Nord-Stream-Sprengung

Das russische Fernsehen bezeichnet Kanzler Scholz als „Hochverräter“

Dass Bundeskanzler Scholz zur Sprengung der Nord Streams keinerlei unangenehme Fragen stellt, wird weltweit mit Interesse und Unglauben beobachtet. Nun hat das russische Fernsehen offen ausgesprochen, was viele denken, nämlich das Scholz sich des Hochverrats schuldig gemacht hat.

Das Schweigen der Bundesregierung zur Nord-Stream-Sprengung, die Tatsache, dass niemand in der Bundesregierung den Hersh-Bericht über die Sprengung zur Kenntnis nimmt, und dass Scholz nur wenige Tage vor dem Erscheinen der Medienberichte über die angebliche „pro-ukrainische Gruppe“, die die Nord Streams gesprengt haben soll, zu einem mysteriösen Besuch im Weißen Haus war, führt der Welt vor Augen, dass Deutschland nur noch ein willenloser Vasall der USA ist und dass Scholz offen im Interesse der USA anstatt im Interesse der Deutschen handelt.

Das russische Fernsehen hat in seinem wöchentlichen Nachrichtenrückblich nun offen ausgesprochen, was außerhalb der westlichen Welt schon länger mehr oder weniger laut gedacht wird. Ich habe den Bericht des russischen Fernsehens übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Das gesamte Euro-Dollar-Bankensystem könnte in die Luft fliegen

In dieser Woche sind Informationen aufgetaucht, die den deutschen Bundeskanzler Olaf Scholz unter den Verdacht stellen, nicht mehr und nicht weniger als Hochverrat begangen und die nationalen Interessen seines Volkes verraten zu haben und für ausländische Geheimdienste zu arbeiten.

Der amerikanische Journalist Seymour Hersh, der in unserem Land in letzter Zeit sehr bekannt geworden ist, der Biden konkret beschuldigt hat, Nord Stream gesprengt zu haben, hat einen weiteren Artikel veröffentlicht, der zeigt, dass der deutsche Bundeskanzler Scholz sich bemüht, Informationen über die Sabotage im Baltikum zu verbergen. Nach den Informationen, die Hersh von seinen hochrangigen diplomatischen Quellen erhalten hat, war der Besuch von Scholz bei Biden Anfang März genau dem gewidmet

„Die beiden Regierungschefs sprachen über die Notwendigkeit, irgendwie zu erklären, was an den Pipelines passiert war. Infolgedessen wurden einige Vertreter der CIA angewiesen, mit dem deutschen Geheimdienst zusammenzuarbeiten, um eine ‚Legende‘ zu erfinden, die der US-amerikanischen und der deutschen Presse als alternative Version der Sabotage an Nord Stream 2 dienen sollte, um die Version zu widerlegen, dass es Biden war, der die Zerstörung der Pipelines angeordnet hatte“, so Hersh.

Angesichts der Tatsache, dass die Explosion der brandneuen transkontinentalen Pipelines Deutschland eindeutig geschadet hat – es hat das billige Gas verloren, es hat auch seine Investitionen verloren, es verliert ganze Industriezweige und durch Preiserhöhungen für Energie im ein Vielfaches verliert es seine Zukunft – hätte Scholz sich um sein Land kümmern müssen, aber… Für wen arbeitet er?

„Hier ist anzumerken, dass Bundeskanzler Scholz, unabhängig davon, ob er vor der drohenden Sabotage der Gaspipelines gewarnt war oder nicht – das bleibt ungeklärt -, offenbar mitschuldig ist an den Versuchen der Biden-Administration, ihren Einsatz in der Ostsee seit letztem Herbst zu verschleiern“, so Hersh.

Und hier geht es ums Prinzip. Wir verstehen, dass das besetzte Deutschland nicht souverän ist, wir verstehen, dass sein Kanzler in dieser Situation ein Vasall ist, nicht unabhängig, er hat sogar Angst, Fragen zu stellen. Aber es ist eine Sache, ein Vasall und passiv zu sein, und eine andere, wenn er mit allen Befugnissen des Kanzlers direkt gegen die Interessen seiner Nation, seines Staates handelt.

Gibt es da einen Unterschied? Zweifelsohne.

Den Amerikanern dabei zu helfen, ihr Verbrechen an Deutschland zu vertuschen, ist Hochverrat pur. Den deutschen Geheimdienst anzuweisen, bei diesem schmutzigen Geschäft mit der CIA mitzuarbeiten, ist Verrat. Jedem ist klar, dass der deutsche Bundeskanzler in einem Interessenkonflikt steht. Aber Scholz löst diesen Konflikt eindeutig zu Gunsten der USA, indem er Deutschland verrät.

Aus Deutschland berichtet unser Korrespondent

Weder der deutsche Bundeskanzler noch seine Vertreter haben in irgendeiner Weise auf die im zweiten Teil der Seymour-Hersh-Recherche erhobenen Vorwürfe reagiert. Überhaupt hat der Westen die ganze Woche über versucht, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit von dem abzulenken, worauf es ankommt, zum Beispiel ein informatives Gegengewicht zum Russland-China-Gipfel in Moskau zu schaffen. Zu diesem Zweck wurde der japanische Premierminister Kishida übereilt nach Kiew geschickt, und anschließend beteiligte sich der Prinz von Wales an der Schaffung einer alternativen Agenda: als Überraschung landete William für zwanzig Minuten auf dem polnischen Militärstützpunkt in Rzeszow, einem Transitpunkt für Lieferungen westlicher Munition und Waffen an die Ukraine. Den dort stationierten polnischen und britischen Soldaten will man in der EU mehr Arbeit geben.

Auf dem EU-Gipfel am Donnerstag wurde beschlossen, dass der Europäische Friedensfonds weiter für den Krieg arbeiten wird. „Ich unterstütze die Vereinbarung im EU-Rat, in den nächsten 12 Monaten eine Million Geschosse an die Ukraine zu liefern, voll und ganz. Um das zu erreichen, müssen wir natürlich die Munitionsproduktion in Europa massiv erhöhen“, sagte EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen.

Dafür werden zwei Milliarden Euro bereitgestellt: zum einen für den Rückkauf von Munition, die sich noch in den Arsenalen der europäischen Länder befindet, und eventuell für den Erwerb von Munition aus Südkorea, und zum anderen für die Produktion neuer Munition im eigenen Land. Das würde eine Kapazitätserweiterung erfordern. Seriöse Hersteller sind nicht scharf darauf, das zu tun – sie brauchen Garantien für eine langfristige Nachfrage, und selbst die versprochene Unterstützung aus dem EU-Haushalt hat bisher nicht wirklich funktioniert. Kleine Firmen hingegen sind begierig darauf, sich Geld aus Brüssel zu leihen, das ist der Traum von Premierminister Morawiecki. „Wenn die polnischen Firmen, die leider nur wenig Artilleriegeschosse produzieren, mehr produzieren könnten, könnte man diese ganze Produktion mit europäischem Geld aufkaufen und in die Ukraine schicken“, sagt er.

Wie dem auch sei, die Ukraine wird eines Tages eine Million Geschosse des Kalibers 155 aus Europa erhalten, aber das ist eine Frage der Zeit: Wenn man europäischen Quellen Glauben schenkt, aber das sollte man nicht immer tun, verbraucht die ukrainische Armee ihre Munition schneller, als sie sie auffüllt. Auch der Umfang der Flugzeuglieferungen scheint Kiew bei weitem nicht zufrieden zu stellen: Zu den 23 MiG-29-Kampfflugzeugen aus der Slowakei und Polen ist in dieser Woche nichts hinzugekommen. Aber gleichzeitig kompensiert der Westen die geringe Zahl der ukrainischen Luftstreitkräfte durch die Lieferung von Luftabwehrsystemen, Langstreckenraketen und gelenkten Marschflugkörpern, die alle in die Ukraine strömen.

In Polen wurde ein Zug mit deutschen Marder-Schützenpanzern gesichtet. Zwar in geringer Zahl, aber der Prozess der Übergabe von Leopard-Panzern an die ukrainischen Streitkräfte findet statt. Und Zehntausende von ukrainischen Soldaten, die nur zum Essen und Schlafen Pause machen, lernen, mit westlicher Ausrüstung zu arbeiten. Anfang der Woche gab der tschechische Präsident Pavel der Süddeutschen Zeitung ein Interview, in dem er sagte, sein Land habe der Ukraine alles gegeben, was es habe. Einige haben seine Äußerungen vorschnell als Bereitschaft aufgefasst, sich quasi aus dem Spiel zurückzuziehen. Das war voreilig.

„Wir müssen die Kriegsmüdigkeit und ihre Rolle bei der Unterstützung der westlichen Nationen berücksichtigen. Sie wird mit der Zeit schwächer werden. Nächstes Jahr finden in den USA Wahlen statt. Die Interessen der amerikanischen Wähler werden sich auf die Innenpolitik und in der Außenpolitik bestenfalls auf die Konfrontation mit China konzentrieren. Für die Europäer wird es allein fast unmöglich sein, das derzeitige Niveau der Unterstützung für die Ukraine aufrechtzuerhalten. Wenn die Unterstützung durch die USA nachlässt, wird auch die Unterstützung durch eine Reihe europäischer Staaten nachlassen; die Ukraine muss das berücksichtigen. Im nächsten Jahr wird die Ukraine wahrscheinlich nicht in der Lage sein, eine große und komplexe Offensivoperation durchzuführen“, so Pavel.

Die Worte des ehemaligen Generals können nur eines bedeuten: Die Ukraine muss den Russen im Frühjahr und Sommer eine so empfindliche Niederlage zufügen, dass Moskau gezwungen ist, alle Bedingungen Kiews zu akzeptieren. Und natürlich ist Selensky nervös – wegen seiner übertriebenen Emotionalität wurde seine Rede auf dem EU-Gipfel nicht einmal öffentlich übertragen. Was die Ermüdung Europas angeht, so ist das seine Rolle in diesem Konflikt – sich überzustrapazieren und die Müdigkeit zu überwinden, indem es den USA hilft, das Problem der Beseitigung Russlands als geopolitisches Machtzentrum zu lösen. Auch wenn einige auf eine Art Geschenk hoffen, selbst wenn die Amerikaner keinen Erfolg haben.

Natürlich macht sich die Müdigkeit manchmal bemerkbar: Auf der Konferenz der landwirtschaftlichen Erzeuger beschimpften die polnischen Landwirte den zuständigen Minister, weil die Getreidesilos und -lager voll mit ukrainischem Getreide sind und sie zu viel Geld bezahlen müssen, indem sie irgendwo anders Lager mieten. Aber was wissen die Bauern schon von Politik? Sollen sie es ertragen. Das ist erst der Anfang.

„Entweder wird die Ukraine heute für ihre Unabhängigkeit eintreten oder wir werden uns diesem Konflikt anschließen müssen. Denn unsere wichtigsten Werte, die die Grundlage unserer Zivilisation und unserer Kultur waren, werden bedroht. Deshalb werden wir keine andere Wahl haben, als in den Konflikt einzutreten“, ist der polnische Botschafter in Frankreich Jan Emeric Rosciszewski überzeugt.

Die Worte des polnischen Botschafters in Frankreich wurden in Warschau zu entschärfen versucht – nach dem Motto, er wollte sagen, dass Polen in den Konflikt eintreten müsse, weil Russland nicht aufhören werde, wenn die Ukraine besiegt sei. Aber der Botschafter hat gesagt, was er gesagt hat – es ist ein verschleierter Anspruch auf Galizien und Wolhynien im Falle des Zusammenbruchs der ukrainischen Staatlichkeit.

Das Prinzip „tot ist tot“ wurde diese Woche von der rumänischen Abgeordneten Diana Șoșoacă verfolgt. Sie reichte einen Gesetzentwurf ein, um den Freundschaftsvertrag mit der Ukraine zu brechen und die nördliche Bukowina, Teile der Region Odessa und die Schlangeninsel an Rumänien zurückzugeben. Bislang klingt das natürlich allzu exzentrisch. Die eigentliche Gefahr für die Stabilität Europas in diesem Konflikt geht derzeit von national orientierten politischen Kräften aus. Sie sind nicht überall, aber sie sind es, die die Forderung nach einem Frieden ohne militärische Siege und Vorbedingungen formulieren.

Als Ministerpräsidentin Meloni sich im italienischen Parlament dagegen ausspricht, bricht ein heftiger Streit aus: „Meinen Sie, wir sollten die Grenzen der Ukraine überdenken? Und wie? Meinen Sie, wir sollten Moskau die Gebiete zurückgeben, die es besetzt hat und wo es ein Referendum über die Selbstbestimmung abgehalten hat, ja oder nein? Das möchte ich von Ihnen hören, wenn wir es mit dem Frieden ernst meinen, denn alles andere ist nichts weiter als Propaganda, die ein souveränes Land mit freien Menschen und internationales Recht parasitiert. Und das ist unverantwortlich.“

Frau Meloni ist eine Verehrerin von Mussolini. Wahrscheinlich hat sie vom Duce die große emotionale Weite in ihren öffentlichen Reden übernommen, sowie die Zuversicht, dass die Hypnose ihrer Persönlichkeit so stark ist, dass sie es nicht zulässt, sich in der einfacheren Sprache zu verfangen. Aber jetzt ist es mit der Hypnose schwierig, denn es gibt ja die sozialen Medien. Hier ein Tweet von Frau Meloni aus dem Jahr 2014: „Das Recht des Volkes, in einem Referendum über die Zukunft der Krim mitzubestimmen“

Doch Meloni hat viele Gründe, sich zu ärgern, und die liegen nicht alle in der Außenpolitik. Sie ist erst seit kurzem im Amt und ihre persönlichen Umfragewerte sinken, die Opposition gewinnt und ihre Koalitionspartner Berlusconi und Salvini stimmen eher mit den Friedensforderungen überein. Francesca Meloni hat gute Chancen, sich in den großen Club der italienischen Ministerpräsidenten einzureihen, die es nicht bis zum Ende ihrer Amtszeit geschafft haben.

So sind die Zeiten: nur wenige europäische Politiker können heute ihre eigenen Aussichten selbstbewusst einschätzen. Überall gibt es große Turbulenzen.

„Niemand weiß, was passieren könnte. Aber man versucht, so gut wie möglich vorbereitet zu sein“, sagte der belgische Premierminister Alexander de Croo.

Bittere Medizin – so sah diese Woche die Rettung der zweitgrößten Schweizer Bank Credit Suisse durch eine Fusion mit dem Finanzriesen UBS aus. Riskante Geschäfte vor dem Hintergrund der Energiekrise und politische Willkür in Bezug auf russische Vermögenswerte haben dazu geführt, dass die arabischen Aktionäre der angeschlagenen Credit Suisse die Unterstützung verweigert haben und die Monopolisierung des Finanzsektors die einzig mögliche, aber nicht unbedingt effektivste Maßnahme war. Es ist ein bisschen so, als würde man alles auf eine Karte setzen – die Kunden können dann entscheiden, ob es sicherer ist, ihr Geld in einem Schweizer Käse oder in einer Kuckucksuhr aufzubewahren. Die Pläne der Amerikaner, die UBS zusätzlich nach russischen Geldern zu durchforsten, die zusammen mit der bei der russischen Wirtschaftselite beliebten Credit Suisse dorthin flossen, haben die positiven Erwartungen an die neue Megabank nicht erhöht.

Putins Prophezeiung, dass „jemand den Staub schlucken müssen wird“, bewahrheitet sich weiterhin, aber die Europäer sind natürlich mehr über etwas anderes besorgt. In dieser Woche wurde deutlich, dass das Gift, das ursprünglich mit dem Konkurs des amerikanischen Silicon Valley in das Finanzsystem geworfen wurde, sich weiter ausbreitet.

„Wer dachte, das Beben im Bankensektor hätte an Schwung verloren, der hat sich getäuscht. Alle europäischen Bankaktien fielen am Freitag stark, die Aktien der Deutschen Bank jedoch am stärksten. Es gab kein Ereignis, das diesen Rückgang erklärt hätte“, berichteten deutsche Medien.

Alle großen europäischen Banken – Societe Generale, HSBC, die deutsche Commerzbank – fielen am Freitag in den roten Bereich, aber die Deutsche Bank verlor am meisten – 14 Prozent. Ihre Aktien haben seit Jahresbeginn mehr als ein Viertel an Wert verloren.

Der deutsche Bundeskanzler musste die Kunden persönlich beruhigen, bevor er Brüssel verließ, obwohl die Behandlung mit Verschwörungen selten funktioniert, wenn es um Geld geht. „Die Deutsche Bank hat ihr Geschäftsmodell sorgfältig reorganisiert und modernisiert und ist eine sehr profitable Bank. Es gibt keinen Grund zur Sorge“, versicherte Scholz.

Doch, es gibt Gründe: Das Fehlen eines konkreten Auslösers für die Anlegerflucht ist ein Symptom für ein systemisches Problem. Der Bruch mit Russland ist Grund Nummer eins – er hat zu einem unkontrollierbaren Anstieg der Inflation geführt, der mit einer sozialen Explosion verbunden ist, die hier und da bereits explodiert.

Die Inflation gilt als größeres Übel als das fehlende Wirtschaftswachstum, und die Währungsbehörden schränken die Kreditvergabe der Banken an die Wirtschaft ein, in der Hoffnung, den letzten kritischen Moment zu erwischen, über den hinaus das Finanzsystem in einen unkontrollierbaren Zusammenbruch gerät. Die Besonderheit des Augenblicks besteht darin, dass das gesamte Euro-Dollar-Bankensystem nicht nur aus objektiven finanziellen Gründen in die Luft fliegen könnte, sondern darin, dass dem Markt beigebracht wurde, das zu fürchten, was westliche Politiker tun. Und im besten Fall ist das ein langfristiger Instabilitätsfaktor.

Was im schlimmsten Fall kommt, ist klar.

Ende der Übersetzung


In meinem neuen Buch „Das Ukraine Kartell – Das Doppelspiel um einen Krieg und die Millionen-Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Biden“ enthülle ich sachlich und neutral, basierend auf Hunderten von Quellen, bisher verschwiegene Fakten und Beweise über die millionenschweren Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Joe Biden in der Ukraine. Angesichts der aktuellen Ereignisse stellt sich die Frage: Ist eine kleine Gruppe gieriger Geschäftemacher möglicherweise bereit, uns für ihren persönlichen Profit an den Rand eines Dritten Weltkriegs zu bringen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich direkt hier über den Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch
Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

118 Antworten

  1. @„Die Worte des ehemaligen Generals können nur eines bedeuten: Die Ukraine muss den Russen im Frühjahr und Sommer eine so empfindliche Niederlage zufügen, dass Moskau gezwungen ist, alle Bedingungen Kiews zu akzeptieren.“

    Sofern es den Banderas gelingt – RT-Liveticker zitierte gestern einen US-Experten:

    „18:02 Uhr / US-Militärexperte: Kiews Offensive wird das letzte Kapitel des Ukraine-Konflikts sein“

    „… Eine bevorstehende Offensive der ukrainischen Streitkräfte wird ein Schritt zu einem schnellen Ende des Konflikts sein. Davon ist der US-Militärexperte Sean Bell überzeugt. In einer Kolumne für Sky News meint Bell: Der Ukraine werde es sehr schwerfallen, Russland aus dem Donbass und der Krim zu vertreiben. Jeder Offensive – selbst wenn sie erfolgreich ist – wird letztendlich die Luft ausgehen …“

    Danach geht der westlichen Alimentierung des Banderastans die Luft aus. Im von RT zitierten Original:

    https://news.sky.com/story/ukraine-war-forthcoming-fighting-season-could-be-final-chapter-in-conflict-heres-why-and-how-it-could-play-out-12841500

    1. Heutige Meldungen – RT hat das ständige Jammern reduziert, wie heftig Russland von den Ukros auf den **** kriegt:

      „08:19 Uhr / Russische Militärs zerstören ukrainischen Konvoi auf dem weg nach Sewersk … Marotschko zufolge wurde dabei eine Bataillonskampfgruppe der ukrainischen Streitkräfte eliminiert. Angaben über die Zahl der zerstörten Fahrzeuge wurden nicht gemacht. …“

      Auf einmal ein Ukro-Bataillon weniger, wenn ich richtig verstehe? Um Rostow zu besetzen (RT berichtete mal über solche Planspiele der Asows) wird es nicht ganz reichen.

      „07:54 Uhr / Französischer Politiker nennt EU-Sanktionen gegen Russland einen „endlosen Witz““

      So ganz witzig sind die Auswirkungen auf unsere Wirtschaft auch wieder nicht.

  2. Zitat…:

    „Das russische Fernsehen bezeichnet kanzler Scholz als Hochverräter.“

    Endlich spricht man das Kind mit dem Namen an…..

    Doch lest den Artikel mal genauer – auch 2 oder 3x – er birgt genug Erklärung des Sprengstoffes für die nächsten Wochen und Monate…..

      1. Solange nur erpressbare, da kriminelle Personen zur Wahl in politische Führungspositionen zugelassen werden, braucht man sich über deren staatsschädliches Handeln nicht aufzuregen. Diese Ganoven sind in allem Wesentlichen ihres Tuns Exekutivorgane hegemonialer Interessen der USA aber auch supranationaler Machtstrukturen.

        Jeder selbständig denkende Betrachter Deutscher Politik weiß, dass ein eigener, dem Verstand verpflichteter Kopf bei der Führung eines Vasallenstaates jederzeit in Gefahr ist, abgeschlagen zu werden – heutzutage im Allgemeinen nur im übertragenen Sinne.

        Solange die Deutsche Bevölkerung nichts dabei findet, dass der Schurkenstaat USA das Ruder Deutscher Politik fest in der Hand hat, ist ein Hochverratsvorwurf gegen egal welchen Deutschen Politiker nur ein trauriger Witz.

        Die eigentlichen Verbrecher sind die Auftraggeber Deutscher Politik. Wenn die Deutschen Politiker einen Funken Ehre im Leib hätten, würden sie sich den transatlantischen Befehlen widersetzen, statt deren Ausführung zu organisieren und zu garantieren. Dies würde dazu führen, dass die USA faktisch eine Amerikanische Militärregierung in Deutschland etablieren müssten, welche nur noch auf Kollaborateure aus dem Deutschen Polit-System zählen könnten.

        Würden sie dergestalt ihre hässliche Fratze offen zeigen, könnte sich vielleicht auch in Schland ein ernsthafter politischer Widerstand entwickeln – allerdings nur dann, wenn einem beträchtlichen Teil der Deutschen Bevölkerung die Eintrittskarte in die Komfortzone entzogen würde.

        1. « staatsschädliches Handeln »

          Ein guter Kommentar, aber ist das Handeln nicht eher landesschädlich und volksschädlich als staatsschädlich? Denn der Staat, sind das nicht die, welche aus Mitteln der Allgemeinheit sich alimentieren und dafür die anderen gängeln und maßregeln und sie natürlich permanent verraten?

          Es ist aber genau dies das Problem: Die deutschen Politiker gehorchen den eigentlichen Verbrechern, denn sie haben keinen Funken Ehre im Leibe.

      1. Der Hochverrat ist in der Tat traditionell definiert als Verrat an der politischen Führung. Nur wer ist die politische Führung? Nominell wäre es Scholz selber. In Wahrheit sitzt sie in Washington, weil man es in Berlin zuläßt.

        Weil man einknickt, wenn die USA einen Terroranschlag auf ein deutsches Passagierflugzeug verüben (GermanWings 9525).

        Weil man auch bei Nord Stream nicht muckt, obwohl viel teurer als 150 Menschenleben, die es wohl nicht wert waren, daß man die Wahrheit erfährt.

        Womit sie erpreßbar sein sollen, das ist die Frage. Viele werden es gar nicht sein, außer mit lächerlichen Kleinigkeiten im Vergleich zu dem, was auf staatlicher Ebene verhandelt wird.

        Das Problem liegt im Parteiensystem selber, in der internen Konkurrenz, im Mangel an Solidarität, im Verrat aneinander und gegeneinander. Divide et impera, immer das gleiche Spiel.

        Das Problem liegt natürlich auch am Mangel an Mut bei den einzelnen. Es darf eben nicht an einzelnen hängen bleiben, sondern muß ein durch die Bank über alle Lager geteiltes Anliegen werden. Das ist im gegenwärtigen System nicht möglich. Daher wird es mit diesem System niemals Freiheit geben.

  3. Andere Frage:

    Was ist eigentlich mit Frankreich los – Nachrichtensperre?!?

    Dort steppt nach unseren Informationen per Privatvideos der Mohr… Millionen von Menschen auf der Straße, des Nächtens fluten sich plötzlich Straßen und Plätze mit jeder Menge von Colorierten – zerstören Geschäfte, Autos gehen in Flammen auf – Raub und Plünderung sowie Vergewaltigungen auf offener Straße – und die Polizei macht nichts?!?
    Auf Anweisung – wartend auf den Einsatzbefehl für’s Militär von ganz oben – um die selbst verschuldeten/inszenierten Ausschreitungen brutalst niederzumorden?!?
    Wir haben jede Menge private Videos von Rumänen dort vor Ort zugeschickt bekommen – die sich nicht mal mehr auf die Straße trauen… – doch kann ich das hier nicht so infach reinstellen…
    Muß aber was dran sein, denn selbst der Europarat hat öffentlich die brutalen Ausschreitungen der Polizei dort verurteilt.

    Wenn jemand dazu genauere und belegte Informationen hat – den das ist definitiv eine Form von Bürgerkrieg.
    (eine Revolution kann es nicht sein, keine Struktur, kein Kopf)

    1. @ VladTepes
      Als leidlicher Frankreichkenner kann ich nur sagen, daß es mich gewundert hat was sich die Franzosen und die Kolonialfranzosen sich alles bieten liesen.

      Jetzt könnte das Pulverfaß explodieren.

      Burn the sucker down….

        1. Bezügl des RT-Artikels:
          ich weiß es natürlich NICHT, aber wenn ich Franzose wäre, würde ich mich auch erstmal nicht mit Sachen beschäftigen, die ich IM MOMENT sowieso nicht ändern kann. Sprich: Warum sich mit Parolen gegen die EU abkämpfen, wenn man ein viel direkteres hat, dass zudem noch in jederman’s Kopf präsent ist.

          Wenn man es schafft den direkt vor Ort herrschenden Hahn „zu köpfen“ kann man sich immer noch um die abstrackteren Probleme kümmern.
          Erstmal die Bude löschen. Den Brandstifter kann man dann immer noch isolieren.

          Solch Chaos hat nunmal die Angewohnheit chaotisch zu reagieren. Also eben unkontrollierbar. Zentralisiert man sich mit allgemeinen Forderungen, wird man kontrollierbar. Dezentralisiert man sich mit vielen unterschiedlichen Gründen, wird man für den Zentral agierenden Staat ungreifbar. Das weiter zu spinnen überlasse ich aber jetzt mal jedem selbst. Hab schon genug Zielkreuze auf der Stirn…, Brust, Rücken …. 😀

        2. Höchst erschrocken, ich!, bei dieser Vorstellung: Charles-3 müsse mit seinem ‚Kopf voran, (wie Charles minus2), abknien! …‘ um damit Macron, grande nation, retraite à 67 ans und raison d’état noch zu retten. Der Charles ist so ein lieber und netter! … und, er rettet das Sytem ja auch nicht, denn benötigt er keine Rente. Er ist ja britischer Lord-Pensionär, oh pardon: r o i – d e s – r e t r a i t é s ! … mein Lob dem Londoner Reisebüro, dass ihm eine Reisewarnung gegeben hat.

  4. Nicht nur Scholz.
    Seit Bestehen des BRD-Konstruktes gibt es nur noch eine Kolonialverwaltung.
    Gut bezahlt mit den zwangsgepressten Steuereinnahmen.
    Abgesehen davon gab es seltenst Minister die für ihr Amt auch nur im Ansatz qualifiziert waren. Nun, da der wirtschaftliche Selbstläufer Dodoland abgewickelt wird, ist die parasitäre Gestalt der Untauglichen und Unnützen in ihrer Qualität sichtbarer denn je.

    1. @ Hamball

      gut formuliert.
      Wenn gleich ich das auch auf die Zeit vor der BRD ausdehnen würde. Auch die Weimarer war bereits so etwas und auch die Nazi’s. Letztere hatten aber „wenigstens“ durch den Krieg eine zeitlang so etwas wie Souveränität (Nein, das war kein Seufzer!)

      Tja, wir Deutschen. Wenn ich uns in einem Satz beschreiben müsste, würde es vermutlich so klingen —>
      „… warum etwas tun/retten, wenn man auch darüber diskutieren kann …“

          1. „…wenn man auch darüber diskutieren kann …“ – Meine vorsichtige Nachfrage: wie etwa 1770 wie mit Voltaire oder etwa wie 2023 Bundesrepublik-mit-die-allerBeste!, also voraufklärerisch, wiedertäuferisch? (im Angesicht Kurkölnischer Invasionstruppen, die ‚für Ruhe und Ordnung sorgen‘?) Deo Gracias

  5. @„und anschließend beteiligte sich der Prinz von Wales an der Schaffung einer alternativen Agenda: als Überraschung landete William für zwanzig Minuten auf dem polnischen Militärstützpunkt in Rzeszow“

    Faszinierend, was alles russische Medien beschäftigt. Soll eigentlich das Imperium Dugins Kongresspolen mit Rzeszow inkludieren oder nicht? Diese in Polen aus irgendwelchen Gründen extrem wichtige Winzigkeit wird gerade niemals beleuchtet – und dann verstehen die Russenden*Innen nie, wieso man bloß in diesem Rzeszow fleißig Waffen gegen sie schiebt.

    https://de.rt.com/kurzclips/video/165078-dugin-russland-wird-entweder-zerfallen-oder-imperium/

    „Dugin: Russland wird entweder zerfallen oder ein Imperium“

    Kleine Denkhilfe für Bewohner der Hinteren Mongolei (das Land hinter der Äußeren Mongolei, von China aus gesehen) – würde etwa eine Frau Nuland in den USA was vom Globalen Imperium erzählen – wie begeistert wäre man ob der Perspektive, diesem Imperium gehören zu dürfen?

  6. … wir leben wieder in „interessanten“ Zeiten! Für die einen Gottseidank, für die anderen Leider.

    Je mehr der EU die Luft ausgeht, desto mehr Streiks, Pleiten und sozialer Notstand wird beobachtet werden. Die Medien werden das Thema dann meiden, wie der Teufel das Weihwasser und schliesslich wird sich wieder soetwas formieren, wie die RAF (in einem neuen Kleid, neuem Namen und heere Ansprüche)… naja und dann sterben auch hier wieder Leute, weil anderen nicht gefällt, was sie tun.

    Ist das gut?

    Nein, aber die Leute, die sich heute „Moral“ und „Grün“ und „Gendergerechtigkeit“ auf die Stirn geschrieben haben werden, sind die Initiatoren dieses kommenden Fanals und diese werden warscheinlich relativ schnell rennen müssen, wenn es der Allgemeinheit wirtschaftlich an den Kragen geht. Dann kommen wieder Essensmarken und die Schwarzarbeit wird blühen. Wahnsinn! Wir rennen wieder in so eine Zeit… so schnell und unkontrolliert. Jeder der Politiker da oben darf machen, was er will! Geschützt von Polizei und Militär und nicht zuletzt auch durch die EU und die USA im Hintergrund. Was für ein Alptraum! Wann werde ich endlich wieder wach. Ich will hier raus!

    1. @„ Je mehr der EU die Luft ausgeht, desto mehr Streiks, Pleiten und sozialer Notstand wird beobachtet werden. Die Medien werden das Thema dann meiden, wie der Teufel das Weihwasser“

      So wie es im Ostblock das Radio Free Europa gab, heute gibt es aus dem Osten eine Alternative:

      „Frankreich, was nun?“

      https://de.rt.com/europa/166285-frankreich-was-nun/

      „… Die Proteste in Frankreich ebben nicht ab; seit Wochen sorgt Staatspräsident Macron mit dem hartnäckigen Festhalten an seinen Renten-„Reform“-Plänen für erhitzte politische Stimmung unter den Franzosen. Die Proteste haben nicht nur eine innerfranzösische sozialpolitische Dimension, sondern auch eine EU-politische. …“

      In Frankreich wird wenigstens protestiert. Wenn man in Berlin fragt, ob man um zusätzlich 4 Tsd. EUR jährlich pro Nase abgezockt werden möchte, jubelt die Hälfte zu – wie blöd muss man eigentlich für so etwas sein? Vielleicht will Russland doch noch Schland abkriegen – untertänigere Untertanen gibt es nicht. Man muss nicht mal mit der Peitsche hauen, nur aus der Glotze was befehligen.

      „… Die meisten Beobachter stellten fest, dass dieses knallharte Vorgehen den Volkszorn und die Beteiligung an Demonstrationen verstärkte. Am 28. März findet ein zehnter Aktionstag statt. Viele Kommentatoren – auch regierungsnahe – fragen sich, wie lange die sich abzeichnende politische Krise dauern wird: Wird Premierministerin Elisabeth Borne, der die absolute Mehrheit in der Versammlung fehlt, im Amt bleiben können? Und wie kann die zweite Amtszeit des Staatspräsidenten selbst, die erst in vier Jahren endet, weitergehen? …“

      Bekanntlich hat Macron den gleichen Hintergrund wie die Hälfte deutscher Regierung – es kann nicht bloß um Frau Borne gehen, im Hintergrund müsste sich was ändern.

      „… Der zweite Faktor ist die Blindheit gegenüber den tatsächlichen Verantwortlichkeiten für die Reform. Diese sind in Brüssel zu suchen (was den französischen Präsidenten keineswegs entlastet, da er Mitverfasser der auf europäischer Ebene beschlossenen Leitlinien ist). Blindheit? Oder, schlimmer noch, die absichtliche Verblendung derjenigen, die um jeden Preis versuchen, die Europäische Union zu schonen, in der (absurden) Hoffnung, dass sie „sozialer“ wird. …“

      Die Entscheidungen fallen aber nicht in Brüssel – selbst in Davos werden eher bereits gefallene Entscheidungen verkündet.

  7. Zitat: „In dieser Woche sind Informationen aufgetaucht, die den deutschen Bundeskanzler Olaf Scholz unter den Verdacht stellen, nicht mehr und nicht weniger als Hochverrat begangen und die nationalen Interessen seines Volkes verraten zu haben und für ausländische Geheimdienste zu arbeiten.“

    Zwei Fehler in einem Satz:
    – Über den Verdacht sind wir schon lange drüber hinaus. (rein rechtlich natürlich immer noch „Verdacht“)
    – „seines Volkes“ müßte heißen „des deutschen Volkes“, denn Scholz und Konsorten gehören zu einem anderen „Volk“

  8. Des Hochverrats hat sich bereits A.Merkel schuldig gemacht, die in ihrer Amtszeit zunehmend und ganz unverhohlen gegen die Interessen der deutschen Wählerschaft und damit des deutschen Volkes verstoßen hat. Wen wundert’s, dass der schon damals unter ihr dienende Quarkarsch und die heutigen politische Blockflötenratten allesamt Volksverrat begehen ? Gerade gelesen und an dieser Stelle sehr passend:

    „Auch wenn der Körper eines Menschen jetzt die Bezeichnung „König“ tragen mag, wird er am Ende „Würmer“, „Stuhl“ oder „Asche“ heißen. Was kann ein Mensch, der anderen Lebewesen um seines Körpers willen Schaden zufügt, von seinem eigenen Interesse wissen, da sein Handeln ihn einfach in die Hölle führen wird ?“ (SB-12, Kapitel 2, Vers 41)

  9. „……. Wir verstehen, dass das besetzte Deutschland nicht souverän ist, wir verstehen, dass sein Kanzler in dieser Situation ein Vasall ist, nicht unabhängig, er hat sogar Angst, Fragen zu stellen. Aber es ist eine Sache, ein Vasall und passiv zu sein, und eine andere, wenn er mit allen Befugnissen des Kanzlers direkt gegen die Interessen seiner Nation, seines Staates handelt……“.

    Die Schreiberlinge der russischen medien sind auch nur Schreiberlinge.
    Deutschland/ das Deutsche Reich IST handlungsunfähig- mangels Organisation. Das bedeutet, das die Regierungen nach 1918 (ALLE) nicht regiert, sondern NUR verwaltet haben – bis dato.

    UND, die Bundesrepublik VON Deutschland, gelistet bei der UN als Germany/ NGO (seit 1990), ist KEIN Staat!

    Einer der Installateure der BRvonD/ Treuhand Prof. Carlo Schmid hat DAS in aller Deutlichkeit gesagt:“…… Wir haben nicht die Verfassung Deutschlands oder Westdeutschlands zu machen. Wir haben keinen Staat zu errichten …… „!!!

    Die BRvonD/ Treuhand hat mit der Aussage ihres ‚Verfassungs’gerichts bestätigt: Die Bundesrepublik Deutschland ist mit de Deutschen Reich IDENTISCH!
    Gerade DAS besagt, das die BRvonD/ Treuhand NICHT das Deutsche Reich/ Deutschland ist- die deutsche Sprache ist da mehr wie deutlich; gleich ist eben NICHT dasselbe.
    https://freeassange.rtde.me/programme/der-fehlende-part/88629-deutschlandfrage-ist-nicht-geklaert-politikwissenschaftler/

    Zum 180°Scholz wäre zu sagen, das ALLE Politiker seit 1918, von der kleinsten Einheit, der Gemeinde, bis zum, sogenannten, ‚Bundesräsident’/ ‚Bundeskanzler‘, Verräter am Deutschen Reich SIND. Indem DIE als Vasallen und Kollaborateure (zumindest seit 1949) den Besatzern in dem Anus herumkriechen.

    Zur Souveränität der deutschen Wirtschaftsgebiete wäre der Überleitungsvertrag/ Anordnung von 1952/54 zu erwähnen, der bis heute gültig ist. Dort steht, das die BRD aussenpolitisch UND militärisch bei den Besatzern nachfragen MUSS. DAS wurde im 2+4 Vertrag/ Anordnung explizit ausgeschlossen. Im endeffekt dürfen DIE nur sagen/ machen, was die Besatzer (VSAmiesen) genehmigen.

    Die Juristerei in der BRvonD/ Treuhand ist auch von der EU nicht anerkannt. Möglicherweise, weil DIE wissen, das in den Wirtschaftsgebieten der Besatzer NOCH IMMER die SHAEF Gesetze gelten?!
    Das Landgericht Berlin hat am 21. April 1999 im Prozeß – Aktenzeichen 5 StR 97/99 und 5 StR 123/99 – gegen Dr.Alexander Schalck-Golodkowski wegen Vergehen nach dem Militärregierungsgesetz Nr. 53 (SHAEF) den Angeklagten Dr. Alexander Schalck-Golodkowski, Leiter des Bereichs „Kommerzielle Koordinierung“ in der DDR, im Jahre 1996 zu einem Jahr Freiheitsstrafe mit Bewährung verurteilt.

    Zu erwähnen wäre noch, das die Besatzer, voran die VSAmiesen, die ‚Gesetze‘ der BRvonD/ Treuhand einfach mal so ausser Kraft setzen- Art. 23 GG von Aussenminister, der VSAmiesen, Baker = GESTRICHEN!
    Bereinigungsgesetze von den VSAmiesen 2007 ff- Aufhebung von Gesetzen und Verordnungen in der BRvonD – IHRER Treuhand. LOL.

    1. Seit 1949 ist auch Zhong Guo, das Reich der Mitte, handlungsunfähig in der Treuhand VR von Ch aufgehoben. Überall, auch dort, krabbeln die VSAmeisen herum. Und weiße Mäuse, überall weiße Mäuse.

    2. Ach Reichbürger gibts hier auch, die mag ich ja ganz besonders. Keine Steuern zahlen wollen aber weiter Straßen, Stromnetz und Währung der „BRD GmbH“ nutzen. Verbringen ihre ganze Zeit damit den Damen im Einwohnermeldeamt maximal auf den Zeiger zu gehen. Herrlich (auch hier wieder) wie da immer ganze Rechtsabhandlungen geschrieben werden um zu Begründen, dass man einfach mal Recht hat. Mein augenzwinkernder Hinweis: Selbst wenn die paar Anhänger von Königreich Deutschland Recht hätten (wir tun mal so). Staatlichkeit entsteht neben der ganzen internationalen Anerkennungskiste immer in erster Linie auch durch ein Gewaltmonopol. Stark verkürzt: Der Staat hat die Macht Steuern zu erheben und Gesetze zu erlassen und durchzusetzen und er kontrolliert Militär und Polizei, ein Großteil der Bevölkerung ordnet sich diesem System unter. Und wer einen auf Separatist macht bekommt (sinnbildlich) auf die Fresse.
      Die oft waffensammelnden Einzelkämpfer begreifen scheinbar die faktische Staatsmacht des Deutschland eV. irgenwie immer erst wenn das SEK die Tür eintritt, letzte Woche war es mal wieder bei einigen soweit.

  10. Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!

    Seit 150 Jahren treibt die Sozialdemokratie ihr Unwesen in Europa – und ganz besonders in Deutschland. Und in guter Tradition von Blut-Noske reiht sich auch Kanzler „Vertrauen Sie mir! Ich kann mich nicht erinnern, warum.“ Scholz und die Bande der neofaschistischsten und totalitären Grünen (als ursprüngliche Splittergruppe und vor ein paar Jahren endgültig an die parteipolitische Macht geputschte Elite der rot-braunen Spezialdemokraten) ein. Ein paar Hunderttausend Tote und ein ruiniertes Land? Können wir! Wenig überraschend, was jetzt in diesem rot-braunen Sumpf der arroganten Heuchler und Lügner passiert. Ein Blick in die Geschichtsbücher hätte gereicht, hat doch die unheilige Koalition Rot-Grün schon beim ersten Mal Geschichte geschrieben: Der erste völkerrechtswidrige Angriffskrieg Deutschlands seit dem WKII. Nun also nicht nur ein Land, sondern gleich einen halben Kontinent ruinieren; darin ist die Sozialdemokratie erfahren, auch, wenn sie sich nun um der Geschwindigkeit Willen der grünen Hilfe bedient. „Dienend führen“ nennt der Kinderbuchautor es euphemistisch, wobei er die Richtung wohlweislich nicht benennt, standen wir doch gestern am Abgrund, und sind, dank der dienenden Führung, nun einen Schritt weiter.

    Interessanter ist, wie die anderen politischen Parteien damit umgehen. Nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Westeuropa. Und bis tief hinein in die sogenannten linken Parteien. Und ganz besonders verlogen in der AfD.

    ————–

    Der tschechische Kriegstreiber-General hat die Lage übrigens nicht ganz erfasst: Auch Selenskyi scheint der Arsch ordentlich auf Grundeis zu gehen, weil selbst in der West-Ukraine die Propaganda nicht mehr sicher verfängt. Am Wochenende beschwerte er sich, dass immer weniger Ukrainer an die Front und die Soldaten (richtiger: von Selenskyi zum Kriegsdienst gezwungene ukrainische Kriegsgefangene) denken und sie unterstützen; sondern sich – wie unverschämt! – ihrem Leben widmen. Ein ähnliches Problem hatte schon Hitler vor ihm.

    Wenn Selenskyi und seine Kriegstreiber also nicht noch in diesem Frühjahr nennenswerte(!) Erfolge vorweisen können, wird es sehr eng mit der weiteren Unterstützung aus dem Westen. Da mag die kommende NATO-Chefin Leyen noch so große Versprechen abgeben. Und es muss vor dem Bankencrash geschehen, sonst bricht Westeuropa noch vor der Ukraine im Chaos zusammen.

    Bedauerlich, dass es keine Gerechtigkeit gibt. Auch, wenn ich überrascht zur Kenntnis nahm, dass die UN nun tatsächlich Kriegsverbrechen auf – man höre und staune! – beiden Seiten untersuchen will. Zuvorderst wohl die Ermordung von Kriegsgefangenen. Nun werde ich mal zuschauen, wie meine Außenministerin ein Sondertribunal und einen Haftbefehl gegen Selenskyi anstrebt. Denn sie ist zweifellos rechtsstaatlich motiviert und sucht die Gerechtigkeit.

    Wer hätte all das vor kaum mehr als einem Jahr geglaubt?

    1. Top Antwort !!!
      Bis auf die Bemerkung zur AFD !
      Ich bin kein Fan von denen !!!
      Jetzt das ABER :
      Leider die einzig momentan vorhandene Partei die dem was mit den “ Alten “ gerade vorgeht STOPPEN könnte !
      Und wenn “ DER WÄHLER “ nicht bald anfängt Strategisch zu Denken und zu Wählen….geht das genau so weiter siehe Berlin !
      Wie bekämpft ein “ Alt-System “ unerwünschte Parteien die zu Stark werden könnte ????
      Richtig :
      Sie gründen eine neue mit ähnlichen Zielen aber unter ihrer Kontrolle !
      Effekt : Wählerstimmen zersplittern….Ziel erreicht !!!
      Und :
      Die soooo schlauen Wähler die durch Medien geimpft sind ( wer beherrscht gleich diese Medien ) tun genau das was von ihnen erwartet wird.
      Ergo : NICHT strategisch Wählen sondern nach Bauch ….. und der wird unbewusst gefüttert von wem gleich…..
      Medien etwa ??
      .

      1. Bin kein Fan der AFD hört man überall ich frage mich nur ob diese Leute nicht den Bundestagsdebatten zuhören? Die AFD ist die einzige Partei die dort die Wahrheit sagt und logisch Argumente bringt wenn die anderen nur Pfeifen schreien und Lügen. Wenn man nicht Freund der etablierten Parteien ist und kein Freund der AFD von wem denn?

        1. Genau deswegen ist die AfD die einzige sinnvolle Option. Die einzige. Sicher nicht perfekt, aber immer noch viel besser als der ganze Rest. Aber man machen Sie das mal den Linken klar, die nach 20 Jahren nun langsam merken, daß ihre politische Repräsentanz nur noch aus Zombies besteht.

  11. Wer herrscht, hasst den Verräter
    Und liebt doch den Verrat.

    Samuel Daniel [1]
    ~~~~~

    Nun, eigentlich ist es Landesverrat: denn
    … Hochverrat ist ein Straftatbestand, der auf den gewaltsamen Umsturz im Innern gerichtet ist.
    Im Gegensatz zum Hochverrat schwächt der Landesverrat den eigenen Staat in seiner Sicherheit gegenüber ausländischen Staaten …
    Stammt zwar aus Wikilügia, stimmt aber trotzdem.

    [1] aus John le Carres »Verräter wie wir«

    1. Auch in indischen und afrikanischen Zeitungen wird bei Scholz von Verdacht auf Hochverrat geschrieben, die Rechtsbegriffe sind nicht wie im deutschen StGB.

      Es gibt aber keinerlei Beweislage über die Entscheidungsstrukturen. Wenn Scholz fremde Mächte hat gewähren lassen, und bei Deckung und Vertuschung half, war es wohl nebst Strafvereitelung im Amt auch Landesverrat. Wenn Scholz aber zu den Initiatoren gehörte oder wenigstens die letzte Entscheidung hatte, war es kein Landesverrat, sondern Terrorismus unter Nutzung ausländischer Kräfte. „Letzte Entscheidung“ bedeutet, Scholz wußte von den Plänen und die hätten es ohne sein Einverständnis oder gegen seinen Widerstand gar nicht getan.

      Zu dem Anschlag dazu kommt Scholz‘ Blockade bei Aufklärung, Reparatur und voller Nutzung der noch vorhandenen Leitungen. Terrorbeteiligter ist er, und Schäden und Straftaten hat er ohne Ende angerichtet, aber die genaue Zuteilung der Paragraphen ist ohne detaillierte Aufklärung nicht möglich.

    2. Wenn der Souverain eines Landes (formal) das Volk ist, dann dürften die Begriffe Volksverrat, Landesverrat und Hochverrat so ziemlich deckungsgleich sein.
      Hochverrat ist aber hier am Besten, weil aus der Regierungsposition heraus zugunsten einer fremden Macht verraten wurde. Der Landesverräter begeht seine Tat aus einer Position heraus in der er dem Lande zu dienen hätte (Beamter, Soldat) und der Volksverräter tut dies aus der Position heraus ein schlichtes Mitglied in einem Volkskörper zu sein.

      1. Der Hochverrat ist eigentlich und traditionell der Verrat an der Führung. Aber StGB § 81 definiert „Hochverrat gegen den Bund“ und spicht nur vom Staat. Auch StGB § 94 Landesverrat spricht nur vom Staat, nicht vom Land. Vom Volk ist sowieso überhaupt nicht die Rede, denn es zählt nicht. Geschützt wird durch diese Paragraphen einzig und allein der Status quo der politischen Ordnung : der Staat, also die Verneinung der Freiheit von Land und Volk.

        Mit der Prämisse, daß der Souverän das Volk ist, würden in der Tat alle drei Begriffe in etwa zur Deckung kommen. Aber wer ist so naiv zu glauben, daß wirklich das Volk der Souverän ist?

        1. #Lumi, und BUND ist weder Land noch Staat. DAS ist die Verwaltung der Wirtschaftsgebiete der Besatzer. Der Wirtschaftsgebiete, wie sie von den Besatzern ein-/ unterteilt wurden; in Niedersachsen, Bayern, etc. !
          Diese Gesetze beziehen sich IMMER auf BUND.
          Allein diese Bezeichnung (BUNDEStag/ BUNDESrat) besagt DAS. Warum wohl heißt es nicht Bundesrepublik Deutschland Tag; meinetwegen BRDTag? Oder BRDrat?
          Auch ist der BUND im UPIK Firmenverzeichnis unter D-U-N-S:
          https://www.dnb.com/de-de/upik-profile/341611478/bundesrepublik_deutschland
          eingetragen; wie ALLE anderen Verwaltungen der BRvonD auch!
          Auch hat jede kleinste Gemeinde (-verwaltung) eine D-U-N-S Nummer.
          Das Argument, es gäbe internationale Verbindungen, mit Firmen ……….. LOL.
          Auch hat jede ABTEILUNG in den Gemeinden eine Ust Nummer. LOL. Kann jeder nachprüfen; bei der nächsten Einzahlung (bzw. Quittung) in der Stadt- /Gemeindekasse.
          Ust Nummern haben Firmen, zur Abführung der Umsatzsteuern; oder zur Verrechnung dieser Steuern. LOL.

          Hochverrat war die widerechtliche Besetzung des Reichstages durch die Parteien- voran die Sozialisten und Kommunisten.
          Die Kollaborateure der BRvonD arbeiten mit dem Feind zusammen. Ohne Friedensvertrag sind DIE (56 Staaten) immer noch Feinde des Deutschen Reich/ Deutschlands.
          Nachzulesen bei der UN, unter Feindstaaten!
          Das Argument (Ausrede), DAS wäre überholt, zählt nicht. Ohne Friedensverrag- kein Frieden.

          1. Na, es heißt wohl Bundestag in Analogie zum Reichstag.

            Vielleicht ist es für die administrativen Körpferschaften praktisch, so eine D-U-N-S-Nummer und eine UStNr zu haben, weil sie mit der Privatwirtschaft interagieren? Ich habe mich mit dieser Frage noch nicht tiefgehend beschäftigt. Kann spontan nichts weiter dazu sagen.

            Im Prinzip gibt es keinen Zweifel, daß die BRD eine Einrichtung der Besatzer ist. Das ist klar. Aber ohne die Kooperation der Deutschen liefe das nicht.

  12. “ Den deutschen Geheimdienst anzuweisen, bei diesem schmutzigen Geschäft mit der CIA mitzuarbeiten, ist Verrat. “
    Was auch aussagt das es viele Menschen geben muss die Bescheid wissen !
    .
    Wo viele Münder reden könnten, wird es bald auch mindest einer tun, und sei es um den eigenen Ars*** zu Retten.
    .
    Zu dem genannte US Analysten ( Sky )
    Nun ja sogenannte Spezial Strategen die plötzlich Ahnung haben , siehe die von Welt und NTV in Deutschland.
    Österreicher Armee Strategen sehen da das genaue Gegenteil und sagen das sogar öffentlich im TV !!!!
    Aber egal ….. KEINER weiß was im Kreml gedacht vorbereitet oder erwogen wird ….. KEINER auch die sooo schlauen Englischen Geheimdienste NICHT !!
    Fehlmeldung über Fehlmeldung…. bemerkt das keiner wie Lächerlich die und Intendanten sich machen die das Senden !
    Offensive….. und Russen verlieren ????
    Welch Reaktion KÖNNTE kommen ?
    Als US Strategie in JEDEN ihrer Angriffe = Bombenteppiche,…… auf Kiew bis Lemberg etwa ????
    .
    WER, wer meint Russland würde eine Niederlage stumm und mit eingezogenem Schwanz hinnehmen…
    Der sollte mal Aufwachen aus seinem Traum !!!!
    Es wäre nicht nur Putins Politisches ENDE…. und muss der gehen, wer kommt dan…ein Hatliner das würde in dem Falle ( Niederlage ) fast zu 99 % feststehen !!
    Dann Gnade Berlin und uns Gott !
    .
    Momentan ist für den “ Westen “ ( USA ) ein Sieg oder wenigstens etwas was man so Verkaufen kann nicht nur notwendig SONDERN nun existenziell !!!
    Heißt das Westliche System steht ohne “ Sieg “ vor ihrem ENDE !!
    Mit diesen Folgen haben NATO -US Analysten bei der Planung wohl nicht gerechnet ???
    ABER…. die haben sich schon sehr oft getäuscht , scheinbar damit das Ergebnis ihrer Analysen der Erwartung entsprach, der gewünschten Erwartung NICHT der Realität !
    .
    ALLES im Westen ist Kaufbar, jeder sieht nur seine Vorteile zur Not auch entgegen der eigenen Existenz !
    .
    Analysten sogenannte Generäle im Ruhestand die durch Medien gepeitscht wurden mit ihrer Meinung….die in KEINER Weise heutigen Strategien entspricht, teilweise noch von der Wehrmacht gelehrt wurden….
    aber gut sind den Vollkaskobürger vor allem in DE zu beruhigen.
    .Beantwortet euch folgende Frage ( nur Beispiel )
    1 ) Wie werden im Westen Waffen Panzer Flugzeuge etc entwickelt für den MARKT = Armee ????
    Danach ob diese besser und Einsatzfähig sind gegen den evtl. Feind, oder danach wie man die bessere Dividente zahlen kann ??
    2 ) Wie kommen diese Waffen dann an den “ Mann = Armee und Auslandskunden “ ?
    Mit Parteispenden Korruption Vitamin B , Werbevideos im Sandkasten oder sind die sooo gut ?
    Dagegen :
    Wie werden Waffen Panzer Flugzeuge etc in Russland entwickelt ?
    Richtig ) Einzig und alleine mit einem Kriterium……BESSER zu sein als evtl. gegnerische !
    1 ) Kein Vitamin B um die in die Armee zubekommen, Keine Korruption nötig , Werbevideos…ja gibt es bräuchte es aber nicht….da diese Waffen Weltweit einen Ruf haben !
    .
    Warum will USA vermeiden das ihre neue Abrahams auf der “ Bühne “ Ukraine auftreten wenn die doch sooo überlegen sind ?
    Tausend Ausreden….werden gefunden damit die “ Kundschaft “ kein falsche Werbevideo zusehen bekommt ?
    Deutsche Leos… klar die dürfen Brennen…. damit erreicht USA was ?
    Konkurrenten Blamiert ????
    .
    ENDE

    1. Laut Hersh weiß die gesamte Pipelinebranche, wer es war, und im Politapparat wissen es anscheinend auch alle oder ahnen es jedenfalls. Als von Cramon-Taubadel es beim Grünen-Parteitag offen herausschwadroniert hat, gab es keine Empörung, nicht einmal Stutzen oder betretenes Schweigen, sondern „längeren Applaus“.

      Keiner der vielen Mitwisser kann sich Gehör verschaffen außer auf Alternativmedien, und würde umgehend als „prorussischer Verschwörungstheoretiker“ abqualifiziert. Und aus eigener Erfahrung weiß ich, daß jede Thematisierung von Scholz‘ Tatbeteiligung umgehend „U-Boot-Verkehr“ auslöst, dann kommen unsere Trolle und Mitarbeiter von East StratCom Task Force voller Empörung aus der Deckung.

      „… und als Robert (Habeck) dann der Nord-Stream-2-Pipeline endlich den Garaus gemacht hat, hatte ich am nächsten Morgen beim Betreten des Aufzugs ein High five von meinen polnischen Kollegen … dass polnische Kollegen, inklusive der PiS, uns feiern, uns Grüne in Deutschland feiern.

      Uns sagen: Vielen Dank, ihr habt es endlich verstanden. Ihr macht das möglich, … auch dafür ganz herzlichen Dank an diese Bundesregierung, an Robert und Annalena.“

      — EU-Abgeordnete Viola von Cramon-Taubadel, Grün*innen-Parteitag, 16.10.2022

      Es folgte längerer Applaus der Delegierten im Saal. Habeck hatte tags zuvor in seiner Rede zum Parteitagsbeschluss „Sichere Energieversorgung für den Winter“ die Worte „Nord Stream“ nicht einmal verwendet.

      https://meinungsfreiheit.rtde.life/inland/151781-grunen-parteitag-hat-robert-habeck/
      Grünen-Parteitag: Hat Robert Habeck der Nord-Stream-2-Pipeline „endlich den Garaus gemacht“?

  13. Seymour Hersh wird offiziell als unglaubwürdig angesehen. Was aber, wenn nun eine glaubhafte Quelle auftaucht, die Hersh bestätigt? Da kommt man wohl nicht umhin, das als Hochverrat zu sehen. Mithin ist Scholz erpressbar, es ginge dann vom Kanzleramt direkt in die Zelle. Eben drum muss er jetzt erst recht den Vorgaben aus Washington Folge leisten.

    Biden wäre dann allerdings auch weg. Kriegshandlung gegen NATO-Verbündeten, das lässt sich nicht schönreden.

    Man wird ja stets als Trumpfan eingestuft, wenn man von der Existenz eines Tiefen Staates ausgeht. Bin ich nicht, aber den Tiefen Staat gibt es. Genau in so einem Fall, indem der Regierungsschef erpressbar ist, muss er tätig werden. Da kann ich mir durchaus vorstellen, dass beide, der amerikanische und der deutsche, zu dem Ergebnis kommen, es sei das Beste, beide abzuräumen. Weil man nur so noch eine Chance hat, aus dem selbst angerichteten Debakel heraus zu kommen.

    Das könnte kommen.

    1. Apropos Donald Trump: dass er jetzt so einen Wirbel um seine bevorstehende Verhaftung macht, ist keineswegs Paranoia. Die machen richtig ernst und wollen ihn unbedingt von einer weiteren Kandidatur abhalten. Richtig, das ist der Tiefe Staat.

      Nicht grundsätzlich und nicht aus Prinzip, wie seine Fans meinen. Immerhin ließ man anderthalb Jahre nach seinem Ausscheiden Gras über die Dinge wachsen. Es ging los mit der Durchsuchung des Trump’schen Anwesens. Da muss etwas Fürchterliches gefunden worden sein. Seither graben sie überall in Trumps Biographie und wo es nur geht, eröffnen sie einen Prozess.

      Wobei ich es nicht für Zufall halte, dass die Durchsuchung in zeitlicher Nähe zur Behauptung des russischen Verteidigungsministeriums erfolgte, wonach Covid-19 eine Biowaffe der Amerikaner sei. Dies wurde am 5. August 2022 behauptet, Durchsuchung war am 7. August. Da hatte der Tiefe Staat Angst vor unangenehmen Überraschungen und wollte aus diesem Grund wissen, was Trump in der Garage hat.

      Weil halt, wenn die Russen recht haben, kein anderer als Donald Trump die Entwicklung und den Einsatz der Waffe befohlen hat. Wir Leser des Anti-Spiegel wissen ja, dass Thomas ein Buch geschrieben hat, wonach sich die USA jahrelang auf eine Pandemie vorbereitet haben. Beginnend ziemlich genau mit der Amtsübernahme Trumps.

      Ich hatte die Merkwürdigkeiten der Covid-Pandemie ja schon in anderen Beiträgen beschrieben. Da ist der Patient Null, der laut WHO-Studie weder mit dem Labor noch mit dem Fischmarkt in Berührung kam. Er muss also von einem Dritten infiziert worden sein. Ein Dritter, der garantiert nicht im Auftrag der chinesischen Regierung tätig war.

      Und dann eben der Iran, wobei die Beerdigung General Soleimanis der ideale Ort war, um die Führungsspitze des Staates zu infizieren. Und dass Soleimani beerdigt werden musste, das war eindeutig Trump.

      Es sind zu viele Finger, die auf Trump zeigen. Zu viele, um Zufall zu sein.

      1. „….Es sind zu viele Finger, die auf Trump zeigen. Zu viele, um Zufall zu sein…..“
        *****************

        Genau.

        Wie sich jetzt herausgestellt hat, war es eine israelische, keine russische Intervention, die Trump 2016 an die Macht gebracht hat.

        Was für eine israelische Fußmatte auch viel mehr Sinn ergibt als wenn Russland geholfen hätte. Trump hat brav seine Schulden bezahlt – von der Zustimmung zur Verlegung der israelischen Hauptstadt nach Jerusalem, der Ermordung iranischer Politiker, der Überweisung von 40 Mrd. nach Israel bis hin zur Israelisierung in Trumps eigener Familie.

        https://www.moonofalabama.org/2023/03/israel-not-russia-hacked-the-2016-election.html#more

        PS.:DeSantis ist auch nicht besser

    2. „Seymour Hersh wird offiziell als unglaubwürdig angesehen.“
      ??? Häh ??? Wo haben Sie diese Information her?

      Hersh wird offiziell sehr ernst genommen. Etwas Größeres und höher Offizielles als die VR China, die es im UN-Sicherheitsrat einbringt, gibt es ja wohl nicht. Allerdings lassen die Offiziellen auch erkennen, daß sie Hershs Material als Eröffnungszug sehen, um die Dinge in Bewegung zu bringen und eine Aufklärung zu ermöglichen, und keinesfalls als die endgültige und vollständige Wahrheit.

      Der UN-Sicherheitsrat ist gelähmt, weil bei jeder Sitzung alle Euro-Poodles nacheinander ihre Platte auflegen „russischer Angriffskrieg etc.pp. blablabla“. Die mauern, was auch ein Zeichen ist, daß sie es sehr ernst nehmen. Ob Biowaffen, Angriffe auf das AKW Zaporoshje, Nord Stream oder französischer Terrorismus in Mali – alles ist in der Warteschleife, Mali z.B wartet seit einem halben Jahr, und stattdessen die Platte, die seit einem Jahr jeder kennt, ununterbrochen immer wieder x-Mal nacheinander.

      1. „Seymour Hersh wird offiziell als unglaubwürdig angesehen.“
        ??? Häh ??? Wo haben Sie diese Information her?

        Wenn Hersh ernst genommen würde, müsste die Staatsanwaltschaft beantragen, Scholz‘ Immunität aufzuheben, um dann Strafantrag zu stellen. Macht er nicht, wie man sieht.

        Wer allerdings halbwegs beieinander ist, sieht, dass Hersh offenbar recht hat. Erst recht nach diesem völlig unbrauchbaren Versuch mit den „pro-ukrainischen Aktivisten“. Da war für mich endgültig klar, dass Hershs Bericht sie ungemein unter Druck gesetzt hatte.

        1. Aber nein doch. Scholz kann Polizei und Staatsanwaltschaften Weisungen erteilen lassen. Terrorverdächtig (und in der Außenwelt gelten die Sprengungen als Terroranschlag) ist eigentlich der ganze Apparat unseres Regimes. Warum sollten die gegen sich ermitteln lassen? Unter den Abgeordneten haben sich nur AfD und einzelne Linke vorsichtige Nachfragen (im Rahmen des einem Untertanen fast noch erlaubten) getraut. Die FDP-Fraktion hatte den „Rückbau“ von Nord Stream gefordert – und bekommen. Der Grün*innenparteitag hat applaudiert, als von Cramon-Taubadel, MdEP, jubilierte, „der Robert“ habe Nord Stream „den Garaus gemacht“.

          Diesen Gaunern glaubt keiner mehr (wenn auch einige noch so tun als ob, aber das sind selber Lügner). Hersh gilt denen als Gefahr. So fadenscheinig Hershs Version auch stellenweise ist, er gilt als glauwürdig im Sinne einer Vorermittlung, die einen begründeten Verdacht und weitere Schritte rechtfertigt. Für die VR China im UN-Sicherheitsrat zum Beispiel.

          Die deutschen Massenmedien beziehen alle Mittel über EU-Programme oder direkt vom Regierungsapparat, daneben von „Stiftungen“ der „Philanthropen“. Wer in deren Filterblase den Hersh nicht findet, findet ihn überall sonst auf der Welt:

          Seymour Hersh
          西摩·赫什
          How America Took Out The Nord Stream Pipeline
          美国如何拆除北溪管道
          https://www.zhihu.com/question/582874371/answer/2885028120

        2. — Mali Web, Bamako -17 Fév 2023

          Die Deutschen werden Scholz wegen der Nord Stream-Explosionen aus dem politischen Leben entfernen.

          Der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz wußte im Voraus von den Plänen des US-Präsidenten Joe Biden, das deutsche Volk mit der Sprengung der Nord-Stream-Pipelines zu bestrafen. Dieses Wissen würde den politischen Tod von Scholz bedeuten. Es ist nicht auszuschließen, daß der amtierende deutsche Kanzler wegen Staatsverrats vor Gericht gestellt wird.

          Deutschland schweigt zu den Nord-Stream-Explosionen….

          Das Hauptopfer der Sabotage – Deutschland – antwortete erst fünf Tage später auf Hershs Artikel. Die deutschen Beamten erklärten lediglich, daß sie keine Informationen zu diesem Fall hätten. Interessanterweise hat sich auch der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz nie zu dem Artikel geäußert.

          Die Ermittlungen in diesem Fall kamen nicht voran. Offenbar haben die deutschen Ermittler keine überzeugenden Beweise dafür gefunden, daß jemand in den Anschlag verwickelt war.

          Scholz kannte Bidens Pläne im Voraus.
          Maximilian Krah, ein AfD-Europaabgeordneter, beschuldigte Scholz, die Pläne der USA im Voraus gekannt zu haben.

          „Es steht fest, daß die deutsche Regierung von der Sabotage im Voraus von den Amerikanern informiert wurde. Das ist die einzige Erklärung für das peinliche Schweigen von Scholz. Wenn dann noch eine unbeholfene und verantwortungslose Kriegstreiberin wie (Außenministerin Annalena) Baerbock erklärt, daß sich Deutschland im Krieg mit Rußland befindet, überrascht mich nichts mehr“, sagte er.

          Seiner Meinung nach „zerreißt die Ablehnung russischer Energiequellen durch Deutschland die deutsche Wirtschaft und macht Deutschland erheblich ärmer“. Außerdem seien „die Milliarden, die Deutschland für dieses Gasprojekt ausgegeben hat, verschwendet worden, und das macht für die in Deutschland regierende Koalition keinen Unterschied“.

          In einem Interview mit der deutschen Berliner Zeitung unterstützte Seymour Hersh den deutschen Abgeordneten.

          „Ich würde Bundeskanzler Scholz viele Fragen stellen. Ich würde ihn fragen, was er im Februar erfahren hat, als er sich mit dem Präsidenten (Biden) getroffen hat. Die Operation war streng geheim und Präsident (Biden) sollte mit niemandem über unsere Fähigkeiten sprechen, aber er plaudert gerne und sagt manchmal Dinge, die er nicht sagen sollte“, sagte Hersh….

          Scholz unterzeichnet sein eigenes Urteil.
          Es stellt sich heraus, daß Scholz den amerikanischen Interessen auf Kosten der Interessen seines Volkes, seiner Industrie und seiner Wirtschaft gefolgt ist, indem er Deutschland in einen Krieg mit der Russischen Föderation hineingezogen hat….

          Les Allemands vont retirer Scholz de la vie politique pour les explosions du Nord Stream
          https://www.maliweb.net/international/les-allemands-vont-retirer-scholz-de-la-vie-politique-pour-les-explosions-du-nord-stream-3011396.html

          Nicht nur in China, auch in der Sahelzone in Afrika wissen sie sehr genau. Das einzige, was sie dort nicht wissen ist, daß die Deutschen teils gegrient und gefeixt haben, als sie den Russen und den „Querschwurblern“ die Leitungen gesprengt haben, und teils aus kriechenden Untertanen bestehen, die nicht wissen wollen.

          Den Mond oder den Biden ankläffen dürfen sie. Aber an ihre eigene Obrigkeit und deren arroganten und verlogenen Anhang, der sie schikaniert und schädigt, halten sie sich niemals. So etwas kann sich kein echter Afrikaner vorstellen, und die stolzen und ehrenhaften Völker des Sahel schon gar nicht.

    3. @Offensivrentner Lothar

      „Mithin ist Scholz erpressbar, es ginge dann vom Kanzleramt direkt in die Zelle. “

      HAha: Wer sollte Scholz denn bitte schön den Hochverrat vorwerfen? Bruno Kahl vielleicht? oder Buschmann? Die Mainstreamparteien haben doch alle den gleichen Ziehvater und sind vom westlichen Establishment abhängig. Da kratzt eine Krähe einer anderen doch kein Auge aus!

  14. Vergessen wir all die anderen nicht, die uns verkaufen:

    „Die WHO ist ein korruptes Kartell, das Milliarden für seinen „Sugar Daddy“ Bill Gates erwirtschaftet“

    https://uncutnews.ch/die-who-ist-ein-korruptes-kartell-das-milliarden-fuer-seinen-sugar-daddy-bill-gates-erwirtschaftet/

    „… Twitter-Chef Elon Musk schrieb am Donnerstag, dass Länder ihre Macht nicht an die Weltgesundheitsorganisation abgeben sollten. Doch genau das tun viele westliche Länder. … Der australische Senator Malcolm Roberts sagte im Parlament, die WHO sei nicht unabhängig. Der derzeitige Sugar Daddy der WHO ist Bill Gates, der mit seinen Investitionen in dieselben Impfstoffe, die die WHO fördert, Milliarden verdient hat. Gates hat die WHO gekauft, und jetzt wirbt sie für seine Produkte. …“

    Scholz und Lauterbach haben nie Einwände dagegen gehabt. Die Frau Leyen, vd in Brüssel hat sogar 10-12 Dosen pro EU-Untertan gekauft, da dürfte sich Gates freuen.

  15. Lange bevor Scholz untätig wurde, haben schon alle möglichen Grünen, aber auch CDU-Roettgen, CSU-Weber und viele andere die Zerstörung von Nordstream herbeigeredet. Dass dann die eigentlichen Täter keine Hemmungen mehr hatten, ist nachvollziehbar.
    Sie sind alle Hochverräter.
    Aber daraus den Schluss zu ziehen, sie hätten nicht anders gekonnt, „weil D ein besetztes Land wäre“ ist ebenso dumm wie kontraproduktiv. Diese Leute outen nur ihre eigene Charakterschwäche. Und wegen dieser, dem Volk eigentümlichen Dämlichkeit steht es da, wo es steht.
    Ein Scholz allein hätte das nie hinbekommen

        1. Nun ja, er hat gleich zwei(!) witzige Einfälle geliefert. Der bedeutendere davon: er hat hier bei Röpers blog wieder mal ein Thema für eine Kurzintervention gefunden. Gratulation! Dafür ist ihm nicht jedes Thema hier gegönnt.

      1. Sie sind ja eins dieser Beispiele von Deutschen, denen die Sprengung von Nord Stream nur recht war. Nun kennen wir Ihre persönliche Meinung nicht, nur Ihre dienstliche. Aber viele Deutsche haben tatsächlich die Ansicht, die Regierung Scholz habe Haltung gezeigt, das Richtige getan, wenn auch mit „nicht ganz erlaubten“ Mitteln, weshalb man besser nicht über die Anschläge redet.

  16. Was soll das Gejammere? Die Sprengung der Nord-StreamPipelines wird für die USA genau so folgenlos bleiben wie die Versenkung der Estonia, der Abschuss der MH 17, der Überfall auf den Irak, die Ölklau in Syrien und der Angriffskrieg auf die Ukraine.

    Wenn wir das ändern wollen, dann müssen wir was anderes als die korrupten und korrumpierten Altparteien wählen. Will die Mehrheit aber nicht !

    1. „Will die Mehrheit aber nicht!“ – Ja, leider sieht es so aus. Ich höre auch immer wieder von konformen Bekannten die Aussage: Selbst wenn die US-Amerikaner die Pipeline gesprengt haben, sie haben uns doch damit einen Gefallen getan. Nun kann uns Putin wenigstens nicht mehr erpressen.

      Auch wenn alles nach hinten losgeht, viele wollen ums Verrecken nicht zugeben, dass sie jemals falsch lagen oder liegen könnten. No way!

      1. @exist

        So ´ne ähnliche Diskussion der 3. Art hatte ich vor kurzem auch gehabt…. aber es war 1 von 10. In sofern mache ich mir nich allzudüstere Gedanken. Sobald das im Geldbeutel beim Michl ankommt, schaltet das automatisch wieder ein paar graue Zellen nach.. Leute, die so drauf sind, haben psychologisch ein klares Problem, man könnte es unter dem „Stockholmsyndrom“ zusammenfassen. Es geht aber noch viel tiefer, denn im Anblick der Diskussionsgrundlage gibt es für diesen Menschenschlag kein vernünftiges Gegenargument mehr, denn das wäre gleichbedeutend mit dem Zusammenbruch Ihres mühsam angelesenen Weltbildes: Was nicht sein darf, das gibt es nicht!
        Solche Leute sind unbelehrbar und die gingen dann halt auch mit der Titanic unter, denn man „sagte“ Ihnen ja, dass sie unsinkbar wäre… ;O)

    2. Zu MH17 des weiteren MH370 hat andersweltonline was geschrieben . Vorab : es bleibt wohl wie Sie schrieben im Unklaren. Ich wusste allerdings gar nicht das Malaysia per ordentlichem Gerichtsprozess Blair und Bush mit einem internationalem Haftbefehl überzog im Jahr 2011 wegen ungerechtfertigtem Irak Krieg und seinen Folgen .
      Zufaälle gibts , das mit MH17 und MH370, man glaubt es kaum….

    3. Wie? Die Mehrheit will keine anständige Regierung, damit sie endlich auch in Osteuropa in einem nassen kalten Schützengraben hocken darf, wie die Russen? Kann ich gar nicht verstehen.

      1. Die Methode, ein Nazi-Besatzungsregime zu installieren, das die Ukraine als Schlachtfeld und Kanonenfutter zur Verfügung stellt, steht nur der EU offen. Russen tun so was nicht. Bemerkenswert ist, daß sie auf die Ukrainer, die für „Europa“ in nassen kalten Schützengräben hocken müssen, keinerlei Gedanken verschwenden.

  17. Die Scholz-Regierung in Deutschland ist am Ende.

    Die Dreierkoalition tagt schon die ganze Nacht hindurch über ihre Differenzen und kommt nicht zu Potte. Wird hier das Scheitern der Scholz-Regierung vorbereitet? Diese Öko-Anti-Wirtschafts- und Anti-Arbeitnehmerpartei mit den ach so großen Sanktionen gegen den größten Rohstofflieferanten der Welt hat abgewirtschaftet. Gas-Pipelinesprengung in der Ostsee – Nord Stream 1 und 2 (Staatsterrorismus) und das Auto-Verbrennerverbot. Heizungsverbot wenn’s fossile Brennstoffe sind. Gas- und Ölpreise sanktionsbedingt so hoch, dass sie keiner mehr bezahlen kann. Heizkosten der Bürger verdoppeln oder vervierfachen sich. Wir bekommen die Abrechnungen jetzt erst auf den Tisch. Bankencrash u. a. durch Sanktionen (Inflation und Zinsanhebungen). Weltweiter LNG-Kauf zu Fantasiepreisen, so dass sich Afrika und arme Länder heutzutage kein Gas mehr zu den exorbitant gestiegenen Luxuspreisen leisten können. Staatsverschuldung ohne Ende, verschleiert als „Sondervermögen“. Tatsächlich sind es ca. 17 Sonderschulden, die sich neben dem BIP aufbauen.

    Die EU bricht auseinander. Massendemonstrationen. Deutsche Großkonzerne verlegen die Produktion in die USA, nach Asien oder in Länder, mit billiger Energie. Chance für Ungarn mit billigem Gas aus Russland. Der Mittelstand geht in Insolvenz, massenweise. Scholz zieht sich die Schlafdecke über den Kopf oder findet in seinen Reden alles ganz prima. Wir seien angeblich auf dem Wachstumspfad. Nein, dass Gegenteil ist der Fall. Scholz und Deutschland als Industrieland sind auf dem absteigenden Ast.

    Die von der Leyden-EU-Präsidentin bezieht ein Luxusgehalt, fährt aber den Karren zum Nachteil der europäischen Bürger gegen die Wand. Es regiert der Sanktions-Wahnsinn.

    Berlin ist seit gestern Hoffnungsträger, weil die Volksbefragung für Klimaneutralität bis 2030 gescheitert ist.

  18. US-Präsident Biden zunehmend senil? +UPDATE 25.03.+ Biden verwechselte Kanada mit China (VIDEO)

    https://unser-mitteleuropa.com/us-praesident-biden-zunehmend-senil-er-schuettelt-hand-in-leere-luft/#comment-101979

    Während seines Besuchs in Kanada und im Rahmen eines Treffens mit Premierminister Justin Trudeau hielt Joe Biden eine Rede im kanadischen Parlament, die es in sich hatte. Dabei ging es nicht um eine – für US-Amerikaner vernachlässigbare Verwechslung ferner Übersee-Regionen, wie etwa „Austria“ oder „Australia“.

    Denn dieses Mal verwechselte Biden den nördlichen Nachbarstaat Kanada mit seinem Erzfeind China. Was die Parlamentarier mit Gelächter quittierten.

    „Heute applaudiere ich China dafür, dass es… Tut mir leid, aber ich applaudiere Kanada. Du weißt, was ich meine… Über China… Aber lasst uns noch nicht darüber reden.“ – sagte er. …ALLES LESEN !!

    1. Präsident ist – wie man liest – Obama. Da das mit einer dritten Amtszeit so eine Sache ist, macht das nach außen hin sein Vize Biden. Ansonsten sind überall Figuren der Ära Obama, oder welche von der gleichen Sorte.

  19. Die sozial-liberale Koalition unter Willi Brandt hat nach dem 2. Weltkrieg die Aussöhnung mit Russland und Polen betrieben (Kniefall im Warschau und Handel mit Russland). Russland hat 26 Mio Tote im 2. Weltkrieg durch den deutschen Nazi-Überfall erlitten. Scholz fegt in nur einem Jahr alles vom Tisch. Ist Scholz ein „Staatsfeind“? Willi Brand würde sich im Grab drehen.

  20. Warum wird mit dem Vorwurf, Scholz beginge hier Hochverrat, nicht auch die Frage gestellt, was könnte bzw. sollte er denn tun? Hat er denn realistische, umsetzbare rechtliche oder militärische Möglichkeiten, diesen Terrorakt gegen Deutschland in welcher Form auch immer verfolgen zu lassen?

    Die USA haben seit Aufnahme des Projektes NS2 dagegen sabotiert und sanktioniert. Gab es dafür eine rechtliche Grundlage? NEIN! Hat das was geändert? NEIN! Die Bundesregierung hat viel Geld an die Amis bezahlt, um das Projekt überhaupt fertigstellen zu können. Und nun haben sie die NS2 doch gesprengt. Aber was könnte Deutschland denn tun? Aufklärung und Ahndung über die UN verlangen? Eine eigene Anklage gegen die USA vor einem amerikanischen Gericht einreichen? In die USA militärisch einmarschieren, weil die USA mit diesem Terrorakt Deutschland den Krieg erklärt haben?

    Das ist doch alles absurd. Es gibt keine Möglichkeit in dem heutigen System, die USA für diesen Terrorakt zur Rechenschaft zu ziehen. Die USA können (noch) tun und lassen, was sie wollen. Sie können auf der ganzen Welt die Infrastruktur sprengen, Terrorakte durchziehen, Länder nieder bomben, Putsche anzetteln usw. und es gibt keine internationale Struktur, die dagegen effektiv eingesetzt werden könnte bzw. die USA dafür rechtmäßig und mit den entsprechenden Konsequenzen aburteilen könnte.

    Ich finde es richtig Scheiße, aber man muss doch schon fragen, was würde es Deutschland in der jetzigen Situation denn bringen, die USA öffentlich anzuklagen. Was glaubt ihr denn, was in unserem Land, in Europa los wäre, wenn die deutsche Regierung das wirklich tun würde? Die Konsequenzen wären dramatisch. Und warum sollte man das alles riskieren, wenn eine Verurteilung der USA ohnehin nicht umsetzbar ist, geschweige denn ein finanzieller Ausgleich des Schadens.

    Also liegt für mich die Frage viel näher: Wie kriegen wir die Amis aus unserem Land, aus Europa?

    1. @Anni R.

      Deutschland und Frankreich hätten Minsk II ernst nehmen Müssen und seit 2015 als Vermittler im Ukrainekonflikt auftreten können und müssen, so wie es in Minsk II voegesehen war. Stattdessen haben sie sich lieber der US-Geopolitk unterworfen.

      Selenski wollte ja im März vorigen Jahres der Vereinbarung zustimmen, bis Boris Johnson durch ad hoc-Besuch in Kiew alles vereitelte. Konfrontation war die von den USA gewünschte Strategie.

      1. Absurd ist, was @Anni schreibt. Es gibt jede Menge Möglichkeiten. Erst mal kann man öffentlich Stimmung machen. Und zwar richtig. Die USA haben soviel Mord und Terror auf dem Kerbholz, daß man für Jahre Material hat. Einreisebeschränkungen für Amis. Englisch ab Klasse 1 sofort aussetzen, ist sowieso ein Fehler. Offizielles Infragestellen der amerikanischen Lügen zu 9/11, dem WK2 und so weiter. Da ist soviel möglich, daß man gar nicht weiß, wo man anfangen soll. Und @Anni fällt gar nichts ein? Sie will eh gleich aufgeben und gar nichts machen? Weil alles gar keinen Zweck hat? 🙂

        Der Ami muß einfach als der Kinderf!cker dargestellt werden, der er nun mal ist. Das wird man ja wohl noch hinkriegen.

    2. Nun warum meinst Du wird NICHT über Demos in Leipzig /Dresden usw Berichtet wo das Lei-Thema
      AMI GO HOME
      war.
      Und da gab und gibt es nicht nur eine Demo dazu….
      Berichte : Ja klar wenn, im Nebensatz OHNE Bilder von Transparenten … oder halt Totgeschwiegen…
      .
      Was der Michel nicht weiß, macht ihn nicht Heiß
      .

    3. Immerhin könnte Scholz, wenn er Rückgrat hätte, dem Volk die Situation erklären, wie sie ist – und dann zurücktreten. Dann wäre er zwar nicht mehr Kanzlerdarsteller, würde aber in die Geschichte eingehen.

      Man würde ihn verleumden, insbesondere aus der schrägen Opposition und mithilfe der Lügenpresse, aber mit Sicherheit würde ein weiterer, nicht unerheblicher Teil der Bevölkerung aufwachen. Und sein Nachfolger könnte nicht einfach bei Null anfangen und weitermachen.
      Das wäre vorbei.

      1. Wer einmal so tief im Sumpf verstrickt ist, kann nicht einfach was erklären und dann zurücktreten.
        Dafür ist die Sache zu brisant und zu viele stecken mit drin.
        John F. Kennedy hatte auch mal Visionen von einer besseren Welt.

        1. Ausgerechnet J.F.K. hier als Gutmenschen aufzuführen, grenzt arg an Weltfremdheit. Er war ein absoluter Machtmensch wie alle seine Nachfolger im Amte. Nur weil jemand einem Attentat zum Opfer gefallen ist, hebt ihn das nicht in den Himmel.

          1. @ Karl.D.
            Und von alters her, besser vom Alten Joe Kennedy, Mitglied der Irish Mafia.
            Der alte Joe hiess nicht umsonst Bootleger-Joe. Aktiver Schnapsschmuggler während der Prohibition. Man braucht halt Märtyrer, auch wenn sie aktiv einen Krieg mit Vietnam und fast noch einen mit der UdSSR angezettelt hätten. Den Wehrdienst verbrachte der holde Knabe auf einem Küstenwachschiff. 😉😉😉

    4. Also bitte, das ist doch nicht Ihr Ernst. Putin hat keinerlei “ realistische, umsetzbare rechtliche oder militärische Möglichkeiten, diesen Terrorakt gegen [Rußland] in welcher Form auch immer verfolgen zu lassen“, Krim-Brücke und so weiter. Darum geht es doch gar nicht.

      Es fängt an mit der Frage, ob (wer auch immer es war) die Leitungen ohne Scholz‘ Einverständnis oder gegen dessen erklärten Willen überhaupt gesprengt hätte, und geht weiter bei Vereitelung der Aufklärung, der Vertuschung, der Blockade der Reparatur und der noch vorhandenen Leitungen.

      Anschläge durch fremde Mächte kommen vor. Die gibt es in Rußland, sogar in China. Verringern läßt sich das Risiko durch Aufklärung, und Minimierung des Erfolgs der Tat. Also sofortige Reparatur und volle Nutzung der anderen Leitungen, was eine Beeinträchtigung der Versorgung nicht hätte entstehen lassen. Zur Rechenschaft ziehen lassen sich fremde Mächte für so etwas oft nicht, die Quittungen werden bei passender anderer Gelegenheit ausgeteilt.

      Was China und Rußland nicht haben, sind Komplizen solcher Taten im eigenen Regierungsapparat. Ein Amtsträger Chinas, der zusammen mit einer fremden Macht eine Gasleitung in China sprengt, den finden die, und der wird hingerichtet. Die Deutschen lassen sich von solchen Amtsträgern angrinsen und sagen, der Ami, da kann man nichts tun. Selbst die Dissidenten sind hier hörige, gebückte Untertanen. Eine Köterrasse.

        1. „Und warum sollte man die Leitungen reparieren?“

          Damit’s wieder billig wird. Damit der Monat eines @Johns wieder am 28. endet und nicht schon am 20. Steht doch da: „Volle Nutzung“ und „keine Beeinträchtigung der Versorgung.“ Was gibt’s hier wieder nicht zu verstehen…?

          1. Dieser @chapman ist doch irgendwie ein richtiger Arsch. Ich liege ja auch oft quer zur Linie von @Magufuli, aber andere wegen ihrer vermuteten oder tatsächlichen materiellen Beschränkungen – auch noch wiederholt – zu verhöhnen, ist der Nachweis einer echt niedrigen Krämerseele, die den Mammon anbetet und sonst nichts. Offenbar westliche Werte am Start.

              1. Belehrung wird nicht versucht. Hohn und Vergötzung des Mammon sprechen für sich, ganz ohne weiteres Zutun. Das verrät viel über den Menschen der westlichen Werte. Er ist oft so unreflektiert, daß ihm seine Entartung selber nicht mal mehr auffällt und er sie frei zur Schau trägt.

                Ich selber bin übrigens blockfrei, auch wenn ich aus Sicht der Mehrheit natürlich am Rande stehe. Aber lieber dort als mitten in der Jauche der Wertegemeinschaft.

        2. „Köterrasse“ ist doch eine von einem Gericht in Hamburg per Urteil als legitim befundene Bezeichnung, ich zitiere es nur. Ihre Ansichten zum Niveau teilen Sie bitte dem Gericht mit.

          Bei den Leitungen zeigen Sie ja selber, daß deren Existenz aus Sicht vieler Deutscher eher das Problem war als die Sprengung. Das ist schon nicht mehr weit davon entfernt, wie Nazis und Terroristen zu denken.

          1. Ach das war ein Zitat? Sie haben ja Recht, rassistische Beleidigungen die nicht strafrechtlich relevant sind gehören selbstverständlich in jede gepflegte Diskussion. Schimpfen sie gern weiter wenns ihnen nicht peinlich ist dann ists sicher gut und richtig, Sie haben den Adressaten ja auch nen ordentlichen Haken verpasst, da wird manch einer heute schlecht schlafen, Chapeau.

            Das Problem ist nicht die NS2 Sprengung sondern die Invasion der Ukraine. NS war nach dem Feb22 eh erledigt, die Sprengung hatte zwar was „James Bond“ mäßiges, interessierte hier aber nach kürzester Zeit medial niemanden mehr, das Teil ist tot so oder so da wird auch nix repariert. Die EU und auch Deutschland möchte Russland nicht mehr als Handelspartner (warsch abgesehen von Uran und Dünger), völlig egal ob es die Leitung noch gibt oder nicht. Ist ja freundlich, dass man sich in Russland um unsere billige Energie sorgt (das habe ich irgendwie anders gehört) aber nach ner kurzen und holprigen Anpassung sieht es wohl so aus als ob wir gut zurecht kommen, der Gaspreis liegt aktuell ca 50% über Vorkriegsniveau (ca 9 Cent vs 6,xy Cent pro KWH Gas) Tendenz fallend und mit längerer Preisbindung möglich. Geht schon, treibt die Nachfrage nach Wärmepumpen. Was zugegeben ein echtes Problem in Dtl ist sind die Handwerker, die sind knapp und ausgelastet und das wird gefühlt jedes Jahr schlimmer. Aber man will ja andere nicht mit den eigenen Problemen belästigen wir kommen schon klar. Wenn Deutschland untergegangen ist melde ich mich wieder.

            1. Es ist der materiell gesehen größte Terroranschlag aller Zeiten und hat zusammen mit der politischen Blockade der Reparatur eine zweistellige Milliardeninvestition zerstört. Weiter sind erhebliche Verdachtsmomente in Richtung Vertuschung, mangelnder Wille zur Aufklärung und Verfolgung der Täter, Tatbeteiligung der Bundesregierung erkennbar. Dazu die bei den Deutschen erkennbar verbreitete Einstellung, Terrorismus als gewöhnliches Mittel der Politik zu sehen, besonders, wenn sie Nichtarier und deren Eigentum betreffen.

              Dazu die extemen Energiekosten, Inflation, Schädigung der Massenkaufkraft, des Binnenmarktes, Verlagerung unrentabel gewordener Produktion.

              Als Investitionsstandort ist Deutschland damit erledigt. Im Zusammenhang ist auch die Arisierung russischer Zentralbankgelder, von Gazprom Germania, PCK Schwedt zu sehen, der Diebstahl von russischen Flüssiggastankern, die Arisierung eigentlich für Indien bestimmter Gaslieferungen, etc. Hier ist nichts mehr sicher, sei es vor Terror, sei es vor Willkür. Im Zweifel gibt es keinen Schutz, kein Recht, kein Gesetz. Die absolute Wurschtigkeit vieler Deutscher dazu, besonders wenn es um die Rechte von Anderen geht, ist erschütternd.

              Das mediale Interesse ist groß, wie auch an den Biowaffen, dem französischen Terrorismus in Afrika, den von der EU über die Ukraine an Boko Haram verschobenen Waffen, den Folgen der EU-Sanktionen für die Düngerversorgung in Afrika, die geopolitischen Verschiebungen weg vom Westen. Größer als für den Ukrainekrieg selber, der im Vergleich zu den anderen Kriegen seit 1999 / 2001 begrenzt und geringfügig ist. Selbst über die französischen Unruhen wird derzeit mehr berichtet.

              Besonders der Terroranschlag an Nord Stream und die Biowaffenlabors werden von China im UN-Sicherheitsrat thematisiert, und die Chinesen werden nicht ablassen, bis diese Dinge aufgeklärt sind.

              1. Wegen mir der finanziell größte Terroranschlag aller Zeiten. Trotzdem eine Lapalie im Vergleich zum Überfall auf ein Land mit aktuell 200.000+ Toten auf beiden Seiten und einigen Städten von denen faktisch nichts mehr übrig ist, Millionen Flüchtlinge, hunderten Milliarden an Schäden ect ect.

                Aber klar NS Sprengung soo ungerecht und gemein. Und überhaupt.. Biowaffenlabore.. Wilde Themensprünge..
                https://en.wikipedia.org/wiki/Ukraine_bioweapons_conspiracy_theory

                Russland hat doch nach an/aus an/aus bisschenan/aus selbst gesagt dass NS erst wieder richtig fuktioniert, wenn die Sanktionen wegfallen. Sollen sie nicht, werden sie nicht, NS ist tot. Was wegfällt ist die Möglichkeit diese Leitung als politisches Druckmittel einzusetzen.

                Und wer sich hier auf den Verursacher festlegt sollte schon mehr haben als unbelegte Anschuldigungen. Beweise hab ich noch keine gesehen. Und kommt mir nicht mit „Biden hat gesagt“ und „Scholzi strengt sich nicht genug an“ Alles heiße Luft.. Wenn es denn wirklich ein Staat war, der möglicherweise freiberufliche Profis engagiert hat, dann scheint das die Spuren zunächst ganz gut zu verwischen. Mit privaten Militärs und Soldaten ohne Hoheitsabzeichen kennt sich ja Russland auch ganz gut aus, wird wohl dann zum weltweiten Trend.

                1. Was Ihre Blase dazu denkt ist belanglos. Die ist in der Welt völlig isoliert, deren Uhr ist abgelaufen.

                  Der Krieg begann 1999 mit der Bombardierung der chinesischen Botschaft in Belgrad, an die wir nun ständig erinnert werden, und hat sich seit Obama zu einer Serie gegen China gerichteter Störkriege überall auf wichtigen Seidenstraßen entwickelt, nebst einer Bedrohung Chinas selber. Vom Terrorismus in Xinjiang bis zur Insel Taiwan und drohendem direkten Krieg mit den USA.

                  So hat sich China mit Rußland zusammengetan, um den Krieg zu beenden und die Rothaarigen Barbaren zu befrieden. Das machen die Russen sehr gut, die meisten der Teilkriege wurden bereits beendet oder sind stark abgeflaut. Nun steht die Entnazifizierung und Demilitarisierung Europas an.

                  Daß die Sonderoperation nun in der Ukraine stattfindet und nicht bei den Schuldigen weiter westlich, gefällt niemandem, hat aber militärische Gründe. Wenigsten ist er nun in Europa, zur Erleichterung der ganzen Welt, die damit nichts zu tun haben will, aber ewig heimgesucht wurde.

                  Das ist – in Kurzform – die chinesische Sicht. Wenn die Ihnen nicht gefällt, sagen Sie es nicht mir, schreiben Sie einen Brief an Xi Jinping. Den Wikipedia-Artikel über die Biowaffen können Sie ihm gerne beifügen.

                  Nach afrikanischer Sicht begann es mit der Vernichtung Libyens und dem französischen Terrorismus, der seitdem im Sahel und bis nach Westafrika tobt. Für Indien stehen die Schäden, die dort die EU-Sanktionen angerichtet haben, im Vordergrund und die Nichtachtung der Neutralität und Souveränität Indiens und seines Status als eigene Weltmacht. Baerbock ist in Indien Unperson. Selbst die Trumpianer in den USA sind entsetzt, in was dieser Abschaum in „Europe“ sie da reingezogen hat.

                  Erstaunlich, daß Sie sich nicht über den Krieg aufregen, sondern über die Beendigung des Krieges, die – wie ab 1942 – nun einmal nur mit militärischen Mitteln möglich ist. Die Sonderoperation ist lokal und in den Mitteln begrenzt und richtet wenig Schaden an verglichen mit den Kriegen seit 1999 / 2001, wo Deutschland als Teil der Kriegskoalitionen für Millionen von Toten und die völlige Zerstörung vieler Länder verantwortlich ist.

                  Ihre Sicht der Dinge läßt sich nur als zynisch und gegen alle Realität bezeichnen. Durch kämen Sie damit nur, wenn Scholz siegen würde. Das wird aber nicht der Fall sein. Es ist damit zu rechnen, daß nach der Kapitulation auch eine postfaschistische Ukraine auf die Seite der Sieger wechseln wird und Entschädigung verlangen wird für den Putsch und alles danach: Nazibesatzung, Naziverbrechen, Ausplünderung des Landes, Krieg.

                  Alles wird aufs Tapet kommen, Biowaffenlabors, Terroranschlag auf Nord Stream, alles. Scholz weiß das und läßt deshalb bis zum letzten Ukrainer kämpfen, um das zu verhindern.

                2. Tja was soll ich da noch hinzufügen. Nett gemeint ist: Ich glaube Ihnen, dass Sie das alles ernst meinen. Evtl sollte man ab und an auch aus Ihrer Blase rausdetoxen wie ich gerade aus meiner. Ich denke länger als 2-3 Tage kann ich mir das aber auch nicht mehr geben das wird ungesund. Sie glauben also ernsthaft dass China sich direkt in den russischen Konflikt hineinziehen lässt oder gar einen Marsch Russlands Richtung Europa unterstützt. Ich glaube da überschätzen sie die „grenzenlose Freundschaft“ ein wenig. Die ist nur solange grenzenlos, wie es für China von Vorteil ist, man ist schließlich nicht verheiratet. In der Politik gilt seit jeher dass keiner von nem Verlierer mit in den Abgrund gezogen werden will. Aktuell gibts Energie mit Discount und man kann sich in der Welt als besonnener Friedensmittler präsentieren.
                  Und jetzt sind wir schon bei der „Entnazifizierung und Demilitarisierung Europas“das wird ja immer ambitionierter hier, Respekt. Die Ukraine „befreien“ reicht also nicht. Armenien wurde heute auch schon gedro.. ach Entschuldigung gewarnt.. waren die Freunde ungezogen.

                  Da wird sich Russland aber noch etwas strecken müssen bis Paris und Madrid, man kämpft ja jetzt schon mit Reservisten, die 2. Mobiwelle ist schon am Horrizont und das gegen ein Land mit 1/3 der Einwohnerzahl. Und da reden wir noch nicht davon, wie man das Flächenland Ukraine dauerhaft besetzen will, ich glaube die sind mittlerweile nicht mehr so auf Bruderliebe aus, nachdem als sanfte brüderliche Ermahnung die Infrastruktur, die Hälfte der Städte und ein Großteil der männlichen Bevölkerung „entfernt“ wurde.

                  Die EU hat 450Mio Einwohner, etwas mehr und etwas besseres Kriegsgerät als die Ukraine und die Nachschubwege werden sicher irgendwann etwas.. länglich. Und überhaupt wenn ich nicht befreit und entnazifiziert werden will? Schon gar nicht von ner Truppe die Fahne schwenkend durch die Hauptstadt marschiert und ihrem Führer „hurra“ zuruft wie einst mein Opi, der hat schon gelernt, dass das dauerhaft etwas ungesund ist. Immer klarer wird mir dass das russische Ego mit Zusammenbruch der SU nen derben Knacks wegbekommen hat.
                  Europa fängt nun an aufzurüsten. Ich mach jetzt erstmal meinen Garten wenns die Tage schön wird und höre schon mal was zum locker werden.
                  https://www.youtube.com/watch?v=4FZt-BbrWzA
                  So traurig das alles.

                3. @DnRl « Überfall auf ein Land mit aktuell 200.000+ Toten auf beiden Seiten und einigen Städten von denen faktisch nichts mehr übrig ist »

                  Geht alles auf den Ami. Der hat schließlich im Februar 2014 mit dem Euro Maidan Massaker und dem NATO Putsch in Kiew die staatliche Integrität der Ukraine zerstört wie ein Pädophiler die Unschuld eines Kindes. Seitdem wird die Ukraine fremdgesteuert, und wer dagegen Opposition macht, der wird ermordet, und solche Morde hat es viele gegeben, auch an ganz harmlosen Leuten und im übrigen echten Patrioten wie dem Schriftsteller Oles Buzina. Mal von dem gehört, @DnRl? Der wurde einfach abgeknallt – wie ein Köter. Von Ihren tollen Ukro Freunden. Und die Täter hat man freigelassen – unter Applaus.

  21. Bemerkenswert ist doch das es alle wissen.
    Selbst in Deutschland.
    Und trotz dem wir nicht mal ermittelt.
    Uns selbst wenn, ich kann mir nicht vorstellen das aktuell irgend ein Gericht den Hochverräter verurteilen würde.

  22. Westliche Wertarbeit: Die Achse Moskau-Peking steht

    https://www.pi-news.net/2023/03/westliche-wertarbeit-die-achse-moskau-peking-steht/

    Von WOLFGANG HÜBNER | Der Besuch des chinesischen Staats- und Parteichefs Xi Jinping in Moskau hat aller Welt demonstriert:

    Die Achse Moskau-Peking steht und ist bereit, sich der Konfrontation mit dem von der Biden-USA geführten Wertewesten zu stellen.

    Der Westen will die Konfrontation mit der östlichen Achse offenbar nicht scheuen.

    Aber er könnte sich daran katastrophal verheben:

    Denn die Zukunft wird entweder multipolar oder atomar verseucht sein. …ALLES LESEN !!

    Janette kommentiert

    Diese ganzen Probleme hätten wir nicht, wäre unser KANZLER ein Ehrenmann, der sich mit RUSSLAND verbündete und alle zusammen den Amerikanern zeigten, wo der Zimmermann das Loch gelassen hat.

    (Pipelines zerstören mitten in unserer Ostsee! Das ist doch das Letzte!)

    Amerika könnte diesen UNSINNKRIEG überhaupt nicht führen, wenn DEUTSCHLAND dabei nicht behilflich wäre.

    Aber die Habgier durch den Waffen- und Munitionshandel, die Habgier der Aktionäre macht dies erst möglich.

    Jetzt gibt es außer RUSSENHETZE nun auch die tägliche CHINAHETZE !!

  23. Falls wer fragen sollte, was der Russland-Feldzug mit dem Klimagemurkse zu tun hat:

    „“Philanthrop“ Soros warnt: Ukraine-Krieg lenkt vom Klimawandel ab“

    https://de.rt.com/international/166305-philanthrop-soros-warnt-ukraine-krieg/

    „… Vor etwas mehr als einem Jahr begann der Ukraine-Krieg. Der „Philanthrop“ und Spekulant George Soros glaubt nun, dass der Krieg schon bald mit einer Niederlage Russlands enden wird. Dies werde es der Welt ermöglichen, sich „auf unser wahres Problem zu konzentrieren – den Klimawandel“. …“

    Und dann wird dekarbonisiert und dekolonisiert…

    „… So könnten es die auf die Wahrung ihrer Unabhängigkeit erpichten Länder des ehemaligen Sowjetimperiums seiner Ansicht nach kaum erwarten, dass die russische Armee in der Ukraine „vernichtet“ wird. „Dann wird Putins Traum von einem wiedererstandenen russischen Imperium platzen und keine Bedrohung mehr für Europa darstellen“, behauptete der Milliardär. …“

    1. Wie es scheint, die Welt kann nicht ganz so schnell vor furzenden Kühen gerettet werden:

      „ Ukrainische Durchbruchsversuche am Frontabschnitt Saporoschje – erfolglos und verlustreich“

      https://de.rt.com/russland/166321-ukrainische-durchbruchsversuche-am-frontabschnitt-saporoschje/

      Im Schnitt verlieren die Ukros eine Kompanie und 10 Fahrzeuge pro Versuch – vor ein paar Tagen gab es einen größeren mit 400 gefallenen Banderas.

      „… Bei einer richtig organisierten Verteidigung an den südlichen Grenzen Russlands wird Kiew durch solche Aktionen nichts anderes als einen Fleischwolf für die eigenen Truppen erschaffen, große Mengen an Menschen und Gerät verlieren und riskieren, sich totzulaufen. …
      Heute besteht die Hauptaufgabe der russischen Truppen darin, die Verteidigung zu organisieren und den Gegner möglichst viel durch Gegenfeuer zu vernichten. Und Russlands Erfolg hängt von einer richtigen Logistik und der Versorgung der Truppen mit allem, was zur Vernichtung des Gegners notwendig ist. …“

  24. …Die ganze brd – Verwaltung, sind von den Angelsachsen, hauptsächlich Rothschild, Rockefeller und Genossen, ausgesuchte Marionetten !!.. …geteuert über die unzähligen transatlantischen Vereinigungen, und wenn jemand „auffällig“ wird, wie der „Vorzeigetürke Özdemir“ wegen seiner Flugmeilen, wird er 2 Jahre in die USA geholt, „überholt“ und dann dem umerzogenen vor allem westdeutschen „Wahlpöpel“ wieder zum „wählen“ vorgesetzt !!… …funktionier doch einwandfrei, in der brd – Kolonie !!.. .bin blos neugierig, wann die Marionette „Karl-Theodor Guttenberg“ wieder eingesetzt wird.. …der ist schon mehrere Jahre in der „US – Marionetten – Reparaturwerkstatt“.. …der scheint für „Grösseres“ vorgesehen zu sein, falls der „Black – Rock – Mann“ Merz versagt ??..🤣😈

  25. Passt hier wohl am Besten:

    „Сегодня, кстати, 230 лет со дня манифеста императрицы Екатерина Великой о включении Правобережной Украины в состав Российской Империи – по итогам второго раздела Польши.

    Тут, конечно, масса параллелей напрашивается. Начиная, к слову, с религиозных. Только если более 200 лет назад в Речи Посполитой православных русских пытались «окатоличить», а несогласных ставили в положение бесправных рабов, то сегодня просто уничтожают каноничную церковь, подменяя ее раскольничеством. Причем раскольничество это, уверен, лишь промежуточный этап на пути к униатству.

    Да, собственно, и Левобережье отошло России в схожих с современными реалиями обстоятельствах – это было решение жителей левобережной Украины. И Россия его приняла, хотя оно и предполагало конфликт с Польшей. Как и в прошлом году русский народ Донбасса, Запорожья и Херсонщины решили быть с Россией. И СВО началась, чтобы упредить нападение Киева на непокорные регионы.

    В конце концов, 230 лет назад Российская Империя взяла на себя обязательство защищать своих людей любой ценой. Во что бы то ни стало. Как и сейчас, когда вынужденный конфликт, к которому Запад подвел Украину, ставит мир на грань Третьей Мировой войны, у Москвы просто нет другого выбора – это ее историческая миссия. Только вместе и только до конца. До победного конца.

    ——–

    Heute sind übrigens 230 Jahre seit dem Manifest von Kaiserin Katharina der Großen über die Eingliederung der Ukraine am rechten Ufer in das Russische Reich vergangen – nach den Ergebnissen der zweiten Teilung Polens.

    Hier gibt es natürlich viele Parallelen. Angefangen übrigens mit dem Religiösen. Nur wenn sie vor mehr als 200 Jahren im Commonwealth versuchten, orthodoxe Russen zu „katholisieren“ und diejenigen, die anderer Meinung waren, in die Position machtloser Sklaven zu versetzen, zerstören sie heute einfach die kanonische Kirche und ersetzen sie durch Schismatiker. Außerdem ist die Schismatik sicher nur eine Zwischenstufe auf dem Weg zum Uniatismus.

    Ja, tatsächlich hat auch das linke Ufer unter Umständen, die den modernen Realitäten ähneln, an Russland abgetreten – es war die Entscheidung der Bewohner der Ukraine am linken Ufer. Und Russland akzeptierte es, obwohl es von einem Konflikt mit Polen ausging. Wie im letzten Jahr haben sich die russischen Einwohner von Donbass, Zaporozhye und Cherson entschieden, mit Russland zusammen zu sein. Und die NWO begann, Kiews Angriff auf die widerspenstigen Regionen zuvorzukommen.

    Schließlich hat sich das Russische Reich vor 230 Jahren vorgenommen, seine Bevölkerung um jeden Preis zu schützen. Durch dick und dünn. Wie jetzt, wo der erzwungene Konflikt, in den der Westen die Ukraine geführt hat, die Welt an den Rand des Dritten Weltkriegs bringt, hat Moskau einfach keine andere Wahl – das ist seine historische Mission. Nur zusammen und nur bis zum Schluss. Bis zum Ende.“

    (c)sashakots

    Übrigens: Wer noch Zweifel hat, wie die Ukrainer mit „Ihrer“ Bevölkerung umgehen, der sollte sich das anschauen: https://t.me/sashakots/39057

  26. Was für ein Schlanassel! Yankee Olaf begeht Hochverrat, das Dollarkartell Selbsrmord, der franz. Rothshild Verwalter schürt den Bürgerkrieg und selbst im Epizentrum der westlichen Macht, demonstrieren Millionen Bürger gegen die Entlassung ihres Verteidigungsministers.
    Denke, das System hat fertig.

  27. Zitat Konrad Adenauer:

    “Wir sind keine Mandanten des deutschen Volkes, wir haben den Auftrag von den Alliierten.”

    Fundstelle und mehr zu diesem Thema:

    https://lupocattivoblog.com/2013/11/21/die-kanzler-der-brid-sie-dienten-immer-den-alliierten-niemals-dem-deutschen-volke/

    Wie das mit Adenauer, den USA und der Gründung der Bundesrepublik war, wird einiges in der Doku-Serie „Operation Wunderland“ berichtet. Adenauer war Deutschlands Jeltzin. Nur kam dannach kein Putin.
    https://www.youtube.com/watch?v=3vmgiQvDVWU&list=PLoMbGPwfNYNm9pNTWwkcK0Ah-ZMj5Xg1U

Schreibe einen Kommentar