corona zu schützen. Sie konnten sich aus der Lockdown-Psychose nie befreien:“

    ff
    „Extremisten aus dem regierungsnahen, links-grünen Milieu haben die Polizeikette vor dem Teslawerk durchbrochen. Laut ihnen nahestehenden Kreisen soll 800 auf dem Werksgelände sein. Sie wollen kein Klima schützen, sie wollen die Vernichtung Deutschlands:“

    Das zelebrieren sie auch, wie Baerbock weltweit tagtäglich unter Beweis stellt.
    Ganz offensichtlich sind andere Nationen dieser Welt besser gebildet & erkennen spätestens nach 3 Sätzen unseres „Sprachfehlers“, wessen Geisteskind man da als „hohe Vertreterin“ einer deutschen Regierung vor sich hat.

    Leider haben auch die SPD-Kollegen einen hohen Anteil daran, dass DE diese GRÜNEN in alle Institutionen einschleusen konnte – seit 1998 wurden alle Ministerien & Ämter von denen infiltriert. Damit haben die tatsächlich die Macht übernommen & können es sich leisten, DE wieder in die Richtung des Faschismus zu manövrieren…..

    1. Nicht nur das, wie ich später erfahren habe, waren sogar 2 Nazis gewesen die die Grünen mit begründet habe. Ja, das kann man durch Suchmaschinen herausfinden und das wurde bestätigt, was ich bis dato nicht gewußt habe. Ist schon ein Ding

  4. Die Politikschauspieler sind Abbild derjenigen,vdie sie einsetzen. Und somit ist der Umkehrschluss, dass die Hintermänner der Regierung genau das wollen, nämlich einen Konflikt mit dem wachsenden Konkurrenten China. Sie scheinen immer noch zu glauben, das Versenden von ein paar Kriegsschiffen garantiere den Erfolg. Haben die aus der Versendung der Hessen nichts gelernt? Das war eher eine Blamage. Und auf deren Gegenseite waren motivierte, doch schlecht ausgerüstete Huti-Rebellen, die wesentlich effizienter agierten, als dievdeutsche Marine. Meint unsere ideologisch verblendeten Feminismusexpertin Baerbock, China sei nur ein Koloss auf tönernen Füßen, dem man mit ein paar Schiffchen drohen kann? Ich weiß jetzt, dass ich mit diesem Post garantiert den Tatbestand des Angriffs auf die Grünen erfülle, aber ganz ehrlich, wer ist schlimmer, derjenige, der wütend den Mörder beschimpft, oder um korrekt zu bleiben, die Mörderin, oder diejenige, die mordet, oder um korrekt zu bleiben, die einen Hunderttausenden Tod von Menschen riskiert, und das alleine aus ideologischer Verblendung und sklavischem Erfüllungsgehorsam gegenüber ihren Auftraggebern?
    Meines Erachtens gehören die Grünen komplett aus dem Bundestag. Sie haben sich selber disqualifiziert. Der Harbeck ist kein Deut besser, und Hofreiter genauso wenig.

    1. Besser kann man den Sachverhalt nicht beschreiben,und die Grünen sollten nie wieder in einem Parlament ihr Unwesen treiben können,von der Aberkennung der Pensionsansprüche bis hin zum Entzug des eigenen Vermögens zur Tilgung der angerichteten Schäden in Deutschland ganz zu schweigen.

      1. Ach, es reicht doch schon die Gewissheit, dass Marionetten wie Annalenachen offensichtlich darauf vertrauen, hier im Privatjet ausgeflogen zu werden, wenn es „brenzlig“ wird … und dann merken werden, dass ihre transatlantischen Herren das nie geplant hatten: Man liebt den Verrat, nicht den Verräter.

  5. DIE…Grünen, zumindest in Deutschland.
    Sind evtl. Rechtsextremistisch, bzw. sind Sie es, aber vor allem Dingen sind sie Idiologisch ja fast Sekten Haft.
    Und genau diese Eigenschaft ist das Gefährliche an ihnen..
    Definition einer Sekte trifft zu 100 % zu,
    1) In Diskussionen ( soweit zugelassen ) kommen nie überprüfbare Argumente !
    2) Um Ziele zu erreichen wird gelogen, verbogen , gestrichen, gefälscht, weggelassen.
    3) Vorhandene Macht wird missbraucht, Abhängigkeiten gnadenlos ausgenutzt.
    4) Jünger werden Positionierte an wichtigen in wichtigen Ämtern und Stellen ( Ministerien u. Medien )
    5) Das System so weit möglich gegen sich selbst ausgenutzt.
    6) Gehirnwäschen, wobei auch dabei erfundene gebogene “ Tatsachen“ Anwendung finden.
    7) Gefeilte Ausnutzung vom Bildungsstand teils schwacher Charaktere, Einfluss auf Jugend.
    .
    “ Sekte“ wird meist eine Glaubensgemeinschaft bezeichnet, die sich von einer größeren Gemeinschaft (man sagt auch „Mutterreligion“) abgespalten hat. “
    .
    Abgespalten bzw. Ausgenutzt unterlaufen, einer ehemaligen “ Mutterreligion “ = UR-GRÜNE…. deren Kern anfällig war für ihre Ideologie weil diese Gruppe NIE einen Wirklichen Rückenhalt in der Mehrheit hatten…
    Ausgenutzt vom System ( Alt Parteien ) die diese Gruppe nutzen mussten da ihr Rückenhalt im Volke schwand, ausgenutzt und teils Gesellschaftsfähig gemacht von den “ Alten“ um an der Macht ( Stimmen) bleiben zu können.
    Schon Goethe schrieb….
    Besen Besen seis gewesen……oder anders den Teufel denn ich rief werde ich nun nicht mehr los.😒

    1. Und wie Abhängig die “ Alten“ von den Grünen mittlerweile sind,zeigt
      Habeck wird nach offener und bewiesener Lüge zu AKWs NICHTS passieren, Medien schweigen das Thema schon tot.
      Barbock ist Unantastbar …. warum wohl….Sie entfernen hieße sich selbst von der Macht zu entfernen.

      Abhängig….ist CDU z.B. die diese Grünen heute schon als Traumpartner für 2025 bezeichnet…
      bezeichnen MUSS um an die Macht zukommen !! ( Den Besen den ich rief (…..) )
      Da es mit dem Rest der „Alten“ SPD/FTP nicht mehr reichen wird…zumindest nicht bei den Wahlen im Herbst Thüringen Sachsen Sachsen-Anhalt…( Damit wäre die Mehrheit im Bundesrat schonmal weg )

    1. Richtig
      Außer der Definition SEKTE
      Passt die Definition Faschismus auch auf SIE….
      ABER :
      Diese Definition passt so langsam auf das gesamte Politische System und Verhalten in Deutschland..
      Faschismus hat in seiner Definition so gar nichts mit dem gebräulichen Wort Nazis zutun, dieses Wort wird nur Missbraucht.
      Faschismus ist eine Regierungsform wo andere Meinungen unterdrückt werden mit allen Mitteln einer Macht die der Staat hergibt.

        1. “ verlorenem Kontakt zur Realität. Punkt. “
          Verlass dich darauf….DIE wissen genau was sie tun und beobachten dabei genau die Realität bzw. die Wirkung ihres Tuns darauf..
          Wer dies Idiologen für Dumm hält tut genau das was beabsichtigt ist.
          .
          Wären die Dumm ständen sie heute nicht da wo sie sind….mag sein das die Ausführenden von Habeck über Baerbock usw. Dumm sind, aber die wirklich führenden dahinter sind es nicht.

          1. Parasiten sind auch nicht intelligent aber immer dort zu finden, wo die Bedingungen für deren Überleben vorhanden sind. Man „nistet“ sich ein & nimmt das, was „angeboten“ wird…..

            Wer den Ast absägt, auf dem er sitzt, weiß definitiv NICHT, was er tut! Er ist nicht in der Lage das Gesamtpaket zu überblicken….

          2. Von „dumm“ hab ich auch nicht geredet – nur daß die grün-Faschisten längst den Bezug zr Realität verloren haben, wie die politniks der anderen Partei-Leichen übrigens auch – einen Bezug zum Volke hat von denen NIEMAND mehr…

      1. Auch zum Faschismus gehört die Verschmelzung von Wirtschaft und Politik um maximale Vorteile für die Wirtschaft zu erzielen. Nun muss man sich nur anschauen wieviele Lobbyisten wir im Bundestag sitzen haben und spätestens seit Corona war es geradzu offensichtlich wie sehr die Pharmaindustrie über Lobbyisten die Politik beeinflußt haben.

  6. Haben die Chinesen es etwa gewagt, den Namen unserer Außentrampolinistin nicht korrekt zu gendern? Das wäre dann nämlich „Bärin-Böckin“ oder eigentlich „Bärinziege“. Oder? *lach*

    1. Das ist auch falsch, weil es sie beleidigt, wenn sie sich gerade nichtbinär fühlt. Die richtige Schreibweise ist Bär*inbock*odertsiege (TSiege ist kein Schreibfehler – ein Z darf man ja nicht verwenden…)

  7. Die Grünen sind rechtsextrem!
    „Vier feindselige Zeitungen sind mehr zu fürchten als tausend Bajonette.“ Napoleon – Das Narrativ, daß es sich bei den Grünen um eine linke Gruppierung handelt, wird uns regelrecht eingehämmert. Wenn so klar ist, daß es sich bei Grünen (Sozialdemokraten, Linkspartei) um eine linke Gruppierungen handelt, wieso muß das dann seit Jahrzehnten pausenlos erwähnt werden? Angeblich ist das alles Sozialismus, wieso werden dann nur die Schulden verstaatlicht und die Gewinne privatisiert?
    Die Bad-Bank gehört dem Volk.
    Traditionel sind die linken Gruppierungen palästinenserfreundlich, die SED, die Sowjetunion, die RAF, die Grünen und Sozialdemokraten waren es mal, aber der Wind hat sich plötzlich gedreht. Die Regierung kloppt jetzt auf ihre eigene Klientel ein und räumt die Studenten-Camps, wenn die Israel für das Vorgehen in Gaza kritiseren.
    Die Parteien haben die Front gewechselt und zeigen jetzt ihr grausames Gesicht, es herrscht Krieg, Klassenkrieg, Baerbock, Scholz, Faeser sind verlogene Überläufer. Das hat sich schon lange angekündigt, die Altparteien haben schon öfter geputscht.
    Antisemitsch ist nur die andere Seite von antispalästinensisch. Bisher konnten die Lebenslügen die gegenläufigen Ansichten kaschieren, aber jetzt mit dem Krieg läßt sich nichts mehr schönreden.

    Die Grünen hatten schon immer braune Gewohnheiten, die nur umgedeutet worden sind, die Windräder waren ein Plan Hitlers und die EU war es auch. Wenn beides so toll ist und blühende Landschaften folgen, warum wird das dann verschwiegen?
    Deutschland verrecke, auch ein geduldeter Spruch aus der vermeintlich linken Ecke, der sich aber anhört wie aus der Nazi-Gosse? Die Regierungs-Parteien sind total rassistisch!
    Ausserdem gibt es umweltfreundliche und effizientere Energielieferanten als das, worin sich die Grünen verbohrt haben.

    Die Nazis waren auch eine Umweltsekte. Hitler war militanter Nichtraucher und militanter Vegetarier, das kann man alles bei Alan Bullock, Eine Studie über Tyrannei, nachlesen. Hier wird etwas sehr Braunes verwirklicht. Das Buch war von der FAZ und dem Spiegel in den Himmel gelobt worde – und liegt jetzt unter dem ladentisch.

    “Eines kann ich den Fleischessern prophezeien: Die Gesellschaft der Zukunft wird vegetarisch leben!” Kommt einem das nicht bekannt vor?
    Eine einfache Gleichung: wenn kein Fleisch mehr gegessen wird, wird es keine Hühner, Gänse, Schweine, Kühe mehr geben, denn das sind domestizierte Wirldtiere. Wer hält sich denn eine Kuh als Haustier?

    Suchst du Hitler, schau dich um. Das ist sein Denkmal.

    Die Chinesen kommen wirklich aus einer anderen Dimension und besuchen in Europa den Planet der Affen.

  8. Diese Bewertung ist nicht wirklich neu. Die Olivgrünen sind die rechtsextremistischste Partei im Reichstag.
    Hier ein Artikel vom stellv. Vorsitzenden Hartmann des Deutschen Freidenkerverbands, es werden auch die anderen Parteien im Reichstag bewertet:

    Klaus Hartmann: Was ist „Rechts“, was ist „Links“?
    https://sascha313.wordpress.com/2023/12/13/klaus-hartmann-was-ist-rechts-was-ist-links/
    Wo stehen die politischen Parteien der BRD?
    Betrachtet man das alte Parteienspektrum, ist die AfD natürlich eine rechte Partei. Aber rechts von der AfD sitzt die SPD, mit dem Zeitenwende-Kanzler, der unentwegt Waffen für den Stellvertreterkrieg gegen Rußland an die Ukraine liefert, dessen Kriegsminister Pistorius „Deutschland wieder kriegstüchtig“ machen will.[20] Und rechts von der SPD sitzt die CDU/CSU, deren Fraktionsvorsitzender Merz im Verein mit seinen militaristischen Sekundanten Hardt und Wadephul einen noch schärferen Kriegskurs will, u.a. durch Lieferung von Taurus-Marschflugkörpern.[21] Und noch weiter rechts sitzt die FDP, deren Rüstungslobbyistin Strack-Zimmermann immer mehr Waffen für Kiew fordert[22], und womöglich Selenskij schon bald adoptieren könnte. Ganz am rechten Rand sitzen noch die Grünen, die Rechtsextremisten, die Rußland ruinieren und besiegt sehen wollen, deren Baerbock „einen Krieg gegen Rußland führt“ und deren Hofreiter völlig entfesselt immer mehr Sanktionen gegen Rußland fordert und den „zögerlichen Kanzler“ mit Dauerkritik beschallt.
    Einordnungen – wo steht Wagenknecht?
    Gehen wir zurück in diesem Parteienspektrum, sehen wir links von der AfD, in der Mitte und etwas links der Mitte die Partei Die Linke. Und links von ihr die sich neuformierende Gruppe um Sahra Wagenknecht. Damit ist die linke Seite bereits abschließend aufgezählt, im Ergebnis ein völliges Ungleichgewicht, eine gähnende Leere. Das ist ein Versagen der Linken insgesamt, die sich zu großen Teilen auf Lifestyle- und Haltungsthemen sowie sprachpolizeiliche Ersatzübungen eingelassen hat, und darüber ihr Kerngeschäft, die Interessenvertretung der Nichtprivilegierten, vergessen hat. Nachdem ihr mit den Begriffen auch die Inhalte abhandengekommen sind, müssen die Inhalte, was links ist, sein soll oder sein müsste, dringend zurückgewonnen und neu gefüllt werden.

    1. Noch mehr aus diesem Artikel zur grundsätzlichen Einordung von Parteien. Auch anwendbar zum Völkermord in Gaza, dem Hass auch China u.a.

      Unser Kompaß ist der Marxismus
      Es kann nicht schaden, sich dabei an Marx als Kompass zu erinnern. Gegen Krieg ist links – und deshalb sind die Grünen rechts. Wer für die Rettung der Bankprofite eintritt, ist rechts, wer für bessere Arbeitsbedingungen im Gesundheitswesen, in der Altenpflege kämpft, ist links. Wer Abrüstung, den Abzug der ausländischen Truppen aus Deutschland und den Austritt aus der NATO fordert, ist links, wer Kriegskredite bewilligen lässt, wie Herr Scholz und seine Entourage, ist rechts. Wer den Notstand der Demokratie verordnet und wer dazu strammsteht, ist rechts, wer dagegen opponiert und die demokratischen Rechte verteidigt, ist links. Solche einfach zu begreifenden Inhalte führen nicht zu einer abgehobenen Theoriedebatte, das ist kein Laborprogramm, sondern ein praktisches Aktionsprogramm.

      Der Russenhaß – wer ist Putin?
      Ergänzen sollte man noch: Wer Russenhass predigt und antislawischen Rassismus, der ist rechts. Wer für Völkerverständigung, wer für Freundschaft mit Rußland und China eintritt, der ist links. Und wer dann fragt, ist Putin eigentlich rechts? – dem sage ich: Der Putin ist natürlich ein absoluter Linker: Er steht auf der Seite des Antifaschismus. Er ist ein Antiimperialist. Er ist ein Verteidiger der UN-Charta. Er tritt für eine multipolare Weltordnung gleichberechtigter, souveräner Staaten ein. Und er hat das Wirtschaftssystem in Rußland dahingehend verändert, daß dort jetzt Staatskapitalismus besteht, also nicht die Kapitalisten bestimmen, was der Staat zu tun hat, sondern umgekehrt, der Staat bestimmt, was die Oligarchen als Staatsbeamte zu tun haben. Die uns geläufigen linken Forderungen, alle Verstaatlichungsforderungen für die Bodenschätze, die Grundstoffindustrie, die Energieversorgung, die Verkehrswege – alles umgesetzt, alles ist wieder in staatlicher Hand. Das sind alles Gründe, warum Putin dem Imperialismus als Feind gilt.

  9. China sollte sic darüber im Klaren sein, dass die deutschen Bärböcke nichts zu entscheiden haben – sie führen die Befehle aus, die aus Washington kommen.

    Ihre Qualifikation ist nicht etwa Prozentrechnung oder die Kenntnis von Jahreszeiten, sondern völlige Skrupellosigkeit in ihrem unbändigen Hass auf ihr eigenes Land, dem sie verübeln, dass sie nach allen geltenden Regeln zu seinem ausbeuterischen Abschaum zählen.

    Dazu kommt ihr uneingestandener Selbsthass, weil sie im Geheimen wissen, dass die vorstehende Charakterisierung zutreffend ist.

    Die deutschenfeindlichen Befehlshaber und Führungsoffiziere der Grünen sind identisch mit den Feinden Chinas, Russlands und der freien Welt, die sie endgültig zu unterwerfen trachten.

    Die Begriffe „Rechts“ und „Links“ laufen hier ins Leere – es handelt sich bei den „Grünen“ und ihren Stichwortgebern um schieren Nihilismus.

    Am liebsten würden sie die gesamte Menschheit ausrotten und über einen planetaren Aschehaufen herrschen.

  10. Na endlich kommt mal ganz offiziell-global das künstlich erschaffene (nie begründete) Mem „links-grün-versifft“ unter den Hammer, das auch nur in die Welt gesetzt wurde, um den Rechten die Leute in die Arme zu treiben 😉 Denn die Politik, die damit gemeint war/ist (alle außer AFD) war/ist ja weder links noch grün …

  11. Also ich verstehe sehr wohl das die Chinesen die Grünen als Rechtsextrem betrachten, wenn man es so versteht das Faschisten Rechtsextreme sind was sie nie waren. Die Grünen sind Linksextrem, teilweise Marxistisch von ihrer Grundeinstellung. Sie als Rechtsextrem zu bezeichnen ist eine Beleidigung jedes anständigen Bürgers. Denn auch die Nationalsozialisten waren Linksextreme. Man benutzte damals die Sprachregelung das die NAZIS Rechtsextreme waren, weil man im Rechten Lager den einzig gefährlichen Gegner sah. Indem man alles was Rechts ist in die NAZI Ecke geschoben hat, schaffte man einen Grund alle Rechten zu bekämpfen. In der Realität aber ist es anders. Die Gefahr lauert Links. Wer macht die Anschläge gegen AFD Politiker und andere Politiker? Zu 99,9% sind es Aktivisten der Antifa. Die Antifa allerdings ist eine Linke Terroristische Vereinigung.

  12. Ich habe kürzlich in einem guten Interview auf Kontrafunk eine passende Definition für rechtsextrem gefunden. Extrem im Allgemeinen bedeutet, dass jemand bei der Umsetzung seiner politischen Ziele auch vor der Anwendung von Gewalt nicht zurückschreckt.

    Rechtsextrem passt bei den Grünen nicht, den rechts bedeutet eigentlich konservativ. Das sind die Grünen natürlich nicht. Die Grünen sind eine neo-bollschewistische, marxistische Gruppe, die bei der Umsetzung ihrer politischen Ziele zu extremen Maßnahmen greift. Das Verbot von Öl- und Gasheizungen aufgrund eines erfundenen „menschengemachten Klimawandel“ oder das endgültige Abschalten von Kernkraftwerken mit vorheriger Manipulation von Sicherheitsgutachten sind nur zwei Beispiele.

    In meinen Augen sind die Grünen eine öko-marxistisch-extremistische Partei.

    1. An diesen „Grünen“ ist nichts marxistisches mehr! Ihr ganzen Tun und Reden ist am ehesten mit dem Faschismus Italiens unter Mussolini und den Nazismus in Deutschland zu vergleichen. Dazu paßt auch ihre schon vor 2022 praktizierte Nibelungentreue zu einem Regime, das sich ausdrücklich auf Traditionen sowohl des ukrainischen Nationalismus der 20-40er Jahre als auch direkt auf den deutschen Nazismus beruft. Inklusive der gar nicht zu übersehenden Symbole wie Hakenkreuzen und SS-Runen.

      https://youtu.be/AsBmFPIApN4

  13. Die Chinesen haben Recht – die sind eben nicht so dämlich, wie der Deutsche Michel, der Links und Rechts verwechselt:

    Die Begrifflichkeit stammt aus dem französischen Parlament unter Ludwig XVI. Dort saßen die Royalisten vom König aus gesehen rechts, die Bürgerlichen links.

    Die heutigen Grünen hätte der König als Royalisten bezeichnet und folglich rechts platziert.

    Die heutige Rechts-Links-Verwirrung dokumentiert nur die Geschichtslosigkeit des ganzen Gaga-Vereins, der in D. von Diäten üppig lebt und dem die Bedürfnisse der breiten Bevölkerung am Arsch vorbei gehen…

    1. Der deutsche Michel ist auf jeden Fall in der Lage links und rechts richtig zu definieren.

      Nur weil da einige Wenige (pseudodeutsche) aus dem Regierungsapparat das nicht können, sollte nicht ein ganzes Volk zu Dummköpfe reduziert werden.

      Liebe Grüße @all

  14. Es ist zwar eine olle Kamelle, passt aber doch auf Deutschlands Gegenwart:

    Deutschland 2024 gleicht einer Irrenanstalt, in der die gemeingefährlichen Irren die Leitung an sich gerissen haben.

  15. Nach den Definitionen von „rechts“ und „links“, die in den 1980er/1990er Jahren gegolten haben, sind die Grün*innen ganz eindeutig eine rechtsextreme Partei.

    Es waren immer „Linke“, die für eine Verständigung mit Russland und China waren, während „Rechte“ den kalten Krieg verschärfen wollten (wobei auch die extremsten Rechten von damals nicht so weit gegangen sind wie die heutigen Grün*innen).

    „Linke“ waren um die Arbeiter besorgt — heutige Grün*innen wollen ihnen Strom und Gas abdrehen.
    Menschen gegen ihren ausdrücklichen Willen ein unerprobtes Mittel gegen einen einfachen Schnupfen zu spritzen hätte man mit Mengele (also sehr rechts) in Verbindung gebracht, heute wollen die Grün*innen Zwangs-mRNA-Impfungen.

    Irgendwie haben die Parteien es geschafft, die Definitionen von „rechts“ und „links“ weitgehend zu vertauschen (und zwar in allen westlichen Ländern — die US-„Demokraten“ sind nach meiner alten Definition genauso rechtsextrem wie die Grün*innen in jedem einzelnen europäischen Land).

    1. Nach den Morden an Kelly und Bastian gings mit den Grünen politisch nach rechts, zu Olivgrün und faschistisch. Aber nicht nur diese Partei. zB Zwangsimpfungen (die gabs auch im 3. Reich) wollten andere Parteien ebenso. Auch daß fast alle Reichstagsparteien pro Zionismus sind zeigt auch wo sie politisch stehen: Nämlich rechtsradikal.
      Und kein Wort davon daß dieser Völkermord zu Mio neuen Flüchtlingen für die Eu führen wird.

  16. Diese Baerbocksche Ratte kann man getrost als Nazischl…..bezeichnen. Sie treibt in der Welt ihr Unwesen und benimmt sich wie ein Trampeltier in der Wüste. Mit ihrer undiplomatischen, rotzfrechen Wortwahl und Aussprache gepaart mit einem schmalen, hasserfüllten Lippenpaar, die vor lauter Hass und Aufreung die Worte falsch und stolpernd rausbringt, macht sie sich in der ganzen Welt unbeliebt. Aber genau das ist das Ziel dieser dummen Frau. Sie wurde geschickt um genau so zu handeln und wir werden es sehen wie schnell sich ein weiterer Krieg in der Welt entwickeln wird. Von dieser Seite der Welt, in der sie sich aufhält, und zwar gerne auch längerfristig und immer wieder (noch) könnte es wohl möglich sein, diesen gewollten und herbeigesehnten 3. W Krieg auszulösen. Wer s nicht glaubt sollte die nächsten Wochen und Monate genauer verfolgen.

      1. @GMT
        Mein erster Reflex, nach der Betrachtung des Bildes, war genau der, den @Grobmotoriker hier geäußert hat.
        Mein zweiter Reflex war lautes Lachen, nachdem ich Ihre Antwort darauf gelesen hatte. Nicht als Auslachen zu verstehen, sondern für Ihre schöne Erklärung biologischer Vorgänge, bezüglich Erbgut und möglicher Verhaltensweisen, und vielleicht noch männlicher Wahrnehmungen…
        Das Thema „Reiterhosen“ der offiziell bekannten deutschen Außenministerin, wäre für die Wahrnehmung dieser Person gar kein Thema, wenn diese als intelligente, intellektuelle Person wahrgenommen werden würde.
        Dies nur nebenbei zu dem eigentlichen Thema…

  17. Die USA erkennen an, dass Taiwan ein Teil Chinas ist, trotzdem haben sie kein Problem damit, China militärisch mit Hilfe ihrer Vasallen Japan, Australien und Süd-Korea, und jetzt auch noch mit Mitgliedern aus der Nato, einzukreisen.

    Die Nato ist jetzt bereits unmittelbar an Russlands Grenze und die USA versuchen mit Hilfe von weiteren Farbrevolutionen Russland einzukreisen, aber sowohl an Russlands Grenzen als auch in Chinas unmittelbarer Nachbarschaft stellen die USA massiv Truppen auf, während tausende Meilen an den Grenzen der USA kein feindlicher Soldat zu sehen ist.

    Trotzdem entblöden sich die USA nicht ständig vor einem russischen Angriff auf die Nato zu fabulieren, aber das müssen sie wohl, wie sonst könnten sie die unvorstellbar teure Rüstung begründen.

  18. …übrigens:
    ‚Nuhr‘ mal so:
    angesichts des Fotos, welches ein durchaus glaubwürdiges, nicht-gegendertes Schenkelpaar (Hüfthosen) zeigt…
    …frage ich mich, welche ‚chuzpe‘-frechen Behauptungen diese(r Klon? ClowNin? …) noch veranstalten wollen wird. Mglw. ist ’sie‘ ja auch via Verwandtschaft blackmailbar… – man liest ja so Manches…
    Aber vielleicht werden ja noch ‚Einige‘ wach…
    Mit russifizierten Grüßen!

  19. Letztlich hat der Wertewesten respektive die USA Taiwan abgenabelt von China. Ungefähr so, wie wenn ich jetzt in die USA fliege und Texas aus der Nation raus schneide.
    Die Leoparden von Baerbock sind bekanntlich klimaneutral. Die Frage ist: was können wir tun, damit auch Menschen, welche sich für intellektuell halten, wiewohl sie ausschließlich Mainstream Medien konsumieren, informiert werden? Wollen sie überhaupt die anderen Parteien kennen lernen? Sintemal: wer gibt schon gerne zu, dass er sich geirrt hat?
    Eine Kollegin von mir meinte letztens, sie sei ganz weit links zu verorten. Als es in der Gruppe zu Russland Themen kam meinte sie ,,den Russsen kann man ja nicht trauen“. Links also. Oder ,,Russland ist ja keine Demokratie“. Nehmen wir an, das sei richtig. Was für einen Unterschied macht es für die Bevölkerung in der EU, ob China oder Russland Demokratien sind? Man will ja dennoch das günstige Smartphone aus China. Wenn überhaupt, leiden die Menschen dort darunter. Wir leben in einer traumhaften Demokratie.

  20. Also ich stelle jetzt mal eine gewagte These auf.
    Alle Deutschen, die die Grünen wählen und keinen lobby Vorteil davon haben, haben ihr Gehirn im Darmausgang, dass Große wie das Kleine. Übertragbar auf alle Systemparteien.

  21. Die heutigen Grünen repräsentieren den totalitären Kollektivismus als Herrschaftsmittel & Ideologie, welche inhaltlich aus den Grundpfeilern Globalismus, menschgemachter Klimwandel, Vielfalt, Transgender, MultiKulti, Wokeismus besteht – sowie in der Umsetzung mit Planwirtschaft, Bevormundung, Kontrolle, Zwangsmitteln dem Sozialismus angelehnt ist und damit zum Scheitern verurteilt ist.

    Ayn Rand/Wikipedia: „Der Kollektivismus geht davon aus, dass der Einzelne keine Rechte hat und dass sein Leben und Werk der Gruppe gehören und dass die Gruppe ihn nach eigenem Gutdünken ihren eigenen Interessen opfern kann.“ So lässt es sich natürlich leichter regieren.

    In erster Linie sind die Grünen aber m.E. der willfährige Büttel (profan: ’nützliche Idioten‘) transatlantischer Eliten, sodass grüne Programmatik im Grunde inhaltlich völlig austauschbar bzw. beliebig ist, soweit die von Dritten vorgegebene Agenda dies vorsieht. Dies reduziert m.E. grüne Politiker letztlich auf eitle bis narzistische Machtmenschen ohne schlechtes Gewissen bzw. Skrupel (s. Wahlplakate zu ‚Free Assange‘ und ‚Keine Waffenlieferungen‘) und ansonsten viel heiße Luft.

    Das Ziel der Transatlantiker ist die wirtschaftliche Schwächung & gesellschaftliche Destabilisierung Europas (und daher insbesondere Deutschlands), sowie die militärische Schwächung Russlands über einen Krieg in Europa ggf. ohne US-Beteiligung. Danach ist China dran und der OneWorld (Zwischenschritt WHO/OneHealth mit globalen Machtbefugnissen) steht nichts mehr im Wege.

  22. Die Grünen tun alles, was die CIA anordnet, denn sie sind ein Projekt der CIA mit folgenden Zielen:

    1. Legalisierung der bereits seit 1991 global stattfindenden Klimakontrolle unter dem Vorwand des menschengemachten Klimawandels & Klimaschutzes.

    2. Kompletter Abbau jedweder Nukleartechnik in Deutschland, um energetische Unabhängigkeit von USA & UK zu verhindern.

    3. Abbruch der industriellen Kooperation zwischen Deutschland und Russland und insbesondere die Beendigung und Verhinderung der Versorgung der deutschen Industrie mit preisgünstigen russischen Kraftstoffen.

    4. Deindustrialisierung Deutschlands zugunsten der USA und unterwürfigen Staaten wie Polen und dem Baltikum.

    5. Verwicklung Deutschlands und weiterer EU-Länder in einen Krieg gegen Russland, um sowohl Deutschland als auch Russland zu schwächen, mit dem Ziel, Macht und Einfluss über beide zu gewinnen.

    Aus der Sicht der USA ist die EU unter der Dominanz Deutschlands nichts anderes als das 4. Deutsche Reich, gemäß den Wunschvorstellungen der Nazis über eine Ordnung nach dem Sieg im 2. Weltkrieg. USA und England führen also den Weltkrieg mit hybriden Mitteln gegen Deutschland fort. Strategisch gesehen ist diese Haltung verständlich, denn welchen Siegesvorteil hätten beide, wenn Deutschland, Russland & China, plus dem gesamten asiatischen Wirtschaftsraum miteinander wirtschaftlich und politisch kooperieren`würden?

    Deshalb wird Schritt für Schritt Deutschland, zusammen mit der gesamten EU re-militarisiert und re-nazifiziert, um sie als Bollwerk und Brennholz in den großen Krieg gegen Russland zu werfen. Solange die Grünen Regierungsmacht ausüben und die SPD und Union als willige Handlanger dienen, läuft alles im Rahmen der strategischen Pläne der CIA!

    Re-Nazifizierung Deutschlands & der gesamten EU unter falschem Vorwand!
    https://geoarchitektur.blogspot.com/p/re-nazfizierung-deutschlands-der.html

    1. Hitler und Goebbels haben die USA verehrt und Kolumnen in der Cosmopolitan geschrieben. (die natürlich nicht mehr auffindebar sind, obwohl Zeitschriften grundsätzlich alle Exemplare sammeln)

      Transatlantisch ist auch nicht nicht rechtsextrem.

      Amerikanische Firmen (IBM, Standard Oil, DuPont, ..) sowie die Wall Street haben die NSDAP finanziell und mit Kriegsmaterial unterstützt.

  23. „Amerika und der Holocaust“ Das Buch hat es natürlich nicht in unsere braune Jubelpresse geschafft, weil es die transatlantischen Finanziers des Holocausts, die Strippenzieher und Nazi-Kollaborateure beim Namen nennt.
    Die Namen und Finanzströme stammen aus dem Geheimarchiv der USA, welches unter Bill Clinton geöffnet worden ist. Das Buch bekam den 3sat-Preis „Sachbuch des Monats“.

  24. Die Gesetze, die hier am laufenden Meter auch mit den Grünen verabschiedet sind, sind vornehmlich Parteienschutzgesetze und stammen direkt aus der Giftküche der Nazis.

    Die Negation des Volkes ist genauso rassistisch wie die Überhöhung der Nation.
    Und was die Politik als Wettbewerb deklariert, ist ein gelenkter Verdrängunswettbewerb und daher rassistisch bis in die Haarwurzel. Die Gesetze werden für bestimmte Gruppen ausgesetzt, während sie umgekehrt für uns überdreht angewendet werden.
    Wenn Nationalismus Rechts ist, dann ist auch das Völkerrecht rechts. Rassismus war nie rechts, Rassismus war immer Rassismus. Als die Hutus das Massaker an den Tutsis begangen haben, hat keiner gesagt, das seien Nazis, Rechte, Faschisten. Da hat man gesagt, das ist Rassismus.

    Habeck ist braun wie die Haselnuß und ein Rassist. In einem Facebook-Beitrag, der rund 2.000 Mal geteilt wurde, wird dem Co-Bundesvorsitzenden der Grünen, Robert Habeck, unterstellt, er habe gesagt: „Es gibt kein Volk, und es gibt deswegen auch keinen Verrat am Volk.“. Das stimmt, Habeck hat sich im Jahr 2018 tatsächlich so geäußert. Quelle: correctiv

    Sage mal jemand, es gebe keine Juden!

    Die Leugnung des Deutschen Volkes ist Methode der Sozialdemokratie und geht schon seit Jahrzehnten. Die Methode ist den Grünen nach dem Fischer, Volkmer, Schily-Putsch übernommen worden.
    Rechtspolitik ist die Politik des Kapitalisten. Das ist historisch. Die Grünen und Sozialdemokraten müssen sogar Karl Marx Leugnen, denn deren Politik der Umverteilung in Richtung Oligarchen ist turbo-kapitalistisch (Helmut Schmidt). Die Deregulierung der der Börse und die Anfütterung der Hedge Fonds durch Schröder, Fischer hat 2007 den Bankengau verursacht!

    Auch der Faschismus ist planwirtschaftlich. Die Extreme sind immer planwirtschaftlich!

    Wir haben das beim Parlament mit einem Schweigekartell zu tun. Der braune Abfall hält zusammen. Alles, was die in der Nazi-Union verwirklicht haben, ist eine beschissene Schreckenswelt!

    In „Deutsche Geschichte 1933-1945 Dokumente, Fischer-Verlag“ findet sich in Teil 2 die Kategorie

    Punkt „2. Nationalsozialistische Großraumpläne und die Neuordnung Europas“

    auf der Seite 229 folgender Eintrag:

    „171. Reichswirtschaftsminister Walther Funk an Göring zum Thema Kontinental- nd Großraumwirtschaftsraum, 6.8.1940

    Punkt „3. Schaffung eines europäischen Zahlungssystems (Zentralclearing) auf Grundlage der Reichsmark, welches in erster Linie den Zustrom der europäischen Waren nach dem deutschen Markt zahlungstechnisch ermöglicht und in zweiter Linie den innereuropäischen Warenaustausch von der Geld- und Kreditseite her sicherstellt.“

    2. Beweis

    Im Ausstellungskatalog des Bundesjustizministers der Justiz „Im Namen des Deutschen Volkes Justiz und Nationalsozialismus“ entdeckt man Gesetze, die Justizministerin Lambrecht (SPD) scheinbar nur kopiert hat:

    „Gegen Schwätzer und Hetzer

    Gesetz gegen heimtückische Angriffe auf Staat und „Partei“ und zum Schutz der Parteiuniformen Vom 20. Dezember 1934

    Artikel 1
    § 1
    (1) Wer vorsätzlich eine unwahre oder gröblich entstellte Behauptung tatsächlicher Art aufstellt oder verbreitet, die geeignet ist, das Wohl des Reichs oder das Ansehen der Reichsregierung oder das der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei oder ihrer Gliederungen schwer zu schädigen, wird, soweit nicht in anderen Vorschriften eine schwere Strafe angedroht ist, mit Gefängnis bis zu zwei Jahren und, wenn er die Behauptung öffentlich aufstellt oder verbreitet, mit Gefängnis nicht unter drei Monaten bestraft.“

    Alles schon mal dagewesen, man hat sich bloß einiger Anglizismen bedient: „Fake-News“ und „Hate-Spech“ haben nun wirklich eine ganz auffällige Nähe zu „Schwätzer“ und „Hetzer“?
    Die NSDAP stand wegen ihrer Politik unter Druck und das Gesetz diente ihrem Schutz. Dient die moderne Form etwas anderem?

    Man braucht bloß die richtigen Begriffe zu kennen, z.B. Parteienschutzgesetz, und die braune Vergangenheit steht plötzlich nackt im Parlament.

  25. „Die Verfassung des Deutschen Reichs
    Vom 11. August 1919
    Mit Änderungen bis zum 1. Oktober 1927

    Präambel

    Das Deutsche Volk
    einig in seinen Stämmen und von dem Willen beseelt,
    sein Reich in Freiheit und Gerechtigkeit zu erneuern
    und zu festigen, dem inneren und dem äußeren Frieden
    zu dienen und den gesellschaftlichen Fortschritt
    zu fördern, hat sich diese Verfassung gegeben.“

    Die Verfassung des Deutschen Reichs ist auch die Verfassung der Weimarer Republik. Das ist 100 Jahre her, da war es noch selbstverständlich, die Stämme des Volks zu erwähnen, die Deutschen haben unzählige Dialekte. Das besondere ist, daß die Länder die Namen der Stämme tragen, Hessen, Thüringer, Mecklenburger, Sachsen, Bayern, Niedersachen, Ostfriesen, Friesen, Schleswig-Holsteiner – und die Herkunft geht Jahrtausende zurück in die graue Vorzeit.

    Wir hatten schon Hochkulturen, da gab es weder das Römische Imperium noch das alte Ägypten. „Wir müssen uns wohl von dem Gedanken verabschieden, daß der Mensch in die Vergangenheit immer zotteliger wird.“ Das sagte die federführende Archäologin, nachdem sie eine 7.000 Jahre alte Hochkultur in der Nähe von Leipzig ausgegraben hat.
    Wir Germanen haben hier in Mitteleuropa schon immer gelebt. Der älteste Pfeil mit Bogen der Welt ist nicht in Amerika ausgegraben worden, sondern in Friesland, der älteste Speer, die ältesten Musikinstrumente stammen aus Deutschland und sind 40.000 Jahre alt. Europa, Midgard, war eine Dorfkultur. Überall waren Dörfer. Da beschäftigt man sich mit der Archäologie und dann wird einem das plötzlich klar. Und rundherum lag das Ringmeer und darin die Midgardschlange.

    Andere Geheimnisse gebe ich nicht preis, nur den Hinweis, daß unsere Götter viel älter sind als alle Götter der Welt.

    Ist ja viel spannender, wenn man selbst etwas zu entdecken hat.

    Die Grünen, Sozialdemokraten und NeoSEDler sind total doof und arrogant mit dem Horizont von Zwergen.

Schreibe einen Kommentar